Das Xiaomi 13 Ultra könnte dem Samsung Galaxy S23 Ultra in Sachen Kamera Konkurrenz machen

Ein Foto des Xiaomi 12s Ultra Smartphones
(Bildnachweis: Basil Kronfli / TechRadar)

Es wird erwartet, dass das Xiaomi 13 und das Xiaomi 13 Pro bald auf den Markt kommen, aber es sieht so aus, als ob auch das Xiaomi 13 Ultra bald erscheinen könnte. Und es könnte sich lohnen, darauf zu warten, denn das neueste Leak deutet darauf hin, dass es dem Samsung Galaxy S23 Ultra in Sachen Fotografie Konkurrenz machen könnte.

Laut Digital Chat Station - einem Leaker mit einer guten Erfolgsbilanz - auf der chinesischen Website Weibo (Öffnet sich in einem neuen Tab) (via NotebookCheck (Öffnet sich in einem neuen Tab)), wird das Xiaomi 13 Ultra vier Kameras auf der Rückseite haben. Das ist mehr als bei den meisten Smartphones und entspricht dem Galaxy S22 Ultra (Öffnet sich in einem neuen Tab) - und dem, was wir vom Galaxy S23 Ultra erwarten.

Eine dieser Kameras wird anscheinend einen großen 1-Zoll-Sensor verwenden - wie das beeindruckende Xiaomi 12S Ultra -, mit dem Samsung wahrscheinlich nicht mithalten kann. Die Sensorgröße ist zwar nicht der einzige Faktor, der bei Kameras eine Rolle spielt, aber sie kann einen großen Einfluss auf die Bildqualität haben.

Laut einer maschinell übersetzten Version des Posts wird das Xiaomi 13 Ultra auch ein "Anti-Verwackelungsmodul" haben, was auf einigen Websites als kardanische Stabilisierung interpretiert wurde. Kurz gesagt: Dieses Smartphone wird eine bessere Bildstabilisierung bieten als die meisten anderen Handys.

Wir wissen nicht viel mehr über das Xiaomi 13 Ultra, aber es wird wahrscheinlich erst nach dem Xiaomi 13 und dem Xiaomi 13 Pro auf den Markt kommen, denn beide wurden von Xiaomi selbst angeteasert und sollten am 1. Dezember präsentiert werden, bevor der Start verschoben (Öffnet sich in einem neuen Tab) wurde.

NotebookCheck (Öffnet sich in einem neuen Tab) behauptet, dass der 7. und 8. Dezember als mögliche Termine durchgesickert sind, obwohl nicht klar ist, woher diese Information stammt. [Jetzt wissen wir, dass der Start am 13. Dezember (Öffnet sich in einem neuen Tab) sein soll.]

Lange werden wir aber sicher nicht mehr warten, denn Xiaomi hat die beiden Smartphones sogar auf seiner Tmall (Öffnet sich in einem neuen Tab)-Website gelistet. Anscheinend gab es auch kurzzeitig Bildmaterial, das von @TechnoAnkit1 (Öffnet sich in einem neuen Tab) entdeckt wurde, das aber inzwischen wieder entfernt worden zu sein scheint.

See more

Es gibt noch ein paar weitere Details, die erwähnenswert sind. Xiaomi hat angeblich bestätigt, dass das Standard-Xiaomi 13 ein 1080p AMOLED-Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz haben wird, während PriceBaba (Öffnet sich in einem neuen Tab) behauptet, dass beide Modelle wahlweise mit 8 GB RAM und 128 GB oder 256 GB Speicher oder mit 12 GB RAM und 256 GB oder 512 GB Speicher erhältlich sein werden.


Analyse: Ein Trio von Smartphones als Herausforderung für Samsung

Xiaomis kommende Smartphone-Linie könnte eine direkte Konkurrenz für Samsung darstellen. Das Xiaomi 13 wird wahrscheinlich als Konkurrent für das Galaxy S23 positioniert, das 13 Pro als Konkurrent für das S23 Plus und das Xiaomi 13 Ultra als Konkurrent für das Galaxy S23 Ultra.

Xiaomi hat sogar den Vorteil, dass es zumindest einige dieser Smartphones vor Samsung auf den Markt bringen kann, da die Galaxy S23-Serie voraussichtlich erst im Februar 2023 vorgestellt werden wird.

Allerdings klingt das Xiaomi 13 Ultra bei weitem am spannendsten von den dreien, und wir sind nicht sicher, wann es auf den Markt kommen wird. Und auch die beiden anderen Modelle erscheinen nur in China - eine weltweite Markteinführung könnte also erst erfolgen, wenn die Samsung Galaxy S23-Serie in den Regalen steht.

Da alle diese Handys wahrscheinlich schon bald auf den Markt kommen, könnten wir uns auf eine weitere aufregende Smartphone-Periode freuen, denn alle diese Modelle sind Anwärter für unsere Liste der besten Smartphones (Öffnet sich in einem neuen Tab), wobei die Ultra-Modelle beider Linien wahrscheinlich auch auf unserer Liste der besten Kamerahandys (Öffnet sich in einem neuen Tab) landen werden.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von