Deine Fitbit kann endlich Schnarchen erkennen - aber warum ist das wichtig?

Fitbit Sense
(Bildnachweis: Fitbit)

Deine Fitbit Sense oder Versa 3 kann jetzt Geräusche in der Nacht überwachen, einschließlich Schnarchen. Die Funktion wurde erstmals im Mai entdeckt, als 9to5Google Details in den Installationsdateien für die Android-App von Fitbit aufspürte.

Jetzt kann das Tool endlich genutzt werden. Wenn du eines der beiden kompatiblen Geräte hast, kannst du die Fitbit-App öffnen, auf dem Homescreen auf deine letzte Schlafaufzeichnung tippen und eine neue Option zur Schnarcherkennung sehen. Wie 9to5Google erklärt, kann deine Uhr die nächtliche Lautstärke in deinem Schlafzimmer erkennen und gezielt nach Schnarchen Ausschau halten.

Schnarchen ist normalerweise kein Grund zur Sorge und wird einfach durch Vibrationen in deiner Zunge, deinem Mund oder deinen Atemwegen verursacht, wenn du nachts atmest. Wie der britische National Health Service erklärt, kann das Schnarchen aber auch die Folge von Atemproblemen sein, z. B. wenn deine Zunge deinen Rachen teilweise blockiert, dein Mund im Schlaf offen steht oder deine Nasengänge besonders eng sind.

All diese Probleme können ganz einfach und ohne Medikamente behoben werden, indem du deine Nasenlöcher offen hältst, deine Zunge im Mund vorschiebst oder deinen Mund nachts geschlossen hältst.

Ein Mann trägt eine Nasenklammer, um Schnarchen zu verhindern

Schnarchen kann manchmal mit einem einfachen Plastikclip behoben werden, der deine Nasengänge nachts offen hält (Image credit: Andrey Popov / Shutterstock)

Wenn deine Fitbit meldet, dass du schnarchst und dich morgens oft sehr müde fühlst, sollte dein Arzt dich auf Schlafapnoe untersuchen - eine Erkrankung, bei der die Atmung während der Nacht immer wieder aussetzt.

Du kannst die neue Option nicht sehen?

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Besitzer anderer Fitbits (einschließlich der kürzlich erschienenen Fitbit Luxe und Fitbit Charge 5) werden vielleicht enttäuscht sein, dass ihre Uhr nicht mit dem neuen Tool ausgestattet ist, aber der Grund dafür ist eine einfache Hardwarefrage: Nur die Sense und die Versa 3 verfügen über das notwendige Mikrofon. 

Das sind beides Premium-Smartwatches mit entsprechenden Preisschildern, aber wenn sich die Sprachsteuerung durchsetzt, werden wir hoffentlich bald auch günstigere Fitbits mit Mikrofonen sehen, die die Schnarcherkennung unterstützen.

Frau im Bett schaut auf Fitbit Luxe

Die Fitbit Luxe unterstützt keine Schnarcherkennung (Image credit: Fitbit)

Wenn du eine der kompatiblen Uhren besitzt und die Option zur Schnarcherkennung noch nicht sehen kannst, mach dir keine Sorgen: Sie wird anscheinend nach und nach eingeführt und sollte bald verfügbar sein.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Hallöchen, ich bin Franzi.

Als Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland bin ich unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.

Wenn ich nicht gerade nach neuesten News für euch das Internet durchforste oder frisch gelaunchte Geräte teste, backe ich, tauche ein in die Welt von Azeroth, schmökere in Romanen auf meinem Kindle Paperwhite oder sitze mit einer Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa, ganz im Sinne von Netflix & Chill. Dazu eine schlafende Katze auf dem Schoß und ich bin glücklich.

Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de.

Ich freue mich auf deine Nachricht!