Laptops mit Nvidia RTX 4090- bis 4050-GPUs stehen kurz vor dem Verkaufsstart

XMG Neo 16 Laptop mit RTX 40 Series GPU
(Bildnachweis: XMG)

Nvidias Lovelace Laptop-GPUs sind im Anmarsch. Wir wussten zwar bereits, dass tragbare Geräte mit RTX 4000-Grafikkarten (Öffnet sich in einem neuen Tab)im Februar auf den Markt kommen würden, aber jetzt haben wir erfahren, wann genau das sein wird.

Das berichtet die chinesische Technikseite IT Home (Öffnet sich in einem neuen Tab) (auf die Wccftech (Öffnet sich in einem neuen Tab)über VideoCardz (Öffnet sich in einem neuen Tab)aufmerksam gemacht hat). Wie immer müssen wir bei Gerüchten skeptisch sein, aber es heißt, dass Nvidia die ersten RTX 4090- und 4080-Modelle am 8. Februar auf den Markt bringen wird.

Zu diesem Zeitpunkt werden die Laptops ausgeliefert, aber du kannst sie bereits am 1. Februar bestellen, also eine Woche vorher, heißt es in dem Bericht.

Laptops, die mit den RTX 4070, 4060 und 4050 Grafikprozessoren ausgestattet sind, werden im Laufe des Monats erhältlich sein und am 22. Februar in den Verkauf gehen.

Die Preise für die im Laufe des Monats erscheinenden RTX 40-Laptops beginnen bei 999 US-Dollar, während die Preise für die RTX 4080- und 4090-Portables bei 1.999 US-Dollar beginnen.

Wir haben bereits gesehen, dass die Notebooks mit dem Lovelace Topmodell sehr teuer sein werden. XMG hat uns die Kosten für ein Upgrade auf die RTX 4090 gezeigt. (Öffnet sich in einem neuen Tab) Der Preis für das Gaming-Notebook Neo 16 von XMG steigt dadurch um stolze 1.687 € (und das sind nur die zusätzlichen Kosten für die Aufrüstung der GPU, nicht der Gesamtpreis).


Analyse: Ein schneller Start für die Lovelace Laptop-Reihe

Wenn sich das bewahrheitet, kannst du in etwas mehr als zwei Wochen ein Notebook mit einer RTX 4090 oder 4080 vorbestellen. Und noch vor Ende Februar werden alle mobilen Lovelace-Grafikkarten in Notebooks auf dem Markt sein - Nvidia wird also nicht damit warten, die gesamte Palette für Laptops bereitzustellen.

Das ist besonders relevant, wenn du bedenkst, dass im Desktop-Bereich bisher nur die RTX 4090, 4080 und 4070 Ti veröffentlicht wurden - und diese Veröffentlichungen wurden über einen längeren Zeitraum gestreckt (die 4070 Ti ist erst seit kurzem erhältlich).

Ob der schnelle Einsatz von Laptop-GPUs bedeutet, dass wir die RTX 4070 oder RTX 4060 (oder sogar 4050) in naher Zukunft auch für Desktop-PCs sehen werden, darauf würden wir nicht wetten - jedenfalls nicht in den letzten beiden Fällen. Alle aktuellen Gerüchte deuten darauf hin, dass die RTX 4060 für Desktop-PCs noch in weiter Ferne liegt und dass ihre Veröffentlichung von Nvidia erst dann in Erwägung gezogen wird, wenn genügend Lagerbestände der niedrigeren RTX 3000, die noch im Umlauf sind, verkauft wurden.

Wie wir bereits erwähnt haben, sind die Kosten für den Laptop RTX 4090 nichts für schwache Nerven. Sie ist genauso teuer wie die Desktop-RTX 4090 (Öffnet sich in einem neuen Tab), bietet aber die gleiche Leistung wie die Desktop-4080. (Zur Erinnerung: Der mobile 4090 basiert auf dem AD103-Chip und hat eine deutlich geringere Anzahl an CUDA-Kernen (9.728) als der AD102-Chip des Desktop 4090, der 16.384 bietet).

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von