Skip to main content

Vergiss die Nvidia RTX 3090 – du kannst Bitcoin jetzt mit einem Game Boy minen

Game Boy
(Image credit: Kraft74 / Shutterstock)

Wegen des Booms von Kryptowährungen kämpfen seit Herbst 2020 Miner und PC-Gamer um High-End-Grafikkarten wie die Nvidia GeForce RTX 3090. Wenn du aber kreativ genug bist, kannst du Bitcoin auch mit einem Nintendo Game Boy minen, wie der YouTube-Channel Stacksmashing herausgefunden hat.

Dafür hat er den 1989 veröffentlichten Game Boy per Link-Kabel mit einem Raspberry Pi Pico verbunden und konnte tatsächlich anfangen zu minen.

Ursprünglich wollten sie einen unveränderten Game Boy verwenden, aber da der Handheld sich mit einem Bitcoin Node und dem Bitcoin-Netzwerk verbinden muss, um tatsächlich minen zu können und eine 30 Jahre alte, batteriebetriebene Konsole offensichtlich keinen Internetzugriff hat, musste ein Raspberry Pi dafür herhalten.

Lohnt es sich?

Das ganze Projekt ist beeindruckend und was uns besonders gefällt, ist, dass sie das Game Boy Link-Kabel, mit dem wir früher Pokemon mit unseren Freunden getauscht haben, benutzt haben, um es mit dem Raspberry Pi Pico zu verbinden.

Am eindrucksvollsten ist, dass es tatsächlich funktioniert. Aber wirst du mit einem Game Boy zum Mining von Bitcoin ein Vermögen machen? Nein. Der Mining Game Boy von Stacksmashing erreichte eine Hash-Rate von 0,8 Hashes pro Sekunde. Ein dedizierter ASIC-Miner hingegen schafft rund 100 Tera Hashes pro Sekunde.

Das Mining eines einzigen Bitcoins würde mit dem Game Boy "ein paar Billiarden Jahre" dauern.

Es lohnt sich also nicht wirklich. Aber das ganze Projekt ist faszinierend, da es zeigt, was dafür nötig ist, um alte Hardware für das Mining von Kryptowährungen nutzbar zu machen.

Der gesamte Code ist Open Source und Links dazu sind unter dem YouTube-Video verfügbar, wenn du es selbst versuchen willst.

Via BenZinga 

Matt Hanson

Senior Computing editor

Matt (Twitter) is TechRadar's Senior Computing editor. Having written for a number of publications such as PC Plus, PC Format, T3 and Linux Format, there's no aspect of technology that Matt isn't passionate about, especially computing and PC gaming. If you're encountering a problem or need some advice with your PC or Mac, drop him a line on Twitter.