Ein seltener Google Pixel 7-Leak zeigt uns, warum dieses Smartphone noch nicht oft geleakt wurde

Google Pixel 7
(Bildnachweis: Google)

Das kommende Google Pixel 7 wird nicht annähernd so häufig geleakt wie sein oft angepriesenes Pro-Modell, aber es wird langsam klar, warum.

Ein seltener Leak für das kleinere Geschwistermodell wurde von Yogesh Brar veröffentlicht. Wenn du deinen Morgenkaffee nicht getrunken hättest, könntest du Brars Informationen mit der Liste der technischen Daten des Google Pixel 6 verwechseln.

Das Pixel 7 wird anscheinend einen FHD+ OLED-Bildschirm mit 90 Hz, eine 50-MP- und eine 12-MP-Rückseitenkamera, 8 GB RAM, entweder 128 GB oder 256 GB Speicherplatz und eine 30-W-Ladestation haben. Das sind alles Eigenschaften, die das Gerät mit seinem Vorgänger gemeinsam hat.

See more

Es gibt ein paar Unterschiede, aber es ist nicht klar, ob es sich dabei um tatsächliche Dinge handelt, die im kommenden Handy anders sein könnten, oder nur um kleine Abweichungen. Brar weist zum Beispiel darauf hin, dass das Smartphone einen 6,3-Zoll-Bildschirm (0,1 Zoll kleiner als im letzten Jahr) und einen 4.700-mAh-Akku (86 mAh größer als im letzten Jahr) haben wird, aber bei diesen kleinen Unterschieden könnte es sich auch um Rundungsfehler handeln.

Es gibt ein echtes Upgrade, aber das ist etwas, das wir bereits wussten: Das Google Pixel 7 wird den Google Tensor G2 Chipsatz bekommen, die zweite Generation des ursprünglichen Tensor, der im Pixel 6 debütierte. Google bestätigte bereits, dass der Nachfolger des Tensor im Pixel 7 erscheinen wird. 


Analyse: Warum es nicht viele Leaks gibt

Mit einer so vertrauten Ausstattungsliste fällt es schwer, sich für das Google Pixel 7 zu begeistern. Es gibt keine auffälligen Änderungen oder gar ein kurioses Downgrade, das auf eine Schwerpunktverlagerung hinweisen könnte.

Sicherlich wird es einige Softwareänderungen geben, auf die man sich konzentrieren kann, wenn die Pixel 7-Familie auf den Markt kommt, darunter hoffentlich neue Kameramodi im Sinne von Magic Eraser und die Integration aller neuen Funktionen von Android 13.

Aber selbst dann wird sich das Pixel 7 im Vergleich zum Pixel 6 wahrscheinlich nicht großartig anders anfühlen. Das größte Indiz dafür ist der große Mangel an Leaks über das kommende Smartphone (abgesehen von diesem neuen).

Leaker sind Technikfans, und wenn es nur wenige zu einem kommenden Produkt gibt (vor allem zu einem hochkarätigen), bedeutet das in der Regel, dass die Leaker nicht begeistert sind - vielleicht wird es zum Beispiel nicht viele Änderungen gegenüber der vorherigen Generation geben.

Dies ist ein interessanter Weg, um herauszufinden, wie groß die Neuerungen bei den Samsung Galaxy-Handys im Vergleich zur vorherigen Generation sind - frühere und häufigere Leaks deuten darauf hin, dass Samsung etwas Großes vorhat. Aber das gleiche Prinzip gilt für alle Marken.

Der relative Mangel an Leaks zum Google Pixel 7 deutet darauf hin, dass dieses Handy ziemlich langweilig sein wird und nichts Neues im Vergleich zum letzten Jahr bietet. Das ist schade, denn im besten Fall bedeutet es, dass das Gerät es nicht in unsere Liste der besten Smartphones schafft, und im schlimmsten Fall bedeutet es, dass Google nicht aus der Neuerfindung des Pixel 6 gelernt hat, bei der ein auffälliges neues Handy die Pixel-Reihe nach ein paar miesen Jahren wieder interessant gemacht hat.

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von