Skip to main content

TikTok könnte bald In-App-Shopping zulassen

TikTok
(Image credit: Future)

TikTok arbeitet Berichten zufolge mit mehreren europäischen Marken zusammen, um Online-Shopping auf die beliebte Social Media Plattform zu bringen.

Der Schritt ist weder neu, noch ist er überraschend. Das zu Facebook gehörende Instagram hat bereits vor ein paar Jahren E-Commerce-Funktionen* eingeführt und expandiert seitdem langsam in verschiedene internationale Märkte.

Einem Bericht von Bloomberg zufolge plant TikTok einen ähnlichen Schritt und testet den Rollout mit mehreren europäischen Marken, darunter das Streetwear-Label Hype, das seine Teilnahme ebenfalls bestätigt hat.

Branchenexperten glauben, dass TikToks Versuche, Online-Shopping und soziale Medien näher zusammenzubringen, der Plattform eine weitere Möglichkeit eröffnen wird, mit Facebook zu konkurrieren.

"Trial and Error"

Es ist nicht das erste Mal, dass die Muttergesellschaft von TikTok, ByteDance, versucht, Online-Shopping in eine Social Media App zu implementieren.

Das TikTok-Pendant in China, Douyin, fügte 2019 eine E-Commerce-Funktionalität hinzu und behauptet, bereits im ersten Jahr Transaktionen im Wert von 26 Milliarden Dollar verzeichnet zu haben.

Auch Online-Shopping ist TikTok nicht völlig fremd. The Verge berichtet, dass die Plattform in der Vergangenheit einige Male versucht hat, E-Commerce in der App zu ermöglichen und dabei Partnerschaften mit Unternehmen wie Teespring und Shopify eingegangen ist - ohne großen Erfolg.

Es scheint jedoch, dass TikToks neuestes Projekt den Entwicklern die Möglichkeit geben wird, ihren Fans Merchandise direkt über die Plattform zu verkaufen. 

Es ist noch nicht bekannt, wie lange die Testphase dauern wird und ob die Plattform beabsichtigt, die Funktion auch in anderen Märkten einzuführen.

Via The Verge

* Link englischsprachig