MacBook Pro (2021) Apple Event im Oktober scheint noch wahrscheinlicher

MacBook Pro auf buntem, orangefarbenem Hintergrund
MacBook Pro (2020) (Bildnachweis: Future)

Ein weiteres Gerücht deutet auf eine Vorstellung des neuen MacBook Pro im Oktober hin. Das lang erwartete Notebook wird wahrscheinlich von dem mit Spannung erwarteten M1X Apple Silicon Chip angetrieben - der nächsten Generation von Apples bereits beeindruckendem M1 Chip, der in den besten Mac und iPad Geräten zum Einsatz kommt.

Die neuesten Spekulationen stammen von Mark Gurman von Bloomberg, der in seinem aktuellen Power On Newsletter vermutet, dass Apple sich auf ein Event im Oktober vorbereitet, das bald angekündigt werden könnte. Gurman hat in der Vergangenheit mit Apple-Leaks immer richtig gelegen. Wie er anmerkt, würde das Timing dieses Events zu Apples üblichem Zeitplan passen, der in der Regel ein Mac-Event im Oktober vorsieht - wobei das letztjährige Event im November ein Ausreißer war.

Wir gehen davon aus, dass Apple auf der Veranstaltung auch das seit langem gemunkelte Redesign des Mac Mini 2021 vorstellen wird, der wahrscheinlich den gleichen verbesserten M1X Chip wie das MacBook Pro enthält. Wenn das stimmt, werden wir nicht mehr lange warten müssen, denn der Oktober endet schon in wenigen Wochen.


Analyse: Ist der M1X-Chip ein lohnendes Upgrade?

M1X-Chip ist der aktuelle Name des neuen und verbesserten Prozessors, der in Apples bald angekündigten MacBook Pro und Mini Mac stecken soll.

Laut Gurman wird der M1X "ein grafikintensiverer und professioneller ausgerichteter M1-Chip" sein. Berichten zufolge wurde er in zwei Varianten entwickelt, die beide mit 10 CPU-Kernen und entweder 16 oder 32 GPU-Kernen ausgestattet sind.

Zum Vergleich: Der M1 verwendet nur 8 Kerne für die CPU und weitere 8 für die GPU.

Wir sollten unsere Erwartungen jedoch dämpfen. Der M1-Chip ist zweifellos eine Verbesserung gegenüber den Intel-Chips, die Apple bisher verwendet hat. Allerdings hat das Unternehmen einige ziemlich kühne Behauptungen über den M1-Chip aufgestellt, die sich am Ende nicht ganz bewahrheitet haben könnten* - das Gleiche könnte für die M1X-Gerüchte gelten.

Wir müssen also erst einmal abwarten, wie gut die M1X-Chips sind, um herauszufinden, ob du dein aktuelles Gerät wirklich aufrüsten musst, und wir hoffen, dass wir bald einen in den Händen halten und testen können.

Hier ist die Zusammenfassung der Apple September Keynote:

* englischer Artikel

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Hallöchen, ich bin Franzi.

Als Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland bin ich unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.

Wenn ich nicht gerade nach neuesten News für euch das Internet durchforste oder frisch gelaunchte Geräte teste, backe ich, tauche ein in die Welt von Azeroth, schmökere in Romanen auf meinem Kindle Paperwhite oder sitze mit einer Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa, ganz im Sinne von Netflix & Chill. Dazu eine schlafende Katze auf dem Schoß und ich bin glücklich.

Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de.

Ich freue mich auf deine Nachricht!