Skip to main content

"Wir müssen mit Portal 3 anfangen" fordert ein Co-Autor der Serie

Portal 2
(Image credit: Valve)

Erik Wolpaw, der Co-Autor von Portal und Portal 2, hat sich nun zu einem potentiellen Nachfolger geäußert und ist der Meinung, dass Valve "mit Portal 3 anfangen muss". 

In einer kürzlich erschienenen Folge des Kiwi Talkz (opens in new tab) Podcasts sagte Wolpaw (transkribiert von VGC (opens in new tab)): "Wir müssen mit Portal 3 anfangen."

"Ich werde nicht jünger", sagte er. "Wir kommen an einen Punkt, an dem es verrückt ist zu denken, dass wir buchstäblich zu alt sein werden, um an Portal 3 zu arbeiten, also sollten wir es einfach tun."

Wolpaw nannte auch Valve-Chef Gabe Newell in einem augenzwinkernden Verweis auf die Rentabilität eines weiteren Portal-Spiels und forderte die Fans gleichzeitig auf, eine Mail an Gabe zu schicken, wenn sie ein Portal 3 wollen.

Portal 2

(Image credit: Valve)

So gerne Wolpaw uns auch in das Portal-Universum zurückführen würde, so räumte er auch ein, dass es schwierig wäre, Valve davon zu überzeugen. Er verglich die Aufgabe mit dem Auslösen einer "Revolution", was wahrscheinlich eine faire Beschreibung für das bekanntermaßen sequenzscheue Studio ist.

Obwohl Valve behauptet, mehrere Spiele in der Entwicklung zu haben, ist es um Portal seit Jahren still geworden. Das hat die Fans aber nicht davon abgehalten, ihre eigenen Fortsetzungen zu entwickeln.

Abgesehen von einer lang erwarteten Switch-Portierung war das letzte, was wir von Portal gesehen haben, das Miniaturspiel Aperture Desk Job, das als eine Art Tutorial für Valves Steam Deck gedacht war. Von einem Portal 3, auf das Wolpaw und viele Fans hoffen, gibt es bisher keine Spur.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).