Google kündigt eine neue Art der Suche an, zusammen mit einem verbesserten Design für Textübersetzungen

Google Search On Phones
(Bildnachweis: Google)

Auf seiner "Search On"-Konferenz (28. September) kündigte Google eine Reihe von Verbesserungen seiner Dienste an, wie z. B. die Multisuche, mit der Suchanfragen zu einer Suche kombiniert werden können, und die Funktion "Übersetzen", mit der das unscharfe Kästchen der vorherigen Sprache entfernt werden kann, so als ob das Poster anfangs immer Englisch oder eine andere Sprache gewesen wäre.

Das Unternehmen hat auf der Konferenz auch eine Reihe von Optimierungen an seinen Suchdiensten angekündigt, z. B. bessere Möglichkeiten, das richtige Produkt zu finden. Außerdem gab es Änderungen an Maps und bessere Empfehlungen für Orte und Unternehmen.

Google hat seine Produkte nur langsam an die Funktionen angepasst, die Microsoft und Apple in letzter Zeit auf den Markt gebracht haben. Das erste große Update von iOS 16 und Windows 11 zeigt LiveText und bessere Zugänglichkeitsfunktionen.

Mit Search On hat das Unternehmen jedoch gezeigt, wozu seine Apps in der Lage sind und was sie in den kommenden Monaten für Millionen von Nutzern sein könnten.

Multisearch und Translate sind die großen Highlights

Google Translate in iOS

(Image credit: TechRadar)

Die Multisuche ermöglicht es dir, gleichzeitig mit einem Bild und einem Textblock zu suchen, damit du das gewünschte Ergebnis besser finden kannst. Diese Funktion wird derzeit weltweit auf Englisch eingeführt und soll in den kommenden Monaten in über 70 Sprachen verfügbar sein.

Mit Google Translate führt das Unternehmen ein Update ein, das nicht nur den übersetzten Text anzeigt, sondern auch den vorherigen Text löscht und den Hintergrund mithilfe von KI neu malt. Das Ergebnis ist ein übersetzter Text, der aussieht, als wäre er schon immer da gewesen, ohne deplatziert zu wirken, und der natürlicher wirkt.

Google hat uns bestätigt, dass diese Verbesserung von Translate noch in diesem Jahr sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte erscheinen wird.

Es gab schon eine Reihe von Verbesserungen, die den Nutzern gefallen haben, z. B. Live Captions oder Gesten für die Apple Watch, aber mit Multisearch und Translate, die bald für die Nutzer eingeführt werden, könnte Google ein Ass im Ärmel haben.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von