Skip to main content

The Mandalorian Staffel 3 könnte Grogu noch mehr Kräfte verleihen

Baby Yoda alias Grogu
(Image credit: Disney Plus)

Grogu (alias Baby Yoda) ist bereits ein ziemlich mächtiges kleines Wesen im Star Wars Universum. In der ersten Staffel von The Mandalorian nutzte die rehäugige Internet-Sensation Telekinese, um Flammen zu blockieren und umzulenken, Feinde (und manchmal auch Freunde) mit der Macht zu ersticken und ein stürmendes Schlammhorn über den Wüstenboden zu schleudern. 

In der zweiten Staffel meditierte Grogu auf dem Sehenden Stein, ließ die umliegenden Steine schweben und erzeugte ein abweisendes Kraftfeld, das Mando (Pedro Pascal) in die Luft schickte.

Aber Grogu könnte in der dritten Staffel von The Mandalorian noch mehr Kräfte in petto haben – darunter auch eine, die nur den mächtigsten Jedi vorbehalten ist.

Laut den jüngsten Kommentaren von Serienbösewicht Giancarlo Esposito auf der GalaxyCon, verfolgt Moff Gideons "aus einem ganz anderen Grund, als viele Leute denken".

"Dieses Kind hat magische Kräfte, [ist] 50 Jahre alt und kann die Zukunft sehen und wir wollen, dass jeder in der Serie irgendwann erfährt, dass [Grogu] unser Universum retten könnte", sagte Esposito zu einem jungen Fan.

Also kann Baby Yoda nicht nur schweben, würgen und Schilde bauen, sondern offenbar auch in die Zukunft sehen– eine Fähigkeit, über die bereits Anakin und Luke Skywalker verfügten.


Was bedeutet das für Staffel 3? 

Man kann also mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass Grogu in der dritten Staffel zurückkehren wird, obwohl er im dramatischen Finale von Staffel 2 von Luke zum Jedi-Training mitgenommen wurde. 

Wir wussten bereits, dass Gideon an Grogu interessiert war, weil dieser eine hohe Anzahl an Midichlorianern besitzt. Dies führte die Zuschauer wiederum zu dem Schluss, dass das Motiv des Bösewichts darin liegt, Grogus Macht zu reproduzieren und in anderen Wesen zu nutzen. Scheinbar verfügt der kleine grüne Außerirdische jedoch ein viel höheres Ziel. 

The Mandalorian Staffel 2 Baby Yoda

(Image credit: Disney/Lucasfilm)

Wenn Grogu "das Universum retten kann", bedeutet das, dass das Universum in Gefahr sein muss. Im Moment ist diese Gefahr in der Serie noch nicht bekannt. Die Haupteinsätze kommen bisher aus Mandos väterlicher Beziehung zu Grogu. 

Interessanterweise wurden sowohl Anakin als auch Luke als "Auserwählte" betrachtet, deren Schicksal es ist, die Macht ins Gleichgewicht zu bringen. Das klingt sehr nach einer Bestimmung, das Universum zu retten. Wenn sich die Parallelen zwischen Grogu und den Skywalkers fortsetzen, könnten erstere mehr mit der dunklen Seite gemein haben, als wir denken?

Wir werden bis zur dritten Staffel warten müssen, um das herauszufinden – obwohl das wahrscheinlich nicht vor 2022 sein wird. Eine Spin-Off-Serie, The Book of Boba Fett, wird zuerst erscheinen und zwar voraussichtlich im Dezember 2021.