Warum die PS5 dafür sorgt, dass Gen 4 SSDs nicht so bald verschwinden werden

PNY CS3140 in einer PS5
(Bildnachweis: Future)

Eine neue Generation von SSDs steht zwar vor der Tür, aber dank der PS5 werden Gen 4 NVMe SSDs so schnell nicht verschwinden.

Derzeit besteht die einzige Möglichkeit, den begrenzten internen Speicherplatz der PS5 zu erweitern und mehr Spiele zu installieren, darin, eine Gen 4 NVMe SSD an den M.2-Anschluss der Konsole anzuschließen. Diese Funktion wird eine ungewöhnliche Auswirkung auf den Standard der Speicherlaufwerke haben und ihre Lebensdauer über das übliche Regal hinaus verlängern, auch wenn bereits deutlich bessere Gen 5-Modelle für den PC auftauchen. 

Gen 4 SSDs sind nun schon seit über drei Jahren auf dem Markt, aber in den NVMe 1.4 Laufwerken steckt noch Leben und wir haben gesehen, dass eine Implementierung für PS5 in den letzten anderthalb Jahren zu einer Priorität für die Hersteller geworden ist. Das liegt daran, dass einige der besten SSDs für PS5 die Grenzen dessen, was mit dem Format möglich ist, weiter ausreizen. 

Zum Vergleich: Gen 4 SSDs können Lesegeschwindigkeiten von bis zu 8.000 MB/s erreichen, obwohl sich die meisten Spitzenmodelle eher im Bereich von 7.500 MB/s bewegen. Wir haben uns zwar darüber gestritten, ob die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von PS5-SSDs wichtig sind, aber die Grundvoraussetzung, die du im Hinterkopf behalten solltest, ist, dass ein kompatibles Laufwerk mindestens 5.500 MB/s beim sequenziellen Lesen erreichen muss. Diese Geschwindigkeiten sind immer noch blitzschnell, selbst im Schatten der SSDs der Generation 5, die rund 60 % schneller sein sollen und bis zu 13.000 MB/s erreichen können. 

Während es bei früheren SSD-Generationen für die Hersteller sinnvoll war, schnell auf die neue Technologie umzusteigen und PC-Spielerinnen zu bedienen, die ihr System aufrüsten wollen, ändert sich das mit der PS5.

Schaffe Platz 

Kingston Fury Renegade PS5 SSD

(Image credit: Kingston Fury Renegade)

Eine Gen 4 SSD ist eines der besten Upgrades, die du für deine Konsole kaufen kannst. Sie erhöht den Speicherplatz erheblich und ermöglicht es dir, mehr Spiele auf einmal zu installieren. Da die Größe der Spiele jedes Jahr zunimmt, kannst du den 825 GB großen Speicher der PS5 mit nur wenigen Titeln füllen. Und mit jedem Jahr, das vergeht, verkauft Sony mehr PS5s, wodurch ein wachsender Markt von Spielern entsteht, die gerne Gen 4 SSDs kaufen. Obwohl die Gen 5 bereits auf dem Markt ist, unterstützt die PS5 die fortschrittlicheren SSDs nicht. Es könnte also im Interesse der Hersteller sein, sich auf die Aufrüstung der Gen 4-Technologie zu konzentrieren, anstatt auf die Gen 5 zu wechseln.

Einige Unternehmen haben bereits auf die PS5 zugeschnittene Modelle von Gen 4-SSDs auf den Markt gebracht, die sich vor allem dadurch auszeichnen, dass sie die Festplatten mit Kühlkörpern ausgestattet haben. Während es früher üblich war, größere Kühlkörper auf einer NVMe-SSD zu sehen, die meist auf das Motherboard gesteckt oder diesem beigefügt wurden, passen diese nicht auf die PS5. Western Digital und Samsung passten sich an, indem sie maßgeschneiderte Kühlkörper anfertigten, die die SSD vollständig umschließen, wie bei der WD Black SN850 und der Samsung 980 Pro. In der Zwischenzeit haben Sabrent und PNY maßgeschneiderte Kühlkörper entwickelt, die die Abdeckung des M.2-Steckplatzes ersetzen, wie du bei der Sabrent Rocket 4 Plus und der PNY XLR8 CS3140 sehen kannst.

Es wird interessant sein, weitere Fortschritte im Jahr 2023 zu sehen. Es gibt eine Obergrenze für die Größe und Geschwindigkeit von Gen 4 SSDs, aber es gibt auch einen großen Markt von PS5-Besitzern, die ihre Konsolen aufrüsten wollen. Wie werden die Hersteller miteinander konkurrieren, um diese Zielgruppe anzusprechen? Werden sie sich darum bemühen, ein Laufwerk mit maximaler Geschwindigkeit und Speicherkapazität zu entwickeln, oder werden sie versuchen, sich gegenseitig zu unterbieten, indem sie Laufwerke anbieten, die die minimalen Geschwindigkeitsanforderungen der PS5 erfüllen, aber maximale Speicherkapazität bieten?

Günstig erhältlich

PS5 liegt auf der Seite

(Image credit: Future)

Die Einführung der Gen 5-Modelle hat sich positiv auf die PS5-SSDs ausgewirkt, da die Preise für die Gen 4-SSDs inzwischen stark gesunken sind. Allein in diesem Jahr haben wir gesehen, dass 1 TB PS5-SSDs je nach Region mit der Adata Premium SSD for PS5 und der Adata XPG Gammix S70 Blade für unter 100 € verkauft werden. Beliebte Marken senken ebenfalls die Preise, und dieser Trend wird sich fortsetzen. 

Es ist jetzt durchaus möglich, die WD Black SN850 und die Samsung 980 Pro deutlich billiger zu bekommen, da beide 1TB-Varianten mit einem PS5-SSD-Kühlkörper für unter 150 € erhältlich sind. Es gibt auch Top-Optionen wie die Kingston Fury Renegade, deren Preis ebenfalls stark gesunken ist.

 Was kommt als Nächstes für PS5 SSDs? 

PS5 console and DualSense controller closeup

(Image credit: Shutterstock / Rokas Tenys)

Das größte Upgrade, das eine PS5 Pro mit sich bringen könnte, wäre die Unterstützung von Gen 5 SSDs, die die Geschwindigkeit und Kapazität des Speichers der Konsole erhöhen. Das wäre allerdings nicht das Ende für die Gen 4-Modelle, denn ein NVMe 2.0-Anschluss ist vollständig abwärtskompatibel mit älteren Modellen. Außerdem könnten die Entwickler die höheren Lesegeschwindigkeiten der Gen 5 SSD nicht voll ausnutzen, wenn Spielerinnen mit einer Standard-PS5 ihre Spiele nicht spielen könnten. Wir glauben also, dass wir die Gen 4 noch eine ganze Weile nicht gesehen haben werden.

Du willst wissen, was die besten PS5 Spiele sind? Dann solltest du dir diesen Artikel definitv einmal zu Gemüte führen.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar und für die Bereiche Playstation, VR, Gaming, Filme und Serien zuständig. 

Außerdem betreut er den YouTube Kanal von TechRadar  Deutschland.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne (wschubert[at]purpleclouds.de).

Mit Unterstützung von