Die neuen Eargasm-Kopfhörer von Sonic Lamb lassen dich die Musik förmlich spüren

Sonic Lamb headphones held on white background
(Bildnachweis: TechRadar)
SINGLES DAY

Nintendo Switch, iPhone 13, Samsung TV, Roborock S7 on pink background with the words 11.11 Singles' Day deals and don't miss.

(Image credit: Future)

Sichere dir jetzt Top-Angebote zum Singles' Day 2022!

Update: Die Sonic Lamb-Kopfhörer sind jetzt vom 9. November 2022 bis zum 14. Dezember 2022 auf Indiegogo erhältlich, und zwar zu einem Super Early Bird-Preis (und um 33% reduziert) ab 195 Euro. Die Lieferung wird für Februar 2023 erwartet und das Unternehmen rechnet mit einer breiteren Verfügbarkeit bei ausgewählten Online-Händlern ab September 2023.

Ein Audio-Startup, das die Schlagzeile "Unser Ohrgasmus-Versprechen" in seinen Testberichten veröffentlicht, ist nicht davor gefeit, mehr als nur ein bisschen übereifrig zu sein. Aber das ist nichts anderes als ein neues und zukunftsweisendes Kopfhörer-Konzept. Dem Duo, das diese Kopfhörer entwickelt hat, liegen auch Menschen mit Hörverlust am Herzen, und wir müssen zugeben, dass wir große Fans sind, nachdem wir einen von nur vier Prototypen dieser kabellosen Sonic Lamb-Kopfhörer aufgesetzt haben, um zu sehen, was passiert. 

Manche von uns hatten negative Vorurteile gegenüber der Technologie: Sie würde brummen, sie würde sich verzögern, der Klang würde sich aufblähen, das Tragen würde mit der Zeit schmerzen, es wäre eine Spielerei, es würde einfach nicht funktionieren. Nichts von alledem ist wahr. Es ist tatsächlich eine ziemlich subtile Leistung, die wir uns schon seit einigen Tagen mit Freude anhören. 

Das Konzept? Kurz gesagt, hören wir Menschen nicht nur mit den Ohren, sondern wir spüren Geräusche auch mit unserem Körper. Das menschliche Gehör ist auf höhere Frequenzen eingestellt – wie zum Beispiel knackende Zweige im Wald – und ist weit weniger empfindlich für tiefe (Bass-)Frequenzen. Daher neigen wir dazu, Tiefbass- und Bassfrequenzen mehr zu spüren als zu hören (Donner, Rumpeln im Dschungel usw.). 

Die Hersteller von Lautsprechern und Heimkinos verwenden mehrere Lautsprecher für jedes Audiospektrum, um ein solches Klangerlebnis wiederzugeben, sowie einen Subwoofer für die tiefen Frequenzen, die wir fühlen können. Aber selbst bei den besten Kopfhörern wird das Klangerlebnis beeinträchtigt, weil in der Regel nur ein einziger Audiotreiber auf jeder Seite unseres Kopfes verwendet wird und es keine spezielle Audiotechnik gibt, die einen Subwoofer emuliert. 

Die Sonic Lamb ändern das. Sie verfügen über einen regulären Vollbereichs-Treiber, der die mittleren und hohen Frequenzen als Schallwellen wiedergibt (d.h. traditionell durch die Luft), sowie über einen proprietären Treiber, der – und das ist das Verrückte daran – das Audiosignal in entsprechende mechanische Impulse umwandelt und die Ohrpolster in eine virtuelle Membran verwandelt. Dieser mechanische Impuls wird von den Ohrpolstern auf die Haut und die Knochen des Hörers übertragen und siehe da: Du spürst die Musik tatsächlich. 

Wenn du die Kopfhörer während der Musikwiedergabe in den Händen hältst, spürst du den Unterschied zwischen diesen kabellosen Kopfhörern und dem Sony WH-1000XM5 – und praktisch allen anderen Over-Ear-Kopfhörern in unserem Kaufratgeber. Es gibt einen Vibrationseffekt, den du spüren kannst, aber wenn sie erst einmal auf den Ohren sind, werden sie nicht mehr in den hinteren Teil deines Scheitels rutschen. Und sie vermitteln das Gefühl, bei einem Live-Gig zu sein, viel besser, als wir es uns hätten vorstellen können. Anders als z. B. Woojer, die auf deiner Brust oder deiner Gürtelschnalle sitzen, werden diese Impulse auch um deine Ohren herum gesendet, was hilfreich ist. 

Meinung: Die Sonic Lamb Over-Ears sind besser als ihr sensationslüsternes Marketing

Sonic Lamb headphones on wooden box

Die Sonic Lamb werden mit einer praktischen Reisetasche geliefert (Image credit: TechRadar)

Ich habe gezögert, als ich die obige Überschrift schrieb, denn in der Flut von E-Mails, die ich jeden Tag erhalte, stach das Konzept des Ohrgasmus so sehr hervor, dass ich auf das klickte, was, seien wir ehrlich, sonst nur ein weiteres Paar Over-Ears war, das jetzt auf Indiegogo zu sehen ist. Ich bewundere also die Courage. Aber sie sind besser als eine reißerische Überschrift. 

Okay, das Design wirkt etwas unausgereift, was die Knöpfe angeht, und der Regler, mit dem du zwischen den verschiedenen Vibrationsstufen (Hear, Feel, Immerse und Beast – mir gefällt Beast am besten) wählen kannst, ist ein bisschen klobig, aber die Grundlagen stimmen. Der Tragekomfort, das Gewicht, die gut gepolsterten Ohrmuscheln und die allgemeine Klangqualität sind gut – und meine Meinung zu dem neuen, haptischen Konzept ist durchweg positiv. Ich habe einfach nicht erwartet, dass ich mich mit dieser Art von Klang wohlfühlen würde, aber das tue ich. 

Wenn du ein Exemplar in die Finger bekommst, hör dir den konstanten Walking Bass in Fat Freddy's Drop's Wandering Eye die ganzen neun Minuten und 50 Sekunden lang an. Höre, wie die Flötenpassagen, Gitarren, Backing Vocals und Tamburine immer noch knackig und eindrucksvoll sind, während Dallas Tamairas seidiger Gesang im Mittelpunkt steht. Das ist gut. Anders, aber gut. Liefern sie also den versprochenen Ohrgasmus? Nun, Sonic Lamb erklärt, dass das vielleicht nicht ganz das ist, was sie gemeint haben - falls du denkst, was ich gerade denke. "Eargasm ist unserer Meinung nach das ultimative Hörerlebnis und Vergnügen für die Ohren", schreibt das Unternehmen.

"Wir glauben, dass dies möglich ist, wenn wir die perfekte Verbindung zwischen Menschen und Musik schaffen. Klang wird nicht nur gehört, sondern auch zum Teil von unserem Körper gefühlt und wahrgenommen, und wir wollen auch diese Erfahrung reproduzieren. Eargasm ist unser Markenzeichen für unser Engagement, unermüdlich Audiolösungen zu entwickeln, die nichts Geringeres als einen Orgasmus der Ohren liefern. Für uns ist Eargasm nicht sinnlich, sondern entspringt vielen Lebenserfahrungen wie Euphorie und Nostalgie. Eargasm ist nicht nur erstklassige Audioqualität, sondern auch die Wirkung und der Einfluss, sich in der Musik zu verlieren und die Art und Weise, wie diese Verbindung transformiert, heilt, motiviert und immenses Vergnügen bereitet."

Ja, Sonic Lamb erreicht all das. Ist der hörbare Bass beeinträchtigt? Vielleicht nur ein bisschen, aber genau darin liegt seine Schönheit. Wir haben uns an eine andere Art des Hörens mit Kopfhörern gewöhnt und es ist nicht verkehrt, unsere Wahrnehmung von "guten" und "schlechten" Bässen zu ändern -– ein anderes Rezept mit mehr Gefühl, wenn du so willst. Du vermisst sicher nicht das natürliche Gefühl der Bässe, und ich werde vielleicht versuchen, einen Hörer mit einem gewissen Grad an Schwerhörigkeit zu umgarnen, damit er sie für mich testet, um herauszufinden, inwieweit er damit übereinstimmt. 

Die Sonic Lamb sind hervorragende und detailreiche Kopfhörer, abgesehen von all der neumodischen Technik, die sie integrieren. Sie bieten eine gute Trennung, Finesse und Energie, wenn sie Grime-Songs von Stormzy, Dave und Lethal Bizzle spielen – selbstverständlich wollte ich sehen, wie weit ich sie treiben kann. Neugierig geworden? Das solltest du sein. Dann behalte Sonic Lamb im Auge.

Sonic Lamb headphones with ear cup detail

Was auch immer in den Sonic Lamb Ohrmuscheln vor sich geht, es ist gut. (Image credit: TechRadar)

Als Volontär bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Michael vor allem mit den Themen Nintendo, Gaming und Konsolen.

Er ist unter mwinkel[at]purpleclouds.de zu erreichen.

Mit Unterstützung von