Skip to main content

AMDs DLSS-Konkurrenz könnte im Juni erscheinen – und könnte Nvidia Sorgen bereiten

Radeon RX 6700 XT
(Image credit: AMD)

FidelityFX Super Resolution, AMDs Antwort auf Nvidias FPS-steigernde DLSS-Technologie, könnte bereits im Juni erscheinen, wenn es nach neuesten Gerüchten geht.

Wie bei allen vergleichbaren Spekulationen sollte man diese mit Vorsicht genießen – insbesondere deshalb, da FidelityFX Super Resolution (kurz: FSR) bisherigen Gerüchten zufolge im März hätte erscheinen sollen, was aber offensichtlich nicht geschehen ist. Die einzige offizielle Aussage von AMD lautete, dass die Technologie irgendwann im Laufe des Jahres erscheinen soll – eine sehr vage Aussage, die genauso gut bedeuten könnte, dass wir noch ein halbes Jahr warten müssen.

Dieses neue Gerücht, das von Coreteks auf YouTube stammt, besagt jedoch, dass AMD kurz vor der Veröffentlichung von FSR steht und es nächsten Monat erscheinen wird - und tatsächlich arbeiten Spieleentwickler bereits daran, die Technologie zu implementieren (und zwar nicht nur große Entwicklerstudios, sondern auch kleinere Unternehmen).

Wir sollten natürlich vorsichtig sein, wenn es um einen möglichen Launch geht, denn selbst wenn dies AMDs aktueller Plan ist, kann sich das jederzeit ändern. Abgesehen vom Datum gibt es aber einige wirklich interessante Gerüchte, die in diesem Leak aufgetaucht sind.

Wenig Aufwand

Die Implementierung von FSR soll angeblich mit wenig Aufwand von Entwicklern möglich sein, was Gutes für die Akzeptanz dieser Technologie bedeuten dürfte. Coreteks behauptet, dass fürs Upscaling algorithmisches Supersampling verwendet werden soll (ohne maschinelles Lernen, wie wir bereits gehört hatten)

Was die Performance angeht, so soll diese „gut“ sein, auch wenn kein direkter Vergleich mit Nvidias DLSS (Deep Learning Super Sampling) gezogen wird. Außerdem könnte FSR mit Nvidia-Grafikkarten kompatibel sein. In anderen Worten: Es soll ein offener Standard bleiben und nicht proprietär, wie DLSS.

Da DLSS seit Version 2.0 extrem effektiv ist, ergibt es durchaus Sinn, dass AMD etwas Besonderes haben will. Und wenn sich all das bewahrheitet, könnte AMD in dieser Hinsicht punkten.

Wenn AMD jedoch sichergehen will, dass die Technologie zum Release einschlägt – wir erinnern uns, bei DLSS war das nicht so einfach –, dann spricht das eigentlich gegen eine baldige Veröffentlichung. Ausgehend von dem, was wir bisher gehört haben, klingt das nicht unbedingt nach einem Release nächsten Monat. Aber wer weiß, Wunder geschehen nun mal.

Via Wccftech