Skip to main content

Google Nest: Dein Smart Speaker kann jetzt deinen gesamten Apple Music Katalog wiedergeben

Google Nest Audio
(Bildnachweis: Google)

Google Nest Lautsprecher wie der neue Nest Audio (Öffnet sich in einem neuen Tab)*, Nest Hub Max (Öffnet sich in einem neuen Tab)* und Nest Mini (Öffnet sich in einem neuen Tab)* haben ab sofort Zugriff auf Apple Music (Öffnet sich in einem neuen Tab)*, teilte Google in einem Blogbeitrag (Öffnet sich in einem neuen Tab) mit.

Der Streaming-Dienst von Apple wird am 7. Dezember als Teil eines Updates für die Google Smart Speaker in den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Japan eingeführt, wobei weitere Länder potenziell später verfügbar sein werden.

Wenn das Update ankommt, wird Apple Music den Nutzern von Google Nest über 70 Millionen Songs in seinem Katalog anbieten. Damit ist der Katalog in Bezug auf die Anzahl der Songs und den Zugang zu Beats1, dem Live-Radiosender von Apple, der rund um die Uhr sendet, etwa doppelt so groß wie der von Spotify.

Du benötigst natürlich immer noch ein Apple Music (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Abonnement, um den Dienst auf deinem Nest Gerät tatsächlich nutzen zu können - und das kostet dich ab 4,99 € pro Monat.

Die beiden Tech-Giganten setzen ihre Zusammenarbeit fort

 Auch wenn die Integration von Apple Music in die Lautsprecher von Google Nest nur für die wenigen Leute, die sie besitzen, von Vorteil sein mag, so betrifft die fortgesetzte Zusammenarbeit zwischen zwei der weltweit größten Technikgiganten doch alle und könnte in Zukunft noch mehr Vorteile haben. 

In der Vergangenheit bedeutete die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen, dass iOS-Nutzer Inhalte auf integrierte Chromecast-Geräte übertragen konnten und dass der Apple TV-Streaming-Dienst sowohl iOS- als auch Android-Besitzern zur Verfügung stehen würde.

Laienhaft ausgedrückt: Wenn die beiden Unternehmen zusammenarbeiten und ihre Dienste auf die Plattformen des jeweils anderen Unternehmens ausdehnen, können mehr Menschen diese Dienste nutzen. Das ist eine Win-Win-Situation.

* Link englischsprachig

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)