Skip to main content

Huawei präsentiert sich mit einem Vierfachstreich auf der IFA 2022

Das geniale, stylische und performante Huawei MateBook X Pro gehört zum Hammer-Lineup des Unternehmens auf der IFA 2022
(Bildnachweis: Huawei)

Die IFA 2022 strotzt auch dieses Jahr nur so vor Neuigkeiten zu den aktuellsten Hardware-Enthüllungen diverser Unternehmen. Huawei zählt zu eben diesen Vertretern und hatte dieses Jahr gleich vier neue Gerätschaften im Gepäck.

Vom performanten Laptop (Öffnet sich in einem neuen Tab) über multifunktionale Tablets (Öffnet sich in einem neuen Tab) und Smartphones (Öffnet sich in einem neuen Tab) bis hin zur Smartwatch (Öffnet sich in einem neuen Tab) war hier wieder alles dabei, was das Technikherz begehrt. Auf was du dich künftig konkret freuen darfst, erfährst du beim Weiterlesen.

Huawei Matebook X Pro

(Image credit: Huawei)

Beim MateBook X Pro handelt es sich um ein flaches 14-Zoll-Notebook der Extraklasse.

Mit einer Auflösung von 3120x2080 Pixel, Bildwiederholraten von bis zu 90Hz sowie einer Pixeldichte von 264 dpi sind dir scharfe Bilder, Videos und ein entspanntes Arbeiten am Bildschirm schon einmal gewiss. Hardwaretechnisch kann aber auch der verbaute Intel Core i7 der 12. Generation punkten, der dich beim Arbeiten im Büro oder unterwegs begleiten wird.

Optisch machst du dabei mit dem MateBook X Pro außerdem ebenso eine gute Figur – zumindest, wenn du uns fragst. Das stylische dunkelblaue Magnesiumgehäuse brauchst du jedenfalls nicht zu verstecken und durch das handliche Gewicht von 1,26 Kilogramm ist das Notebook auch alles andere als ein lästiger Begleiter.

Der Hammer ist aber der TÜV-zertifizierte Eye Comfort 3.0. Entlang von fast 20 Szenarien wurde hier die augenschonende Wirkung und der Arbeitskomfort des Laptops getestet. Ob einem das Gesamtpaket 2199 Euro wert ist, muss allerdings jeder Interessent für sich selbst entscheiden.

Huawei MatePad Pro

Huawei MatePad Pro (2022) stellt den Neuzugang im Tabletbereich dar, kann durch einige Transformationsmöglichkeiten aber auch zweifellos und unkompliziert als Laptop-Alternative gebraucht werden

(Image credit: Huawei)

Die erste Wahl, die es beim MatePad Pro zu treffen gibt, ist die der passenden Größe. Denn das neue Huawei-Tablet erscheint sowohl in 11, als auch 12,6 Zoll. 

Was gleich bleibt sind daraufhin jedoch der Großteil der Hardwarekomponenten. So werden beide Tablet-Varianten mit dem leistungsfähigen Qualcomm Snapdragon 870 betrieben, nutzen die Softwareversion Harmony OS 3.0 und stellen auf den schicken OLED-Panels deine Bilder und Videos in gleichermaßen genialer Qualität dar. 

Arbeitstiere haben dank Anstecktastatur, Aufstellcover und beinhaltetem Stylus zudem einige nette Zusatzfeatures beiliegen, die das Tablet in Windeseile zur Laptop-Alternative transformieren. 

Unterschiede gibt es allerdings auch und diese nicht nur auf optischer Natur. Im Bezug auf die verbaute Hardware schauen wir beim kleinen, neuen MatePad Pro beispielsweise auf einen 8300 mAh Akku, während das große Geschwisterchen satte 10050 mAh liefert. Zudem sind bei der großen Variante satte 8 Lautsprecher verbaut und damit noch einmal 2 mehr als bei der kleineren Alternative. Und zuletzt könnte sich auch der Preis noch einmal deutlich unterschieden. Wie deutlich genau bleibt allerdings abzuwarten, da bisher nur die 649 Euro für die kleinere Variante als Preispunkt im Raum stehen.

Huawei Watch D

Die Huawei Watch D dürfte für Gesundheits-Enthusiasten und Sport-Fanatiker durch einige neue Funktionen und sinnvolle Erweiterungen des bestehenden Sortiments interessant werden

(Image credit: Huawei)

Huawei liefert auch den Fans von Wearables neues Futter in Form der Watch D.

Die eckige Smartwatch hat definitiv ein Design, was man mögen muss. Auf Softwareebene scheint der baldige Huawei-Zugang mit schickem Aluminiumgehäuse aber durchweg vielversprechend. Optionen zur EKG-Aufzeichnung, Blutdruckmessung (mittels integrierter Pumpe), ein Akku mit Durchhaltevermögen – das klingt doch alles sehr vielversprechend. Jetzt muss nur noch der Preis stimmen, welcher allerdings bisher noch nicht bekanntgegeben wurde.

Außerdem teilte Huawei die frohe Botschaft, dass man sich künftig mit Strava als Softwarepartner zusammen tut. Was das bringt? Künftig kann man damit weitgehend auf Drittanbieter-Apps verzichten und somit Programme potenziell noch besser auf die eigene Hardware zuschneiden. Wir bleiben jedenfalls gespannt und freuen uns auf den Release im Verlauf der kommenden Monate. 

Huawei Nova 10 Pro

Huawei Nova 10 Pro

(Image credit: Huawei)

Natürlich wäre die Huawei-Produktvorstellung aber nicht ohne neuen Smartphone-Ableger komplett. Dieser wird zur IFA 2022 in Form des Nova 10 Pro präsentiert.

Ein OLED-Display sorgt hier auf knapp 6,8 Zoll und mit einer Auflösung von 2652x1200 Pixeln dafür, dass du auch mobil schnell und unkompliziert dein liebsten Fotos einsehen kannst oder aber die kleinen Wartezeiten des Alltags mit Netflix und Co. problemfrei überbrückst. 

Apropos Fotos: Die 50 MP Hauptkamera sowie eine 60 MP Selfie-Cam sorgt dafür, dass deine festgehaltenen Erinnerungen in bestmöglicher Qualität vorliegen. Der üppige Akku mit 4500 mAh liefert dem Smartphone zudem das entsprechende Durchhaltevermögen. 

Abgerundet wird das stimmige Gesamtpaket dann noch mit dem Qualcomm Snapdragon 778G, 8 GB Ram und satten 256 GB Speicherplatz – letzterer ist allerdings nicht erweiterbar. 

Fazit: Ein rundes Quartett

Die neue Hardware macht einen durchweg positiven Eindruck und Huawei-Fans sowie Technikliebhaber dürfen sich hier auf spannende Neuerscheinungen in den kommenden Wochen und Monaten gefasst machen. 

Bei vielen Geräten bleibt jedoch der Preispunkt vorerst ein großes Fragezeichen. Da Huawei aber inzwischen einen guten Ruf als Preis-Leistungs-Garant hat, dürften uns hier keine allzu großen Überraschungen erwarten. 

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.