Skip to main content

Microsoft liebäugelt mit Übernahme von WB Interactive für Xbox-Exclusives

Batman: Arkham Knight
(Image credit: Warner Bros Interactive / Steam User: Raven)

Microsoft kauft seit einigen Jahren aggressiv Spiel-Studios auf, mit dem Ziel, sein First-Party-Lineup zu verbessern – und auf dem Weg zum anstehenden Release der Xbox Series X ist dieser Ansatz sogar noch ausgeprägter geworden.

Laut The Information prüft Microsoft nun die Möglichkeit, Warner Bros. Interactive zu übernehmen, nachdem CNBC berichtet hat, dass die Muttergesellschaft AT&T den Verkauf der Spielesparte von WB für rund 4 Milliarden Dollar erwägt, um die Schulden um rund 154 Milliarden Dollar zu reduzieren.

Wenn das stimmt, würde Microsoft sich zu solchen Unternehmen wie Activision, Blizzard, Electronic Arts und Take-Two Interactive gesellen, die ebenfalls Interesse an der Übernahme des beeindruckenden Studioportfolios von WB Interactive bekundet haben, zu dem Avalanche Software, NetherRealm Studios, Rocksteady Studios, TT Games und andere gehören. 

Sollte Microsoft andere Kaufinteressenten überbieten, könnte es dazu führen, dass zukünftige Spiele von IPs wie LEGO, Harry Potter, Just Cause, Batman und Mortal Kombat zusammen mit Rocksteadys Suicide Squad-Spiel, über das Gerüchte kursieren, exklusiv für die Xbox erhältlich sein werden.

Von allen Unternehmen, die angeblich um die Übernahme von Warner Bros. Interactive kämpfen, scheint Microsoft das wahrscheinlichste zu sein, wenn man bedenkt, dass es ein First-Party-Lineup aufbauen will, das es mit Sony aufnehmen kann, und dass es mehr als genug Geld hat, es zu bezahlen.

Allerdings waren die Gerüchte von The Information über die Übernahme von Spielstudios in der Vergangenheit falsch, daher würden wir dieses neueste Gerücht mit Vorsicht genießen, bis eine offizielle Ankündigung erfolgt.