Was ist eine CPU? Dein Prozessor im Klartext

Was ist eine CPU? Dein Prozessor im Klartext
(Bildnachweis: Future)

Obwohl CPUs in fast allen technischen Geräten um uns herum zu finden sind, ist es leicht, nicht ganz zu verstehen, was das überhaupt ist, zumal sie jedes Jahr komplizierter zu werden scheinen. Dabei ist der Computerprozessor, auch CPU genannt, eine der wichtigsten Erfindungen der Neuzeit, und seine kontinuierliche Weiterentwicklung macht alles möglich - von den besten Laptops bis hin zu den neuesten Fortschritten in der KI wie ChatGPT.

Aber du kannst leicht eine ganze akademische Laufbahn damit verbringen, das Innenleben eines Computerprozessors zu studieren. Für den normalen Benutzer kann es also schwierig sein, sich vorzustellen, wie etwas so Kleines so leistungsstark sein kann. Zum Glück sind wir hier, um alles zu erklären und die Frage "Was ist ein Prozessor" ein für alle Mal zu beantworten. 

Was ist ein Prozessor? Deine CPU erklärt

Intel Core i9-13900K Prozessor.

(Image credit: Future)

Der Prozessor in deinem Computer ist sozusagen das Gehirn des gesamten Systems. Er führt Programmfunktionen aus, berechnet Daten aus Eingaben und hilft bei der Verwaltung und Koordinierung der Aktivitäten vieler anderer Systemkomponenten wie Speicher, Peripheriegeräte und Bildschirmausgabe.

Was macht ein Prozessor?

Ein AMD Ryzen 7 7800X3D, eingebaut in ein Motherboard

(Image credit: Future/John Loeffler)

Die Hauptfunktion eines Computerprozessors ist es, Zahlen zu berechnen und eine Ausgabe zu erzeugen. Das mag einfach klingen, aber in der Praxis ist die Fähigkeit von Siliziumchips, mit fortschrittlicher Logik zu arbeiten und sich sogar an bereits durchgeführte Aktionen oder berechnete Daten zu erinnern, ein unglaubliches Kunststück.

All dies wird durch den Fluss von Elektronen durch Transistoren erreicht, die durch eine fortschrittliche Form der Lithografie in das Silizium geätzt werden. Diese Transistoren fungieren als Gatter, die den Elektronenfluss zulassen oder stoppen können. Ingenieure nutzen diese Gatter, um fortschrittliche logische Strukturen zu schaffen, die zwei Zahlen zusammenzählen, Daten speichern und so ziemlich alles andere, was ein moderner Computer tun kann.

Welche Arten von Prozessoren gibt es für Computer?

Ein AMD Ryzen 9 7950X3D in seiner Verkaufsverpackung

(Image credit: Future)

In der Regel gibt es zwei Marken von Consumer-Prozessoren: AMD und Intel. Beide Marken stellen eine Vielzahl von Chips her, von preisgünstigen bis hin zu HPC-Prozessoren (High Performance Computing) wie Intel Xeon und AMD Epyc. Nicht mitgezählt ist ARM, ein Unternehmen, das sein Prozessordesign an andere lizenziert, die es dann nach ihren Spezifikationen und Modifikationen herstellen.

Prozessoren können auch eine unterschiedliche Anzahl von Kernen haben. Das sind Subsysteme eines Prozessors, die unabhängig voneinander arbeiten, um die Geschwindigkeit und Leistung zu erhöhen. Im Allgemeinen gilt: Je höher die Anzahl der Kerne, desto hochwertiger ist der Prozessor.

Außerdem gibt es noch die Grafikkarte, die im Gegensatz zur Haupt-CPU des Computers über einen eigenen Prozessor (die GPU) verfügt, um das fortschrittliche digitale Rendering für Spiele und Videos durchzuführen.

Andere Systeme haben vielleicht spezielle Chips für bestimmte Aufgaben, wie z. B. für die Sicherheit oder um die Abläufe zu vereinfachen. Aber es gibt immer eine zentrale Recheneinheit, die die Aktivitäten der anderen Prozessoren steuert, die ihr untergeordnet sind. 

Welcher Prozessor ist der richtige für meine Bedürfnisse?

Ein Intel Core i7-13700K in der Hand eines Mannes

(Image credit: Future/John Loeffler)

Generell gibt es ein paar Regeln dafür, welchen Prozessor du in Betracht ziehen solltest, wenn du upgraden willst. Als Erstes solltest du herausfinden, ob dein Motherboard den neuen Prozessor überhaupt unterstützt. Intel-Motherboards und AMD-Chips funktionieren nicht zusammen und umgekehrt. Außerdem sind auch häufig ältere Bauteile nicht mit neueren kompatibel. Manche Motherboards unterstützen nämlich ausschließlich neuere Chips. Deshalb ist es wichtig, dass du sicherstellst, dass das Motherboard und der neue Prozessor zusammenpassen.

Wenn alles in Ordnung ist, findest du hier eine grobe Aufschlüsselung der Leistungsstufen von AMD und Intel, damit du weißt, worauf du bei deinen Bedürfnissen achten musst:

AMD Ryzen 3/Intel Core i3 - Diese Chips sind in der Regel für die untersten Preisklassen gedacht.

AMD Ryzen 5/Intel Core i5 - Diese Chips sind eher etwas für den "Alltag". Er hat eine gute Leistung und ist ziemlich günstig.

AMD Ryzen 7/Intel Core i7 - Diese Chips sind ideal für PC-Gaming und die Bearbeitung leichter kreativer Inhalte. 

AMD Ryzen 9/Intel Core i9 - Das ist der beste Chip, den es gibt. Er richtet sich an Enthusiasten, die unabhängig von den Kosten die bestmögliche Leistung verlangen.

Damit solltest du schon einmal deutlich besser vorbereitet sein, wenn du dir das nächste Mal einen neuen Laptop für die Schule/Uni oder zum Zocken suchst. 

Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 

Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von