Skip to main content

Cyberpunk 2077 stolpert auf den letzten Metern und verschiebt PS5- und Xbox Series X-Upgrade wieder

Zwei Hauptfiguren von Cyberpunk 2077 auf gelbem Grund
(Image credit: CDPR)

Cyberpunk 2077 – mittlerweile ein Synonym für Verzögerungen – ist abermals von einer Verschiebung betroffen, denn das Next-Gen-Upgrade soll jetzt erst Anfang 2022 erscheinen statt Ende 2021, wie ursprünglich geplant.

Das bedeutet unglücklicherweise, dass Besitzer einer Xbox Series X oder PS5 noch ein paar weitere Monate warten müssen, bevor sie in den Genuss der vollen Next-Gen-Experience kommen. Angekündigt wurde das von CD Projekt Red in einem Investoren-Update, indem es darüber informiert hat, dass sich das Upgrade auf Empfehlung der Verantwortlichen für Cyberpunk 2077 aufs erste Quartal 2022 (also zwischen Januar und März) verschiebt.

Das Next-Gen-Upgrade des beliebten The Witcher 3: Wild Hunt ist ebenfalls von der Verzögerung betroffen und muss aufs zweite Quartal 2022 (April bis Juni) verschoben werden. Angesichts der Tatsache, dass Cyberpunk 2077 bereits mehrmals verschoben und darüber hinaus auch noch in einem desolaten Zustand veröffentlicht worden ist, würden wir uns nicht wundern, wenn es sogar noch weiter nach hinten geschoben wird, um Zorn der Fans zu vermeiden.

Verzögerungen sind nichts neues in der Gaming-Branche und besonders bei Cyberpunk 2077 werden sich Fans daran gewöhnt haben, den bekannten gelben Hintergrund zu sehen, auf dem in Schwarz erklärt wird, wie weit das Spiel diesmal verschoben wurde.

Verschiebungen sind jedoch nicht wirklich das Problem. Shigeru Miyamoto sagte einst: „Ein verschobenes Spiel wird irgendwann gut, ein schlechtes Spiel bleibt für immer schlecht.“ Im Grunde hat der Schöpfer von Mario recht. Wenn Entwicklern mehr Zeit gegeben wird, ihr Spiel in Ordnung zu bringen, können sie Fans das beste Erlebnis bieten.

Was bei CD Projekt Red jedoch Öl ins Feuer gegossen hat, war, dass die ganzen Verschiebungen trotzdem kein fertiges Spiel hervorgebracht haben. Cyberpunk 2077 wurde mit unzähligen Fehlern veröffentlicht und war auf PS4 und Xbox One kaum spielbar. Die Situation war so schlecht, dass das Spiel kurzzeitig von der PlayStation-Plattform geschmissen worden ist.

Können wir CD Projekt Red wieder vertrauen?

Jetzt, da das Spiel wieder von Verzögerungen betroffen ist, können wir nicht umhin, uns Sorgen zu machen; darüber, dass, wenn März 2022 kommt, CD Projekt Red panisch ein unfertiges Next-Gen-Upgrade für Cyberpunk 2077 veröffentlicht, statt eine weitere Verschiebung zu riskieren.

Die Bemühungen, Cyberpunk 2077 zu patchen und der Wortlaut der Meldung lassen uns jedoch hoffen, dass das nicht der Fall sein wird. Doch selbst fast ein Jahr nach der Veröffentlichung von Cyberpunk fällt es uns schwer, dem einst geliebten Entwickler zu vertrauen.

Hamish Hector

Hamish is a Staff Writer for TechRadar, having previously written for the site and Gfinity Esports as a freelance writer. He has been writing about tech and gaming for multiple years, and now lends his experience to cover news and reviews across everything on TechRadar (from Computing to Audio to Gaming and the rest). In his free time, you’ll likely find Hamish humming show tunes while building Lego or playing D&D with his mates.