Skip to main content

Apple Watch 8 wird wahrscheinlich oft gewünschte Funktion erhalten - aber Watch SE 2 vielleicht nicht

Apple Watch Series 7 am Handgelenk eines Mannes
(Image credit: TechRadar)

Gerüchten zufolge soll es im Jahr 2022 gleich drei Smartwatches von Apple geben, und die Apple Watch 8 ist das Flaggschiff des Trios. Wir haben schon einige Gerüchte über mögliche Funktionen gehört, und eine davon klingt sehr wahrscheinlich.

Es handelt sich dabei um eine Funktion zur Überwachung der Körpertemperatur, die dir sagt, ob du zu heiß bist oder Fieber hast. Während einige kleinere Leaker diese Funktion schon seit einiger Zeit vorausgesagt haben, hat der bekannte Apple-Leaker Mark Gurman (opens in new tab) nun auch seinen Namen auf die Liste gesetzt, was der Vorhersage viel Gewicht verleiht.

In seinem neuesten Newsletter sagt Gurman, dass die erwartete Apple Watch Rugged Edition diese Funktion ebenfalls erhalten könnte, die Apple Watch SE 2 aber wahrscheinlich nicht - das sind die beiden anderen Wearables, die dieses Jahr erwartet werden.

Das ist etwas, das du eigentlich erwarten würdest - das Rugged Wearable wird voraussichtlich eine robustere Variante der Apple Watch 8 sein, während die Watch SE 2 vermutlich auf älteren Smartwatches des Unternehmens basieren wird und nicht auf den neuesten Versionen.


Analyse: Ein langweiliges Upgrade?

Im gleichen Newsletter erwähnt Gurman, dass es bei der Watch 8 keine weiteren großen Verbesserungen geben wird - es wird erwartet, dass sie einen älteren Chipsatz hat, also nicht leistungsfähiger ist, obwohl sie laut Gurman ein helleres Display bekommen könnte.

Apple hat momentan eine kleine Chipsatz-Flaute und es sieht so aus, als würde auch das iPhone 14 keinen neuen Chip bekommen (opens in new tab).

Wenn man den aktuellen Leaks Glauben schenken darf, wird die Apple Watch 8 kein großes Upgrade der Watch Series 7 (opens in new tab) sein und nur Leute ansprechen, die eine viel ältere Apple Watch haben (oder noch keine besitzen).

Aber das ist in Ordnung - Apple hat so viele Produkte (opens in new tab) auf dem Weg, dass nicht alle groß und auffällig sein müssen. Und für große Wearable-Fans könnte die Rugged Edition (oder Extreme Edition, wie sie von einigen erwartet wird) ohnehin das wahre Flaggschiff sein.

Warten wir also bis zum Ende des Jahres, um sicher zu sein, aber wir rechnen damit, dass das iPhone 14 und das iPad Pro 2022 die größeren Upgrades bringen werden.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Franziska Schaub ist Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland und unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.


Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de :)

With contributions from