Skip to main content

Chromecast mit Google TV: Preis, Erscheinungsdatum, Spezifikationen und Fernbedienung

Google Chromecast mit Google TV
(Image credit: Google) (Image credit: Google)

Google hat den neuen Chromecast mit Google TV enthüllt, und das bringt große Veränderungen für Googles Streaming-Output mit sich.

Chromecast mit Google TV bleibt ein HDMI-Dongle, der deinem Fernseher Smarts hinzufügt. Wie der Chromecast Ultra* bietet er Unterstützung für 4K/HDR10, HDR 10+ und Dolby Vision-Wiedergabe sowie DTS, Dolby Digital Plus, Dolby Atmos* und 5.1-Surround-Sound.

Der Unterschied besteht darin, dass Chromecast mit Google TV sich nicht nur auf die Casting-Funktionalität verlässt, sondern auf der Android TV*-Plattform aufbaut, mit einer völlig neuen, auf den Inhalt fokussierten Ebene namens Google TV, die über die Plattform gelegt wurde.

Was genau hat Google TV also zu bieten, und was können wir erwarten, wenn der neueste Chromecast hinzugefügt (und weggelassen) wird? Alles, was du über Chromecast mit Google TV wissen musst, findest du weiter unten.

Chromecast mit Google TV: Kurz & knapp

  • Worum geht es? Ein Streaming-gerät von Google mit Google TV
  • Wann kann ich es kaufen? Ab 30. September in den USA, weitere Länder folgen gegen Ende des Jahres
  • Wie viel wird es kosten? $ 49 in den USA, Preise für die anderen Länder sind derzeit noch nicht bekannt

Chromecast mit Google TV: Preis

Chromecast mit Google TV startet am 30. September zu einem Preis von 49 US-Dollar in den USA, eine breitere weltweite Verfügbarkeit wird folgen. Es wird in drei Farben erhältlich sein: Snow (weiß), Sunrise (pfirsich-orange) und Sky (Rotkehlchen-Ei-Blau), wobei 49 % der bei der Herstellung verwendeten Kunststoffe recycelt werden.

Chromecast mit Google TV: Spezifikationen und Funktionen

Beginnen wir mit Google TV. Dabei handelt es sich um eine Streaming-Plattform, bei der es um personalisierte Empfehlungen und leichte Auffindbarkeit geht. 

Google TV fasst alle deine Abonnements, von Netflix über YouTube bis hin zu Amazon Prime Video, in einer neuen Registerkarte "Für dich" zusammen. Diese ist weiter unterteilt in Film- und Fernsehunterteilungen, Kategorien, Neuerscheinungen und mehr. 

Mit der Zeit gewöhnt sich Google TV an deine Vorlieben und schlägt dir Artikel vor, die deinen Interessen entsprechen, z. B. Sci-Fi-Filme oder Kochsendungen. Auch kostenlose Videoinhalte aus Apps werden hier erscheinen.

Außerdem steht eine Watchlist zur Verfügung, die zusammen mit der Google TV-App funktioniert, so dass du auch von unterwegs aus einstellen kannst, was du später ansehen möchtest.

Als Sprung von einem regulären Chromecast ist der Unterschied sogar noch deutlicher, da Google TV, genau wie Android TV, über eine integrierte App-Unterstützung verfügt. Mehr als 6.500 Apps werden mit dem neuen Chromecast funktionieren, sofern sie bereits für Android TV entwickelt wurden. Medien und Apps leben zusammen, und alles von Peloton bis Masterclass ist bereit für den Start.

Google TV ist auch versierter darin, das breitere Kollektiv der Google-Apps und -Dienste zusammenzuführen. So kannst du beispielsweise den neuen Chromecast mit Google TV nutzen, um die Kameraeinspielungen der Nest-Sicherheitskameras zu überprüfen oder an einem Google Meet-Videochat teilzunehmen. Es ist mit dem breiteren Smart Home-Ökosystem von Google Home verknüpft, was bedeutet, dass es zusammen mit dem Sprachhelfer Google Assistant zum zentralen Knotenpunkt deines angeschlossenen Wohnorts werden könnte.

Was ist mit denjenigen mit vorhandenen Android-TV-Geräten*? Wenn auf deinem Gerät bereits Android TV 10 läuft, kannst du damit rechnen, dass einige der neuen Funktionen in den kommenden Monaten auch auf deinem Gerät zu finden sein werden, aber ältere Geräte könnten Pech haben. Wie dem auch sei, es liegt am Gerätehersteller, ob er in das Update investiert oder nicht. Für die Zukunft erwartet Google, dass alle Android-TVs und -Geräte, die ab 2022 hergestellt werden, die Betriebssystemebene mit dem neuen Look ausführen werden.

Chromecast mit Google TV: Fernbedienung

Dies ist das erste Mal, dass ein Chromecast mit Fernbedienung ausgeliefert wird. Die Fernbedienung hat eine spezielle Sprechtaste für Google Assistant und ein eingebautes Mikrofon, das mit den Türklingeln von Nest verbunden werden kann (so dass du fragen kannst, "wer ist an der Haustür", und es dir auf dem Bildschirm anzeigen zu lassen), Tasten zum Ein- und Ausschalten des Fernsehers, ein Home-Button, eine TV-Eingabesteuerung, YouTube- und Netflix-Shortcut-Tasten und Knöpfe zum Ändern der Lautstärke. Er wird mit zwei AAA-Batterien betrieben.

Chromecast mit Google TV: Was fehlt?

Das einzige bemerkenswerte Ding, das hier noch fehlt, ist Google Stadia. Googles Spiele-Streaming-Service steht auf dem neuen Chromecast nicht zur Verfügung. Es gibt nicht nur noch keine native App für Stadia, sondern es kann nicht einmal die Stadia-Casting-Funktionalität unterstützen, die selbst ein normaler Chromecast bieten kann. 

Dieses Versäumnis wird durch ein Update im Jahr 2021 behoben werden, aber die Tatsache, dass es beim Start nicht vorhanden ist, spricht Bände über die Steine, die Stadia bereits in diesem Jahr, seit es zum ersten Mal für die Öffentlichkeit veröffentlicht wurde, überwinden muss.

* Link englischsprachig