Last-Minute! iPhone SE 3 Leak enthüllt das neue günstige iPhone

iPhone SE 2020
(Bildnachweis: Future)

Die Vorstellung des iPhone SE 3 (Öffnet sich in einem neuen Tab) oder SE 2022 wird in wenigen Stunden erwartet, aber ein Leak hat uns in letzter Minute einige Informationen geliefert, die wir noch nicht kannten.

Diese stammen vom südkoreanischen Social Media Blog Naver (Öffnet sich in einem neuen Tab), wo ein Poster namens yeux1122 (ein Leaker, der nicht neu ist, sich aber noch nicht bewährt hat) einige wichtige Details über das Smartphone veröffentlicht hat.

Einige dieser Informationen bestätigen, was wir bereits gehört haben. Anscheinend wird das iPhone SE 3 einen 4,7-Zoll-Bildschirm, einen A15 Bionic-Chipsatz und 4 GB RAM haben.

Die Akkulaufzeit wurde anscheinend erhöht, aber es wurde keine konkrete Zahl genannt - zum Vergleich: Das iPhone SE 2020 (Öffnet sich in einem neuen Tab) hatte einen zierlichen 1.821-mAh-Akku.

Das Leak besagt weiter, dass das iPhone SE 2022 Verbesserungen bei der Kamera gegenüber seinem Vorgänger erhalten wird, aber ein Sensorwechsel gehört nicht dazu. Die Formulierung deutet darauf hin, dass Apple hier bei einer Kamera bleibt, anstatt die Anzahl der Kameras zu erhöhen, was Fotofans nicht beeindrucken wird. Allerdings wurde das gesamte Leak maschinell übersetzt, so dass Nuancen verloren gegangen sein könnten.

Ein interessantes Detail ist, dass das Leak darauf hindeutet, dass das iPhone SE mit MagSafe ausgestattet sein wird, Apples magnetischer Zubehörlösung, mit der du kabellose Ladegeräte, Taschen, Geldbörsen und vieles mehr anbringen kannst. Das wäre ein interessantes Feature für ein günstiges Smartphone und könnte eine gute Möglichkeit sein, den Mangel an Upgrades in anderen Bereichen auszugleichen.

Zuvor hatten wir von einer Quelle gehört, dass das iPhone SE 3 kein MagSafe (Öffnet sich in einem neuen Tab) bekommen würde, aber bisher hat niemand darauf hingewiesen.

Schließlich behauptet yeux1122, dass das Smartphone 399 US-Dollar kosten wird, was mehr ist, als andere Leaks vermuten ließen. Dieser Preis entspricht umgerechnet 399 €, aber da Apple seine Geräte unterschiedlich bepreist, wird der Preis in Deutschland wahrscheinlich bei 479 € liegen.

Das war's, und wir werden herausfinden, ob diese Informationen wahr sind, wenn wir uns noch einmal The Batman (Öffnet sich in einem neuen Tab) ansehen (nur ein Scherz, das Event ist heute und wir werden es keinesfalls verpassen). Schau heute Abend wieder bei TechRadar vorbei, um alle Informationen zu erhalten.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Hallöchen, ich bin Franzi.

Als Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland bin ich unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Wenn ich nicht gerade nach neuesten News für euch das Internet durchforste oder frisch gelaunchte Geräte teste, backe ich, tauche ein in die Welt von Azeroth, schmökere in Romanen auf meinem Kindle Paperwhite oder sitze mit einer Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa, ganz im Sinne von Netflix & Chill. Dazu eine schlafende Katze auf dem Schoß und ich bin glücklich.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de.

Ich freue mich auf deine Nachricht!

Mit Unterstützung von