Skip to main content

Die Apple Watch 7 kann den Blutdruck nicht messen - aber die nächste Watch von Huawei schon

Huawei Watch 3 Pro
Die neue Huawei Watch D könnte ein Ersatz für die Huawei Watch Pro sein (Bildnachweis: Truls Steinung)

Huawei könnte bald eine neue Smartwatch auf den Markt bringen, die den arteriellen Blutdruck genau messen kann - und damit Apple den Rang abläuft. Let's Go Digital (Öffnet sich in einem neuen Tab) hat ein kürzlich eingereichtes Markendokument für ein neues Gerät namens Huawei Watch D entdeckt, das "arterielle Blutdruckmessgeräte" und "Blutdruckmonitore" enthalten wird.

Einige Smartwatches, wie z. B. die Samsung Galaxy Watch Active 2 (Öffnet sich in einem neuen Tab), bieten bereits eine Form der Blutdrucküberwachung, die denselben optischen Sensor verwendet, der auch deine Herzfrequenz misst, aber sie ist recht begrenzt. Eine LED leuchtet auf dein Handgelenk, der Sensor erkennt Veränderungen im Licht, das von deiner Haut zurückgeworfen wird, und ein Algorithmus nutzt diese Daten, um Veränderungen deines Blutdrucks abzuschätzen.

Die Tatsache, dass die Huawei Watch D über eine spezielle Hardware für die Blutdruckmessung verfügt, deutet darauf hin, dass sie einen anderen Ansatz verfolgt, der genauere und nützlichere Ergebnisse liefern soll - etwas, das auch Apple anstrebt.

Vor dem Apple-Event in diesem Monat gab es Gerüchte, dass die Apple Watch 7 (Öffnet sich in einem neuen Tab) in der Lage sein könnte, den Blutdruck mithilfe von Aktuatoren im Armband zu messen, die Druck auf das Handgelenk des Trägers ausüben (wobei die Schnalle als elektrischer Kontakt dient, um zu bestätigen, dass die Uhr richtig geschlossen ist).

Es wurde sogar behauptet, dass diese neue Technologie so komplex ist, dass sich die Produktion verzögert hat (Öffnet sich in einem neuen Tab)*, während Apple und seine Zulieferer technische Probleme gelöst haben.

Apple Watch 7

Die neue Apple Watch hat ein aktualisiertes Display und neue Fahrradfunktionen, aber keine Blutdruckmessung (Image credit: Apple)

Wie wir erfahren haben, verfügt die neue Apple Watch jedoch nur über relativ wenige Gesundheits- und Fitness-Upgrades - Sturzerkennung beim Radfahren und verbesserte Kalorienmessung für E-Bike-Fahrer sind die wichtigsten. Sicherlich nichts, was so bahnbrechend wäre wie die Technologie, die in einem von Apple im Januar 2021 angemeldeten Patent (Öffnet sich in einem neuen Tab) beschrieben wird.

Der stille Killer

Hypertonie (Bluthochdruck) zeigt oft zunächst keine Symptome, setzt dich aber einem erhöhten Risiko für Krankheiten wie Schlaganfall, Herzkrankheiten und Herzversagen aus. Wie Dr. Steven LeBoeuf, Mitbegründer und Präsident des Biometrieunternehmens Valencell (Öffnet sich in einem neuen Tab), kürzlich in einem Interview mit TechRadar (Öffnet sich in einem neuen Tab) erklärte, sind herkömmliche Blutdruckmessgeräte jedoch ein echtes Ärgernis. 

"Erstens: Wer will das Ding mit sich herumtragen?" sagte Dr. LeBoeuf. "Die Manschetten zum Aufpumpen am Handgelenk sehen schon seltsam genug aus, ganz zu schweigen von denen, die mit den Armbändern funktionieren.

"Außerdem solltest du, wenn du deinen Blutdruck so oft misst, wie es die American Heart Association vorschreibt, die Manschette alle sechs Monate zur Neukalibrierung ins Werk schicken. Wer zum Teufel soll das tun?"

Obwohl die Manschette mit Sicherheit immer noch mit einer aufblasbaren Manschette konfiguriert werden müsste, um die Genauigkeit zu gewährleisten, wäre eine Smartwatch, die den Blutdruck messen kann, viel praktischer und würde den Menschen helfen, Verantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen.

Apple Keynote 2021 - Unsere Zusammenfassung kannst du dir hier bequem anschauen:

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)