Das Samsung Galaxy S23 könnte Satellitenkommunikation und einen superhellen Bildschirm haben

Samsung Galaxy S22 Display
Ein Samsung Galaxy S22 Ultra (Bildnachweis: Future)

Bis zur Markteinführung der Samsung Galaxy S23-Reihe sind es wahrscheinlich nur noch wenige Monate, aber wie üblich werden viele der neuen Funktionen und Verbesserungen bereits vor der Markteinführung geleakt: Zwei potenzielle Upgrades sind gerade durchgesickert.

Zunächst einmal könnte das Samsung Galaxy S23 in irgendeiner Form Satellitenkommunikation unterstützen. Einem Bericht von ETNews (Öffnet sich in einem neuen Tab) zufolge arbeitet Samsung mit Iridium - einem globalen Satellitenkommunikationsunternehmen - zusammen, um diese Funktion für das Galaxy S23 bereitzustellen.

Während Iridium in der Lage ist, Sprach- und Datenkommunikationsdienste anzubieten, wird Samsung die Satellitenfähigkeiten des S23 angeblich auf Textnachrichten und kleine Bilder beschränken, da nur eine kleine Antenne in ein Smartphone eingebaut werden kann.

Das mag zwar etwas wenig sein, aber es sollte ausreichen, um dich in Situationen, in denen kein Funksignal vorhanden ist, mit deinen Kontakten oder den Notdiensten zu verbinden.

Das andere Leak, der heute aufgetaucht ist, bezieht sich auf das Samsung Galaxy S23 Ultra, das angeblich einen Bildschirm mit einer Helligkeit von bis zu 2.150 nits haben wird - oder vielleicht sogar noch mehr.

See more

Die Quelle dafür ist @RGcloudS (Öffnet sich in einem neuen Tab), der diese Behauptung auf Twitter aufstellte (entdeckt von SamMobile (Öffnet sich in einem neuen Tab)), aber auch anmerkte, dass die maximale Helligkeit bei der Markteinführung etwas anders sein könnte - möglicherweise sogar über 2.200 nits - aufgrund weiterer Anpassungen.

Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy S22 Ultra (Öffnet sich in einem neuen Tab) hat eine maximale Helligkeit von 1.750 nits. Das wäre also ein Upgrade, das dir helfen könnte, das Display bei hellem Sonnenlicht besser zu erkennen. Wir würden diese Angaben jedoch mit Vorsicht genießen, zumal die Quelle noch nicht viel Erfahrung hat.


Analyse: Gleichauf und besser als das iPhone 14 Pro Max

Das hellste Smartphone-Display der Welt ist derzeit das des iPhone 14 Pro Max, das 2.000 Nits erreicht. Wenn dieses Leak also stimmt, wird Samsung Apple schlagen und den neuen Rekord aufstellen.

Samsung wird aber auch mit Apple konkurrieren, wenn seine kommenden Smartphones Satellitenkommunikation unterstützen, denn im Moment gehört das iPhone 14 (Öffnet sich in einem neuen Tab) zu den wenigen Handys, die diese Funktion haben.

Es bleibt jedoch fraglich, wie Samsungs Implementierung im Vergleich zu der von Apple aussehen wird - wenn sie überhaupt stattfindet - und welche besser sein wird.

Bei der iPhone 14-Serie kannst du nur die Notrufdienste kontaktieren, und die Funktion ist derzeit nur in den USA und Kanada verfügbar. Es bleibt also abzuwarten, ob Samsung eine allgemeinere Satellitenkommunikation zulässt und in welchen Teilen der Welt der Dienst verfügbar sein wird.

Dennoch ist es gut zu sehen, dass mehr Unternehmen diese Idee erforschen, denn es ist eine potenziell lebensrettende Funktion, die wir hoffentlich in den nächsten Jahren in den meisten der besten Smartphones (Öffnet sich in einem neuen Tab) sehen werden.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

Mit Unterstützung von