Microsoft triumphiert gegen FTC vor Gericht! – Heißt das, der Activision Blizzard-Deal hat grünes Licht?

Sieht so bald das neue Xbox Line Up aus?
(Bildnachweis: Activision Blizzard)

Wie The Verge vor wenigen Minuten offiziell bestätigt hat, so konnte sich das Team rund um Xbox-Chef Phil Spencer erfolgreich der Vorwürfe der FTC erwehren und vor Gericht einen wichtigen Zuspruch im Hinblick auf die Übernahme von Activision Blizzard erwirken.

See more

Seit Wochen, gar Monaten des ewigen Hin und Her gibt es nun also eine womöglich finale Entscheidung in den Vereinigten Staaten und so stehen nicht mehr viele Hürden zwischen der erfolgreichen Übernahme – und der möglichen Eingliederung von Triple-A-Titeln wie Diablo IV in den Xbox Game Pass.

Die Reaktionen hierzu dürften aber gespalten ausfallen. Während ein Großteil dieses Ergebnis als Triumph aufzufassen scheint, dürfte es zweifelsohne auch den ein oder anderen geben *Hust* Jim Ryan *Hust* dem angesichts dessen die Schweißperlen das Gesicht herunterrinnen.

Immerhin befürchtete der direkte Konkurrent Sony nicht komplett grundlos, dass eine erfolgreiche Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft schwerwiegende Folgen für die Beliebtheit der PlayStation 5, womöglich gar der PlayStation 6, bei Gamern haben könnte.

See more

Call of Duty, Crash Bandicoot, Diablo, Sekiro, Spyro, Starcraft, Warcraft ... das ist nur eine kleine Auswahl aus der großen IPs, die sich Microsoft mit der Übernahme sichern konnte. Und sollte der Sony-Anhängerschaft hier auf lange Zeit der Zugang in irgendeiner Form erschwert werden oder gar verwehrt bleiben, dürfte es nicht lange dauern, bis sich die ersten, immerzu treuen Sony-Konsoleros von ihrer bisherigen Lieblingskonsole abwenden – oder zumindest der Microsoft-Alternative stärker zuwenden.

Die Befürchtung wird aktuell durch einige strikte Regularien in Zaum gehalten, die beispielsweise für die Akzeptanz in Europa vonnöten waren und heruntergebrochen garantieren sollen, dass Xbox nicht von heute auf morgen sofort den Zugang zu den zuvor genannten IPs für Spieler auf Sonys oder aber Nintendos Konsolen kappt.

Spencer zufolge sei das aber auch gar nicht der Plan – ganz im Gegenteil! Mit einigen Zugeständnissen und bereits getroffenen Arrangements mit Nintendo und Co. propagiert er nahezu, dass es Microsoft eher darum ginge, eine größere Spielerschaft an den grandiosen, neuen IPs teilhaben zu lassen. Entsprechend dürfen wir künftig gar auf ein neues Call of Duty für die Nintendo Switch hoffen!

Und auch Sony kommt gut weg, wo doch der Großteil der IPs auch noch längerfristig für den direkten Konkurrenten bereitstehen soll.

Insofern dem aber WIRKLICH so ist ... und sich Microsoft tatsächlich an die aufgestellten Spielregeln hält, so könnte die kürzlich getroffene Entscheidung eine sein, von der schlussendlich vor allem eine Gruppe profitiert: die Gamer!

Wäre das nicht schön?

Neben den Vereinigten Staaten muss allerdings auch noch das Vereinigte Königreich von der Übernahme überzeugt werden. Selbige wurde hier nämlich schon vor Monaten (fürs Erste) blockiert

Insofern das aber geschafft ist, könnte der Übernahme nicht mehr viel im Weg stehen und so alsbald der Xbox Game Pass mit erstklassigen Neuerscheinungen aus dem Hause Activision Blizzard genährt werden! 

Bis es so weit ist, gibt es aber noch genug andere Titel zu spielen! Beispielsweise die Vielzahl derer, die du dir aktuell entlang des Prime Day 2023 für kleines Geld sichern kannst. Jetzt durchstöbern und deinen nächsten Zeitvertreib ausfindig machen! 

Christian Schmidt
Business Development Manager

Hi, ich bin Christian und bei TechRadar Deutschland als Business Development Manager tätig.

Bei allen Fragen rund um Gastbeiträge sowie Native Advertising bin ich die richtige Adresse!

Darüber hinaus lasse ich aber auch mein Know-How im PC-Hardware-Segment, den TV- und Serienbereich sowie rund um meinen heißgeliebten Xbox Game Pass in die redaktionelle Gestaltung unserer Seite einfließen.
Insbesondere im Gaming-Segment kann ich durch meine unzähligen Spielstunden und langjährigen Kenntnisse überzeugen, bin aber auch immer offen für neue Vorschläge und innovative Konzepte der Industrie.


Erreichbar bin ich unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.