Microsoft kündigt Stellenabbau an: Etwa 10.000 Mitarbeiter betroffen

Microsoft logo
(Bildnachweis: Microsoft)

Microsoft hat angekündigt, dass rund 10.000 Mitarbeiter entlassen werden. Diese Entscheidung hat in der Technologiebranche für Aufregung gesorgt, da es sich um eine weitere massive Entlassungswelle handelt, die Auswirkungen auf zahlreiche Bereiche des Unternehmens haben wird. Auch der Gaming-Sektor von Microsoft wird betroffen sein.

Die Entlassungen entsprechen laut Sky News (Öffnet sich in einem neuen Tab) etwa 5% der gesamten Belegschaft von Microsoft. Das Unternehmen gibt an, dass die Gründe für diese Einsparungen ein langsameres Wachstum in der Technologiebranche und ein rückläufiger Verkauf von PC-Systemen sind. Hinzu kommt, dass viele Länder derzeit in einer Rezession stecken oder kurz davor sind, was die Prognose für die Zukunft des Unternehmensumsatzes beeinträchtigt.

Brancheninsider berichten, dass auch der Gaming-Bereich von Microsoft betroffen ist. Mitarbeiter von Studios wie Bethesda (The Elder Scrolls 6), 343 Industries (Halo Infinite) und The Coalition (Gears 5) werden ihre Arbeit verlieren. Es ist jedoch noch unklar, wie viele Mitarbeiter genau betroffen sein werden. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Entlassungen auf die laufenden Projekte dieser Studios auswirken werden.

Am 24. Januar 2023 wird Microsoft-CEO Satya Nadella die aktuellen Quartalszahlen veröffentlichen und es könnten weitere Details zu dieser Entlassungswelle bekannt gegeben werden. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Entwicklungen auf die Zukunft von Microsoft und der Technologiebranche insgesamt auswirken werden.

See more
William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar und für die Bereiche Playstation, VR, Gaming, Filme und Serien zuständig. 

Außerdem betreut er den YouTube Kanal von TechRadar  Deutschland.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne (wschubert[at]purpleclouds.de).