Skip to main content

AMD RX 6700 XT online aufgetaucht, 12 GB GPU vielleicht bald erhältlich

AMD Radeon RX 6800 XT
(Image credit: Future)

AMDs angebliche RX 6700 XT-Grafikkarte wurde beim Zertifizierungsprozess bei der Kommission der Eurasischen Wirtschaftskommission (EWK) entdeckt und zeigt, dass die neue GPU 12 GB VRAM hat, wie Gerüchte bereits angedeutet hatten.

Normalerweise werden Grafikkarten bei der EEC registriert, nicht lange bevor sie in den Handel kommen. Dass dort nun sechs verschiedene Modelle der RX 670 XT von Gigabyte eingetragen wurden (via Tom’s Hardware) könnte ein Hinweis darauf sein, dass die nächste Big-Navi-Grafikkarte bald erscheinen dürfte.

See more

Zu den Modellen von Gigabyte gehören Aorus, Gaming (und Gaming OC, also übertaktet) und Eagle (und Eagle OC). Alle haben den Zusatz „12G“, was auf die 12 GB VRAM hinweist.

Mittelklasse-März?

Aktuell wird März als wahrscheinlicher Erscheinungszeitraum* gehandelt, obwohl die Gerüchte bisher reine Spekulation waren. Der Eintrag bei der EWK ist jedoch ein guter Hinweis darauf, dass sie eher früher als später erscheinen sollte.

Andererseits hatte AMD zuvor erklärt, dass die RDNA 2-basierten Grafikkarten irgendwann im ersten Halbjahr 2021 erscheinen sollten, was eine recht vage Aussage ist. Und dann sind da auch noch die Berichte darüber, dass AMD gerade nicht mit der Produktion von GPUs (und CPUs) hinterherkommt und das in der ersten Jahreshälfte so bleiben soll.

Whenever it eventually turns up, the RX 6700 XT is rumored to have 40 compute units and 2,560 stream processors, and assuming it does have 12GB of VRAM, it’ll likely run with a 192-bit bus. Take all this with a good deal of caution, as ever, though.

Egal, wann die RX 6700 XT letztlich erscheint: Sie soll 40 Recheneinheiten und 2.560 Streamprozessoren besitzen und ausgehend davon, dass sie 12 GB VRAM haben soll, einen 192-Bit-Bus. Bis offizielle Informationen dazu verfügbar sind, ist jedoch alles weiterhin mit Vorsicht zu genießen.