Skip to main content

Riesiger Cyberpunk 2077-Patch 1.2 ist nun verfügbar und fügt endlich Raytracing für AMD-GPUs hinzu

Cyberpunk 2077
(Image credit: CD Projekt Red)

Update: Der Patch kann nun auf PC und Konsolen heruntergeladen werden! Auch wenn ihr eine gute Leitung habt, wird das Patchen eine Weile dauern, da das Update etwa 30 GB groß ist.

Der mit Spannung erwartete Patch 1.2 für Cyberpunk 2077 wird laut dem Entwickler "bald" auf PC und Konsolen (plus Stadia) erscheinen. CD Projekt Red hat gerade die vollständige - und umfangreiche - Liste der Änderungen veröffentlicht, die mit v1.2 kommen.

Auf dem PC beinhaltet dies die Einführung von Raytracing-Unterstützung für AMD-Grafikkarten. Nvidia-Unterstützung war natürlich von Anfang an dabei, also ist dies etwas, worauf viele Big Navi GPU-Besitzer zweifellos gewartet haben.

Wie Raytracing auf einer AMD-GPU tatsächlich läuft, ist jedoch eine andere Frage, insbesondere in dieser ersten Implementierung.

Wir haben gesehen, dass Raytracing in Cyberpunk 2077 selbst für Nvidia-GPUs sehr anspruchsvoll ist. Hier kommt DLSS ins Spiel - aber AMDs Äquivalent zur Bekämpfung ernsthafter Framerate-Einbrüche, FidelityFX Super Resolution, ist noch nicht da (wird aber irgendwann im Jahr 2021 erwartet). Allerdings benötigst du den neuesten Grafiktreiber von AMD, um Raytracing im Spiel zu aktivieren.

Andere PC-Änderungen beinhalten die Möglichkeit, mehr Tastenbelegungen zu ändern und das doppelte Antippen zum Ausweichen auf den Bewegungstasten loszuwerden (was unsere Versuche des Stealthing viel zu oft ruiniert hat).

Zeit zum Nachdenken

Zu den konsolenspezifischen Korrekturen gehören Verbesserungen für Bildschirmraum-Reflexionen (vielleicht um Probleme mit der Körnigkeit anzugehen) und "verschiedene Optimierungen der Speicherverwaltung auf der Xbox" sowie Lösungen für "mehrere Probleme mit zufälligen Einfrierungen des Spiels", die alle sehr willkommen sind.

Es gibt eine Menge allgemeiner Fehlerbehebungen für das Interface, Probleme mit Quests und eine ganze Menge Optimierungsarbeit in Bezug auf die Speicherverwaltung und die Erhöhung der Stabilität der Spiel-Engine, die alle dazu beitragen sollten, die Anzahl der Abstürze insgesamt zu reduzieren.

Auch am Gameplay wurde gefeilt, z. B. mit einem neuen Regler für die Lenkempfindlichkeit, um das Fahren von Fahrzeugen flüssiger zu machen (besonders für PC-Spieler, die eine Tastatur verwenden). Außerdem wurde die versprochene Polizei-Änderung vorgenommen, bei der der NCPD-Spawn-Radius vergrößert wurde, wenn der Spieler ein Verbrechen begeht (so dass die Wahrscheinlichkeit, dass man sofort festgenommen wird, geringer ist).

Der Patch Version 1.2 für Cyberpunk 2077 sollte ursprünglich im Februar erscheinen, wurde aber nach dem Hack von CD Projekt Red verschoben. Hoffentlich bedeutet der Hinweis der Entwickler, dass der Patch bald kommen wird, entweder diese oder nächste Woche.

Via VideoCardz