Skip to main content

Google Home Mini Test

Klein im Klang, groß in seinen Möglichkeiten

Image credit: TechRadar

Unser Fazit

Der Google Home Mini ist die bisher günstigste Möglichkeit für diejenigen, die sich das Smart-Home-System von Google zulegen und sich einen intelligenten Lautsprecher kaufen möchten. Er bietet zwar ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, aber seine schlechte Klangleistung macht ihn zu einem besseren Schreibtischkumpel als einen Standalone-Lautsprecher.

Vorteile

  • Kompatibel mit Google Chrome Cast
  • Bluetooth Unterstützung
  • Smart Home freundlich
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • Schwache Klangleistung

Er ist süß, kompakt und ihn gibt's schon für unter 30 €.

Der erschwingliche Google Home Mini macht etwas, was die meisten der besten Bluetooth- Lautsprecher nicht können: Er ist mit dem Google Assistant ausgestattet, der Dir immer zur Seite steht und Dir hilft, Antworten zu finden, Musik einzuschalten, das Licht zu dimmen, eine TV- Sendung zu starten und vieles mehr, indem er nichts als Deine Stimme braucht, um Dich zu unterstützen.

Das bedeutet, dass der Home Mini genau wie das größere, teurere Google Home und sogar das viel leistungsfähigere Google Home Max ist. Aber genau da hören die Gemeinsamkeiten auf. Während die anderen Lautsprecher vom Standpunkt der Leistung her sehr solide sind, kann sich der Home Mini nicht als alleiniger Lautsprecher in Deinem Zuhause behaupten.

Mittlerweile gibt es schon die zweite Generation - den Google Nest Mini, der eine bessere Klangqualität als das Original verspricht, da heißt aber nicht, dass der Google Home Mini abgeschrieben werden kann.

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar

Man sagt, dass die Beurteilung der Tonqualität subjektiv ist. Wir denken jedoch, dass uns die meisten User zustimmen würden, dass das, was der Google Home Mini im Audiobereich kann, nicht sehr viel ist. Die Klangqualität - obwohl sie als 360-Grad-Tonhöhe eingestellt ist - fällt ein wenig mager aus. Trotz dass der Google Home Mini in der Lage ist, die obskurste Musik, die man sich aus einer ziemlich großen Auswahl an Streaming-Diensten auswählen kann, abzuspielen, hat er Schwierigkeiten, ihr gerecht zu werden, da die Klangbreite dieses kleinen Lautsprechers zu gering ist.

Wenn Du jedoch bereits ein Google Home besitzen solltest oder einen Lautsprecher mit Chromecast-Audio-Technik eingerichtet hast, wird der Home Mini das gesamte Klangerlebnis noch besser machen, weil sich der Google Home Mini auf die Höhen im Soundprofil stürzt. Gesang und hohe Töne klingen deutlich hervor, geht aber auf Kosten von - na ja - allem anderen. Das ist kein Problem, wenn andere Lautsprecher den Ton übernehmen können, aber der Google Home Mini allein ist einfach nicht ausgefeilt genug, das alleine zu übernehmen.

Abgesehen von dieser Tatsache ist es uns trotzdem unmöglich, den Google Home Mini nicht zu empfehlen. Sein intelligenter Assistent, die große Liste der Funktionen und der niedrige Preis geben uns den Anlass, ihm eine positive Kritik zu geben.

Der Mikrofon-Kippschalter (Image credit: TechRadar)

Der Mikrofon-Kippschalter (Image credit: TechRadar)

Design

Der Google Home Mini sieht aus wie ein Macaron in der Größe eines Donuts. Der Durchmesser beträgt nicht einmal zehn Zentimeter, hoch ist er nur 4,2 Zentimeter. Er ist klein und flach, die Oberseite ist mit einer robusten Textilabdeckung bezogen, so wie wir es von anderen Google Home Produkten gewohnt sind, und die untere Hälfte besteht aus mattem Kunststoff, der zu 20 % aus recyceltem Material besteht.

Der handtellergroße Google Home Mini sieht so aus, als ob sein Stoffgeflecht nur für das äußere Design gedacht ist, tatsächlich bietet er jedoch einige Bereiche, die Du durch Berührung steuern kannst. Wenn Du zum Beispiel oben auf das Gerät tippst, wird das Abspielen von Musik angehalten und wieder gestartet. Google wollte es ermöglichen, den Assistenten durch Tippen und Halten in der Mitte aufzurufen, hat die Funktion aber inzwischen aus Datenschutzgründen dauerhaft deaktiviert.

Wenn Du einen Finger auf die linke und rechte Seite des Lautsprechers legst, wird die Lautstärke gedimmt oder erhöht, so wie Du es möchtest. Ein sehr nettes Feature ist, dass der Google Home Mini leuchtet, wenn Du ihn mit Deiner Stimme oder durch Berührung navigierst. Auf seiner Oberseite befinden sich vier LEDs, die aufleuchten, um zu signalisieren, dass Dein Befehl registriert wurde.

Vier Lichter erscheinen auf dem Home Mini, wenn er zuhört und nachdenkt (Bildnachweis: TechRadar)

Vier Lichter erscheinen auf dem Home Mini, wenn er zuhört und nachdenkt (Bildnachweis: TechRadar)

Auf der Rückseite der unteren Hälfte verfügt der Google Home Mini über einen Mikro-USB-Anschluss, der zur Stromversorgung dient. Der Google Home Mini funktioniert leider nicht mit Batterien und kann somit nur an einem festen Ort stationiert werden. Das Stromkabel misst 1,5 Meter. Der Mikrofonschalter, mit dem Du das aktive Hören ausschalten kannst, befindet sich ebenso auf der unteren Hälfte. Somit machst Du Deinen Google Home Mini zu einem Lautsprecher. Schaltest Du ihn wieder an, könnt ihr wieder entspannt miteinander agieren. Auf der Unterseite befindet sich eine kreisförmige Silikonmatte, die es ermöglicht, den Google Home Mini auf jede beliebige Oberfläche zu stellen, ohne dass er verrutscht.

Google stellte TechRadar das Modell in der Farbe Koralle (orange) zur Verfügung, aber der Google Home Mini ist auch in Kreide (grau) oder Karbon (schwarz) erhältlich.

Bild 1 von 8

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar
Bild 2 von 8

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar
Bild 3 von 8

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar
Bild 4 von 8

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar
Bild 5 von 8

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar
Bild 6 von 8

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar
Bild 7 von 8

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar
Bild 8 von 8

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar

Leistung

Der Google Home Mini ist der derzeit günstigste, erhältliche Lautsprecher mit dem Google Assistant. Glücklicherweise leidet seine Spracherkennung nicht darunter, dass er klein und äußerst erschwinglich ist. Egal, ob Du im Raum herumschreist oder mehrere Meter weiter weg sprichst, der Google Home Mini hat in beiden Situationen ähnlich gute Ergebnisse erzielt.
Die Liste der Möglichkeiten, die der Google Home Mini bietet, geht noch weiter. Du kannst Musik über eine Reihe von Musik-Apps wie Deezer, Apple iTunes, Apple Music, Spotify, YouTube Music, Audible, Google Play Music und mehr streamen. Er unterstützt die Audioformate HE-AAC, LC-AAC+, MP3, Opus, Vorbis, WAV (LPCM), FLAC.

Er kann mühelos über das WLAN oder via Bluetooth YouTube-Videos an Deinen Chromecast senden und beginnt super schnell mit der Wiedergabe.

Der Google Home Mini ist auch ein Smart Home Hub, das heißt eine Schnittschnelle, zu Internet of Things (IoT) -Geräten wie TP-Link, Philips Hue-Leuchtmitteln, Wemo-Produkten. Andere Geräte lassen sich auch integrieren.

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar

Es sind nicht nur die Smart Things, die uns am Google Home Mini begeistern. Nein! Er bietet auch direkt nach dem Auspacken beeindruckende Funktionen. All diejenigen, die nicht mit ihrem Lautsprecher sprechen wollen, bedienen ihn über das Smartphone oder iPad durch die Google Home App.
Die Verbindung über die Google Home App ist ein Kinderspiel und Du lernst schnell ein, zwei Dinge über den Google Home Mini – seine Funktionen und welche Möglichkeiten er Dir bietet. Sofort nach dem Anschließen ermöglicht er den Zugriff auf eine Vielzahl von kostenlosen Audioinhalten. Wenn Du den Google Home Mini ausschließlich als Bluetooth-Lautsprecher verwenden möchtest, koppelst Du ihn über die Google Home-App mit den gewünschten Geräten.
Sobald Dein Smartphone mit dem Google Home Mini verbunden ist, kannst Du ganz einfach mit dem Hören Deiner Musik beginnen.

Gib dem kleinen Smart Speaker einfach den Sprachbefehl „Ok Google, spiele meine Spotify Playlist.“, um ihn mit Deinem Smartphone zu verbinden oder sag „Ok Google, stop!“, um den Vorgang zu beenden. Durch das Drücken des Felds "Cast" in der App kannst Du die Lautstärke über Dein Handy regulieren – oder du sagst einfach: „Ok Google, mach lauter!“ Apropos Cast: Der kleine Lautsprecher von Google funktioniert am besten in einer Reihe anderer Cast-fähiger Geräte. In meiner Studio-Wohnung habe ich einen Google Home, ein Chromecast Audio verbindet die Soundbar mit dem Google Home Mini, um ein Surround-Sound- Setup zu erzeugen. In dieser Gruppe sticht der Home Mini eindeutig als Star der Höhen hervor, er bringt Gesangsstimmen kristallklar hervor. Der größere Home konzentriert sich mehr auf die ausgewogenen Mitten im Audiobereich.

Als  alleiniger Smart Speaker ist der Google Home Mini nicht viel mehr als ein kleiner Assistent für Deinen Schreibtisch. Er genügt, um Dir das Datum und Uhrzeit, Wetter oder welcher Termin demnächst ansteht, zu sagen. Solltest Du aber auf der Suche nach einem Lautsprecher sein, der Deine Lieblingsmusik originalgetreu wiedergibt, ist er nicht die beste Lösung, die es gibt. Dieser Mini-Lautsprecher kann ziemlich laut werden, jedoch gibt es leider keinen Bass im Lieferumfang.

Image credit: TechRadar

Image credit: TechRadar

Fazit

Natürlich ist es Googles Ansinnen, den Google Home Mini mit dem Google Assistant in so viele Wohn-, Kinder- oder Arbeitszimmer zu bringen, wie möglich. Es könnte Google auch gelingen, da der Google Home Mini durch sein Design und seine Funktionen glänzt.

Wenn Du auf der Suche nach einem günstigen, einfachen Lautsprecher bist, wird der Google Home Mini für viele diesen Zweck erfüllen. Aber denk daran, dass er optimal als Ergänzung für die Google Home Familie, jedoch keine Basis für hohe Anforderungen an einen Smart Speaker ist. Was ihn besonders macht? Er ist wirklich schlau. Er ist mit guten Features von Google ausgestattet und weist keine Kinderkrankheiten mehr auf. Er ist günstig und komplettiert das Google Portfolio. Ja, der Google Home Mini kostet extrem viel weniger als der größere Google Home, ist so groß wie ein Nadelkissen – sieht auch so aus -  aber er klingt auch nicht wie ein vollwertiger Lautsprecher. Der Preis gibt einfach nicht mehr Leistung her.

Google Home vs. Google Home Mini vs. Google Home Max: Für welches Modell solltest Du Dich entscheiden?

Ich denke, wir haben Dir hier sehr gute Voraussetzungen geschaffen, um Dir einen Einblick zu geben, welcher Smart Speaker der richtige für Dich ist. Je höher Dein Anspruch ist, umso mehr Geld musst Du in die Hand nehmen, bekommst dann aber auch ein Gros mehr an Leistung.