Skip to main content

Das erste 120Hz Oculus Quest Spiel ist da

Cubism
(Image credit: Oculus)

Nur ein paar Tage nachdem Facebook angekündigt hat, dass das nächste Update für die Oculus Quest Geräte 120Hz Bildwiederholrate unterstützen wird, haben wir nun unser erstes Spiel, das die Vorteile des seidenweichen VR-Upgrades nutzen kann. Aber es gibt einen Haken...

Die Oculus Quest 2 Version des großartigen 3D-Puzzlespiels Cubism ist jetzt gepatcht und bereit, die butterweiche Bildwiederholrate zu unterstützen. Der 120Hz-Modus befindet sich noch in einem experimentellen Stadium, du musst dich also mit möglichen Bugs noch etwas gedulden. Aber von der Ankündigung bis zur Auslieferung des Patches ist es sehr schnell gegangen.

Allerdings wirst du den neuen Modus noch nicht ausprobieren können. Das liegt daran, dass wir noch auf das zugrundeliegende Oculus Quest Plattform-Update v.28 warten, das die Unterstützung des 120Hz-Modus einschalten wird. Cubism-Entwickler Thomas Van Bouwel ist schneller als Facebook es könnte.

120Hz ausrollen

Das Oculus Quest Plattform v.28 Update wird nach und nach an Oculus Nutzer auf der ganzen Welt ausgerollt. Aber du musst deine Erwartungen dämpfen, welche Spiele davon profitieren werden.

Oculus' Chief Technology Officer John Carmack hat bereits erklärt, dass "nur wenige bestehende Spiele für 120 optimiert werden, aber einige neue Titel werden es als Option in ihrer Designphase berücksichtigen." 

Mit anderen Worten, es ist wahrscheinlicher, dass brandneue Spiele die Vorteile des Bildwiederholungsmodus nutzen werden als ältere Spiele. Man kann sich vorstellen, dass das daran liegt, dass frühere Titel die gesamte damals verfügbare Rechenleistung genutzt haben, um ihre Grafik mit den früheren 75 und 90 Hz Bildwiederholratenstandards zu optimieren. Cubism hatte wahrscheinlich ein wenig mehr Spielraum, da die karge Grafik und der kleine Spielraum die Quest-Hardware nicht an ihre absoluten Grenzen brachten.