Skip to main content

Windows 11 Systemanforderungen sind schlechte Nachrichten für alte Laptops und PCs

Frustrierte Nutzerin
(Image credit: Shutterstock)

Wie erwartet hat Microsoft bei seinem gestrigen Event Windows 11 vorgestellt – und dazu die Systemanforderungen, die benötigt werden, damit das neue Betriebssystem funktioniert.

Diese Systemanforderungen, die wir weiter unten aufgeführt haben, sind schlechte Nachrichten für Nutzer mit älteren Laptops und PCs, da es sein kann, dass sie nicht auf Windows 11 upgraden können. Allerdings wird Windows 10 zumindest die nächsten paar Jahre noch funktionieren – mindestens bis zum 14. Oktober 2025.

Für Nutzer, die von Microsoft ein revolutionäres und ambitioniertes Update erwartet haben, könnten die höheren Anforderungen natürlich auch gute Nachrichten sein.

Du kannst die Windows PC-Integritätsprüfung herunterladen, um zu erfahren, ob dein aktueller PC die Anforderungen von Windows 11 erfüllt. Es sieht jedoch so aus, als wäre das Tool ungenau, denn selbst Nutzer mit einem Ryzen 9 5900X-Prozessor und 32 GB RAM berichten, dass die Anforderungen nicht erfüllen würden.

Windows 11 Systemanforderungen

  • 64-Bit-Prozessor
  • 4 GB of RAM
  • 64 GB Festplattenspeicher
  • 1 GHz
  • UEFI, Secure Boot-kompatibel
  • TPM 2.0
  • Mindestens 9 Zoll großes Display mit HD-Auflösung (1.366 x 768)
  • DirectX 12-kompatible Grafik / WDDM 2.x 
  • Internetverbindung für Windows 11 Home

Tschüss, 32-Bit!

Das vielleicht größte Problem für Nutzer mit älterer Hardware dürfte die fehlende Kompatibilität von Windows 11 mit 32-Bit-Systemen sein.

Das ist keine große Überraschung, denn die meisten modernen Systeme laufen bereits mit 64-Bit. Außerdem wird 32-Bit-Hardware wegen ihrer Einschränkungen bereits von vielen Linux-Distributionen nicht mehr unterstützt.

Internetverbindung benötigt

Eine weitere große Änderung für diejenigen, die Windows 11 Home installieren wollen, ist, dass sie bei der Ersteinrichtung mit dem Internet verbunden sein müssen. Sie benötigen außerdem einen Microsoft-Account – lokale Accounts werden nicht länger akzeptiert.

Microsoft behauptet zwar, dass Windows 11 Home ein besser vernetztes Betriebssystem sein wird, das sich besser an deine Interessen anpasst, und dass du nur für die Ersteinrichtung mit dem Internet verbunden sein musst. Viele werden das jedoch für problematisch halten.

Wenn du, zum Beispiel, in einer Region mit schlechter Internetverbindung lebst, könnte das Probleme verursachen. Wer keinen Microsoft-Account haben will, wird sich auch ärgern – aber zumindest sind sie kostenlos.

Das alles betrifft jedoch nur Windows 11 Home – Windows 11 Pro kann weiterhin offline installiert werden.