Skip to main content

PS5 hat soeben ein unglaubliches Feature publik gemacht

PS5-Besitzer können entlang des neuesten Updates von weiteren Komfort-Features profitieren
(Image credit: Shutterstock / mkfilm)

Mit dem aktuellen PS5 (opens in new tab)-Update ist eines der nützlichsten Features jetzt viel einfacher auffindbar. 

Sony hat die Funktion auf der offiziellen Support-Seite (opens in new tab) angekündigt. Innerhalb dessen hat das Unternehmen genau beschrieben, was das neueste System-Update mit sich bringen wird, wobei die automatische Unterstützung für niedrigere Latenzzeiten - ALLM - im Mittelpunkt stand. 

Das Update ist fortan verfügbar und wird heruntergeladen, sobald du deine PS5 das nächste Mal startest. Die neuen Inhalte werden dabei ca. 1 GB deiner Festplatte in Anspruch nehmen. 

Um ALLM daraufhin voll auszuschöpfen, brauchst du zunächst einen Bildschirm, der diese Funktion unterstützt sowie ein HDMI 2.1-Kabel. Daraufhin begibst du dich ins Einstellungsmenü der Konsole und wählst den folgenden Pfad nacheinander an:

"Bildschirm -> Video -> Videoausgang -> ALLM" 

Wenn du die ALLM-Einstellung hierbei auf Automatisch stellst, schaltet dein Fernseher fortan auch von allein in den (automatischen) Low-Latency-Modus, sobald du ein Spiel geladen hast.

Mit ALLM und VRR wird das Spielvergnügen für alle SpielerInnen noch größer

(Image credit: Shutterstock/Mohsen Vaziri)

Warum ist ALLM so bedeutsam?

Der Auto-Low-Latency-Modus kann für PS5-SpielerInnen das Spielerlebnis maßgeblich verändern. 

Dabei wird er von vielen der aktuellsten und besten 4K-Fernseher (opens in new tab) unterstützt und reduziert hierbei die Verzögerung von Eingaben drastisch, indem er alle Einstellungen zur Anzeigenoptimierungen deaktiviert, die du potenziell auf deinem Fernseher hast.  

Sony hat ALLM bereits im Stillen zusammen mit Unterstützung für variable Bildwiederholungsraten (VRR) eingeführt. Nun aber hat sich das Unternehmen auch entschlossen den Fokus noch stärker - publik - auf die Features zu setzen. 

Auto-Low-Latency und VRR sind dabei vor allem für Multiplayer-Spiele ideal, da hier zuweilen Sekundenbruchteile über Spielsieg oder -niederlage entscheiden. Aber natürlich kannst du auch in anderen Genre und Spielsegmenten von der flüssigeren und reaktionsschnelleren Steuerung profitieren - einem rundum tolle Sache also. 

ALLM und VRR sind im Übrigen auf Xbox-Konsolen (opens in new tab) bereits seit der Markteinführung verfügbar. PS5-Spieler kommen jedoch jetzt auch endlich in den Komfortgenuss dieser Features - vorausgesetzt natürlich, du hast den entsprechenden Bildschirm parat.

Christian Schmidt

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

With contributions from