Skip to main content

Gerüchten zufolge soll Apples AR/VR-Headset ein Premium-Gerät sein, das 2022 erscheint

Oculus Quest 2
The Oculus Quest 2. (Image credit: Future)

Ein Apple-Gerät, das Augmented-Reality- und Virtual-Reality-Erfahrungen bietet - ein Mixed-Reality-Headset, wenn du so willst -, ist schon seit Jahren als Gerücht im Umlauf. Die neuesten Gerüchte deuten darauf hin, dass es sich um ein Premium-Gerät handeln wird, das 2022 auf den Markt kommen könnte.

Das geht aus dem Power On Newsletter von Mark Gurman hervor, der mit seinen Vorhersagen zu Apple in der Vergangenheit eher richtig als falsch lag. Es gibt nicht viele neue Informationen, aber aus der Beschreibung von Gurman klingt es so, als ob das Headset eher im Premiumsegment des Marktes angesiedelt sein wird.

"Apple plant, bereits im nächsten Jahr ein eigenes teures Gerät mit fortschrittlichen Chips, Displays, Sensoren und Avatar-basierten Funktionen auf den Markt zu bringen", schreibt Gurman und stellt das Headset in den Kontext eines ähnlichen Geräts von Facebook, von dem wir gerade gehört haben.

Facebook vs Apple

Facebook - das jetzt übrigens Meta heißt - plant einen Nachfolger der Oculus Quest 2, der teurer und leistungsfähiger sein soll. Das Gerät ist offiziell, auch wenn die Details noch spärlich sind. Eine Markteinführung soll im Jahr 2022 folgen.

Nach dem, was Gurman sagt, wird das AR/VR/Mixed-Reality-Headset von Apple in Bezug auf seine Funktionen und seinem Preis ähnlich sein. Die Technologie, die für diese Headsets benötigt wird, verbessert sich ständig und das nächste Jahr könnte eines der wichtigsten Jahre für die Branche werden, wenn neue Hardware auf den Markt kommen sollte.

Es wird auch gemunkelt, dass Facebook/Meta an einer Smartwatch arbeitet - ein weiterer Bereich, an dem Apple ein ernsthaftes Interesse hat. Wenn die Gerüchte stimmen, wird die Smartwatch eine Frontkamera haben, mit der sie sich von der Konkurrenz abheben könnte.


Analyse: Was genau baut Apple noch mal?

Google Glass being worn.

Google Glass. (Image credit: Future)

Es war nicht einfach, den Überblick über Apples potenzielles AR/VR-Gerät zu behalten. Sicher ist nur, dass Apple-Chef Tim Cook sehr an Augmented Reality interessiert ist und dafür gesorgt hat, dass AR-Funktionen in Geräte wie das iPhone und das iPad eingebaut werden.

Einem Headset, das sowohl Virtual Reality (komplett abgeschlossene digitale Welten) als auch Augmented Reality (digitale Elemente, die über die reale Welt gelegt werden) kombiniert, steht nichts im Wege. Der offizielle Begriff lautet "Mixed Reality", aber nicht jeder verwendet ihn für dieselbe Technologie, was die Sache etwas verwirrt.

Nach dem, was wir bisher wissen, scheint es sowohl ein leistungsfähigeres Apple VR-Headset als auch eine Apple-Brille zu geben, die auf AR spezialisiert ist. Es ist möglich, wenn auch eher unwahrscheinlich, dass sich die Gerüchte um diese Geräte auf ein und dieselbe Hardware mit AR- und VR-Funktionen beziehen.

Das wahrscheinlichste Szenario ist, dass Apple uns ein Gerät wie die Oculus Quest 2 für VR und ein Gerät wie Google Glass für AR liefert. Das eine Markteinführung tatsächlich nächstes Jahr stattfindet ist zwar im Rahmen des Möglichen, kann aber auch noch 1-2 Jahre in die Zukunft gelegt werden. Die Chip-Krise betrifft auch Apple und es wird sich wahrscheinlich noch eine ganze Weile schwierig gestalten, neue Produkte auf den Markt zu werfen.

Via 9to5Mac

David Nield

Dave is a freelance tech journalist who has been writing about gadgets, apps and the web for more than two decades. On TechRadar you'll find him covering news, features and reviews, particularly for phones, tablets and wearables.