Skip to main content

Der Kampagnenmodus von Gran Turismo 7 könnte einen Onlinezwang beinhalten

PlayStation Showcase
(Image credit: Sony)

Nach dem neuen Gran Turismo 7-Trailer auf der PlayStation Showcase-Veranstaltung in der letzten Woche wurde in einem Beitrag im PlayStation Blog bestätigt, dass der Kampagnenmodus von Gran Turismo 7 zum Leidwesen einiger Fans eine ständige Online-Verbindung erfordern wird. Diese Anforderung gilt auch für andere GT7-Features, darunter der Livery-Editor, Scapes, die Rennstrecken Trial Mountain und High-Speed Ring, das GT Cafe und GT Auto.

Sony ging nicht weiter auf die Gründe für diese Entscheidung ein, es gibt nur ein Sternchen, das besagt, dass diese Funktionen eine Internetverbindung erfordern.

Analyse: Eine verdiente Gegenreaktion

Wie bei zahlreichen anderen Spielen, deren Kampagnen eine ständige Online-Verbindung erfordern, ist die neue Anforderung für GT7 bei den Fans nicht besonders gut angekommen. Viele haben ihre Enttäuschung über diese Nachricht geäußert und bemerkt, dass dies nun ihren Hype für GT7 gedämpft hat.

See more

Unserer Meinung nach ist die Enttäuschung der Fans berechtigt, denn Sony sollte dafür sorgen, dass GT7 für so viele Spieler wie möglich zugänglich ist. Eine Always-Online-Verbindung schränkt dies aber stark ein, da nicht jeder Gamer Zugang zu einer zuverlässigen Internetverbindung hat.

Sony hat in letzter Zeit Schwierigkeiten, seine Spiele zugänglich zu machen. Erst letzte Woche war Sony gezwungen, seine Entscheidung rückgängig zu machen, die Standardausgaben von Horizon Forbidden West nicht mit einem kostenlosen Upgrade von PS4 auf PS5 zu versehen, da die Fans sehr heftig reagierten.

Da Sony auch bei GT7 die Zugänglichkeit für Spieler einschränkt, könnte es zu ähnlichen Reaktionen der Spieler kommen - aber wird das ausreichen, um Sony zweimal in so vielen Wochen umzustimmen?

Via Wccftech