Skip to main content

Der Fingerabdruckscanner des Google Pixel 6 ist perfekt platziert, schade, dass er nicht funktioniert

Google Pixel 6 in der Hand gehalten, der Daumen greift nach dem Fingerabdruckscanner
(Image credit: TechRadar / John McCann)

Fingerabdruckscanner auf Smartphones gibt es schon seit fast einem Jahrzehnt, und obwohl Apple entschlossen ist, sie abzuschaffen, sind unsere Fingerspitzen für die meisten Hersteller immer noch das biometrische Mittel der Wahl. 

Aber nicht jeder Drucksensor ist gleich gut oder gleich gut platziert. Als ich das Pixel 6 zum ersten Mal in die Hand nahm, war mir klar, dass Google etwas richtig gemacht hatte. Die Position des Fingerabdruckscanners.

Er ist unter dem Display eingebettet - was heutzutage üblich ist -, aber im Gegensatz zu anderen Herstellern befindet er sich nicht direkt am unteren Rand des Bildschirms. 

Stattdessen hat Google den Scanner etwa ein Viertel des Bildschirms nach oben verlegt, so dass er viel leichter zu treffen ist. 

Fingerabdruck-Frust beseitigen

Ich bin vom OnePlus 9 umgestiegen, das einen Sensor an der Unterseite des Displays hat. Wenn ich das Gerät in einer Hand halte, musste ich es manchmal umständlich bewegen, um meinen Daumen an die richtige Stelle zu bringen. 

Vor dem OnePlus 9 habe ich im Jahr 2020 ein paar Monate lang das Pixel 4a benutzt, dessen rückseitiger Scanner zwar leicht zu erreichen war, wenn ich das Smartphone in der Hand hielt, aber nicht, wenn es auf meinem Schreibtisch lag. 

Das Google Pixel 6 behebt beide Ärgernisse. Der Scanner ist leicht zu erreichen, wenn du es in der Hand hältst, und auch auf dem Schreibtisch liegend ist er gut zu erreichen. Außerdem hat es den zusätzlichen Vorteil, dass es auf dem Schreibtisch nicht wackelt, wenn du es anstößt, denn der übergroße Kamerabuckel erstreckt sich über die gesamte Breite des Handys und sorgt so für einen festen Stand des Geräts.

Im Vergleich dazu befinden sich die Kameras bei vielen großen Smartphones heute eher in einer Ecke auf der Rückseite - und schon wackelt es.

Doch zurück zum Pixel 6. Mein entscheidender Tipp für die Erfassung deiner Fingerabdrücke - bei diesem Smartphone oder jedem anderen mit einem Scanner unter dem Display - ist, beide Daumen und beide Zeigefinger zu benutzen. Mit dieser Kombination lässt sich das Handy in jedem Fall leicht entsperren.

Ich habe mich sehr über diese Neuerungen gefreut, aber jetzt, nachdem ich das Pixel 6 über eine Woche lang benutzt habe, gibt es ein grundlegendes Problem, das meinen anfänglichen Optimismus dämpft.

Google Pixel 6 in der Hand gehalten, der Daumen greift nach dem Fingerabdruckscanner

(Image credit: TechRadar / John McCann)

Nicht immer einfach

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

...Psst, bald ist Black Friday!

Während die Platzierung des Fingerabdruckscanners auf dem Google Pixel 6 perfekt ist, ist die Performance nicht so gut. 

Der Scanner des Pixel 6 ist ein bisschen langsam. Es geht zwar nur um den Bruchteil einer Sekunde, aber im Vergleich zu vielen Smartphones, die ich im Laufe der Jahre benutzt habe, ist die Verzögerung spürbar. 

Es ist noch relativ früh - ich benutze das Pixel 6 erst seit zwei Wochen - aber ein weiteres, größeres Ärgernis ist die hohe Anzahl an fehlgeschlagenen Scans, die ich feststellen muss. 

Viele der Fingerabdruckscanner in neuen Smartphones gewinnen an Genauigkeit, je mehr du sie benutzt. Vielleicht verbessert sich das Pixel 6 im Laufe der Wochen, aber die Erkennungsleistung zu Beginn ist nicht vielversprechend. 

James Peckham, der Smartphone-Redakteur von TechRadar, hat ähnliche Probleme beim Google Pixel 6 Pro festgestellt, also geht es nicht nur mir so.

Es ist auch nicht nur so, wenn ich das Handy entsperre. Ich musste meinen Finger mehrmals scannen, bevor ich meine anderen Apps öffnen konnte, die ich mit der biometrischen Technologie gesichert habe. 

Du musst deinen Finger wirklich richtig platzieren, denn sonst hat das Pixel 6 Probleme, deinen Finger zu verifizieren.

Ich hoffe, dass sich dieses Problem mit der Zeit bessert, wenn du das Gerät öfter benutzt, oder dass Google es in Zukunft mit einem Software-Update beheben kann. 

Wenn die Performance-Probleme behoben werden, könnte das Google Pixel 6 über den besten Fingerabdruckscanner verfügen, den ich je in einem Smartphone benutzt habe.

Aus dem Englischen übersetzt von Franziska Schaub.

Franziska Schaub

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich :)