AMD Ryzen 9 7950X3D: Team Reds beste CPU aller Zeiten

Die AMD Ryzen 9 7950X3D ist unser Spitzenreiter

AMD Ryzen 9 7950X3D: Team Reds beste CPU aller Zeiten
Best in Class
(Image: © Future)

TechRadar Fazit

Die AMD Ryzen 9 7950X3D ist alles, was sich Gamer von Zen 4 und 3D V-Cache erhofft haben. Sie bietet dieselbe Leistungssteigerung, die wir bei der Ryzen 7 5800X3D gesehen haben, mit besserer Energieeffizienz und einigen Extras, die das Ganze noch versüßen. Da es sich um einen Premium-Chip handelt, ist er aber auch genauso teuer wie sein Nicht-3D-Geschwisterchen.

Pros

  • +

    Erstklassige Gaming-Performance

  • +

    Hervorragende Leistung pro Watt

  • +

    Kreative Höchstleistungen

Cons

  • -

    Teuer

  • -

    Gaming-Performance wird bei höheren Grafikeinstellungen und Auflösungen eingeschränkt

Warum können Sie TechRadar vertrauen? Unsere Experten verbringen Stunden damit, Produkte und Dienstleistungen zu testen und zu vergleichen, damit Sie das Beste für sich auswählen können. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir testen.

AMD Ryzen 9 7950X3D: Zwei-Minuten-Review

Die AMD Ryzen 9 7950X3D ist endlich da, und das Warten hat sich gelohnt.

Erstmals Anfang 2022 mit der AMD Ryzen 7 5800X3D eingeführt, hat AMDs 3D-V-Cache-Technologie ihren unglaublichen Mehrwert für Team Red erwiesen, der AMDs Chips selbst gegenüber den besten Intel-Prozessoren wettbewerbsfähig macht.

Selbst mit der Nicht-3D-V-Cache-Variante von AMDs Topmodell, dem AMD Ryzen 9 7950X, hattest du schon einen würdigen Konkurrent für den i9-13900K. Aber die zusätzliche Gaming-Performance, die 3D V-Cache mit sich bringt, ist etwas, das du in Aktion sehen musst, und es ist wirklich AMDs nicht ganz so geheime Waffe - vor allem, wenn du esport-Titel mit 1080p spielst, bei denen die Geschwindigkeit des Prozessors viel wichtiger ist als die beste Grafikkarte.

Noch überraschender war die verbesserte kreative Leistung, die die 7950X3D dank 3D V-Cache bietet. Wir mussten ihre Video-Encoding-Leistung dreimal testen, um unsere Ergebnisse zu bestätigen, weil sie so unerwartet gut waren. Damit ist das der beste Prozessor für Videobearbeitung, der nicht Threadripper heißt.

Zu allem Überfluss zaubert AMD mit der 7950X3D ein Kaninchen aus dem Hut und schafft es, eine deutlich bessere Leistung bei einer niedrigeren TDP als der 7950X oder der 13900K zu erzielen.

Das hat aber seinen Preis: Die Ryzen 9 7950X3D ist mit 789 € ausgeschrieben, demselben Preis wie bei der 7950X, als die im September 2022 auf den Markt kam. Das Gute daran ist, dass du für die zusätzlichen Funktionen nicht noch mehr bezahlen musst. Allerdings musst du auch hier auf ein neues AM5-Motherboard und DDR5-RAM aufrüsten, wenn du das nicht schon getan hast.

Alles in allem ist dies jedoch der beste Prozessor, den es derzeit gibt, vor allem wenn du ein PC-Gamer bist, und wir können uns nicht vorstellen, dass Intel in dieser Generation mithalten kann - so gut ist der 3D-V-Cache einfach.

AMD Ryzen 9 7950X3D: Preis & Verfügbarkeit

Eine AMD Ryzen 9 7950X3D in ihrer Verkaufsverpackung

(Image credit: Future)
  • Gleicher Preis wie der Ryzen 9 7950X
  • Intel Core i9-13900K ist immer noch günstiger
  • Das Upgrade auf AM5 könnte sehr teuer werden

Die AMD Ryzen 9 7950X3D ist seit dem 28. Februar 2023 weltweit erhältlich und wird hierzulande 789 € kosten. Damit ist sie ein Stück teurer als der Intel Core i9-13900K mit ungefähr 620 €. 

Wenn du die Kosten für ein Upgrade auf die neue AM5-Plattform berücksichtigst, ergibt die Ryzen 9 7950X3D nur dann Sinn, wenn du von einem AMD Zen 3 oder einem Intel-Prozessor der 11. Generation oder früher aufrüstest, da du für einen neueren Prozessor von einer der beiden Marken ein komplett neues System kaufen musst. Wenn du allerdings einen Intel-Chip der 12. Generation hast, wird der Wechsel zur AM5-Plattform allein für diesen Prozessor ein teures Upgrade.

  • Preis: 3/5

AMD Ryzen 9 7950X3D: Chipsatz & Features

  • 3D V-Cache kommt in Zen 4
  • Bessere Stromeffizienz

As far as the chip itself, there isn't a whole lot of difference between this processor and its non-3D sibling in terms of architecture, so if you want more of a deep dive into AMD Zen 4, definitely check out my AMD Ryzen 9 7950X review for further info. 

For brevity's sake, I'll keep things to the three major differences between the two chips. For starters, there is obviously 3D V-Cache on the 7950X3D, which slaps a extra slab of cache memory across one of the compute dies in the chip package, adding 64MB L3 Cache to the already substantial 80MB that the 7950X had.

Cache is simply a very direct form of working memory that the processor keeps close by for instructions and data that it is using at that very moment. The more cache a processor has, the fewer trips to RAM it needs to make for data or instructions, which greatly improves performance for many common tasks. Generally, more cache is better, and the 7950X3D has more cache than any consumer processor available today.

The other difference in terms of those dies is that not every core has access to this additional V-Cache. The 16 cores are split between two dies: one eight-core die with access to 3D V-Cache at a lower clock frequency, and another eight-core die without the extra cache but with a fully enabled clock speed. 

AMD's chip drivers automatically detect if a program or game will benefit from having a faster clock frequency or access to more cache and assigns the process to the cores best suited for the task. In practice, this seems to work very well behind the scenes without any adjustments from the user beyond installing the upgraded drivers when you install the chip, but there still might be some optimizations that need to be worked out, especially when it comes to benchmark tests, but we'll get to that in a minute.

Finally, the last major difference is the lower TDP on the 7950X3D compared to the 7950X (120W to 125W). This is mostly from the lower frequency on the 3D V-Cache cores (as well as some other optimizations), meaning that the 7950X3D can use less power overall to get the same or better performance.

  • Chipsatz & Features: 5/5

AMD Ryzen 9 7950X3D: Performance

Eine AMD Ryzen 9 7950X3D, eingebaut in ein Motherboard

(Image credit: Future)
  • Erstklassige Gaming-Performance
  • Hervorragende Leistung pro Watt
  • Liegt in synthetischen Tests hinter dem 7950X und dem 13900K, ist aber in allen anderen Tests überlegen

Apropos Leistung - das ist ein verdammt guter Prozessor. Er erreicht nicht bei jedem Test die höchste Punktzahl und liegt bei einigen CPU-Benchmarks wie CineBench R23 oder Geekbench 5 oft 5 bis 10 % hinter dem 7950X oder dem i9-13900K zurück. Aber das könnte an dem vorveröffentlichten BIOS und den Chipsatztreibern liegen, die wir für die Tests verwendet haben. Selbst wenn das nicht der Fall ist, kauft niemand einen Prozessor, um künstliche Testsuiten darauf laufen zu lassen.

Wenn es um die reale Leistung der 7950X3D geht, wird sie entweder in Tests wie dem PCMark 10 mit den beiden anderen Topmodellen mithalten können oder sie wird seine Konkurrenten dank seines deutlich größeren Caches beim Gaming oder bei der Videokodierung regelrecht verprügeln.

Swipe to scroll horizontally
Synthetic Performance: 7950X3D vs. 7950X
Header Cell - Column 0 7950X3D7950XUnterschied
Geekbench Single1.9932.241-11,08%
Geekbench Multi23.09822.0964,53%
CineBench R23 Single1.8821.960-3,96%
CineBench R23 Multi37.54936.2973,45%
3DMark Timespy CPU14.69914.5840,79%
PCMark 109.93610.139-2,01%
PassMark63.54764.391-1,31%
Swipe to scroll horizontally
Synthetic Performance: 7950X3D vs. 13900K
Header Cell - Column 0 7950X3D13900KUnterschied
Geekbench Single1.9932.169-8,11%
Geekbench Multi23.09823.648-2,33%
CineBench R23 Single1.8822.252-16,43%
CineBench R23 Multi37.54940.432-7,13%
3DMark Timespy CPU14.69920.744-29,14%
PCMark 109.93610.157-2,18%
PassMark63.54752.92320,08%

Bei den Synthetic Benchmarks gibt es kaum einen Unterschied zwischen der 7950X3D und der 7950X. Beide Chips sind phänomenale Multitasking-Talente. Obwohl die 7950X bei den Single-Core-Tests durchweg besser abschneidet als die 7950X3D, hat die wiederum bei der Multi-Core-Leistung die Nase vorn. 

Auch der Intel Core i9-13900K übertrifft die 7950X3D bei der Single-Core-Leistung, wobei zweitere im Durchschnitt etwa 12 % langsamer ist als der 13900K. Bei der Multicore-Leistung verringert sich der Unterschied zwischen den beiden, da die 7950X3D im Durchschnitt etwa 5 % langsamer ist.

Bei den "allgemeinen" Leistungstests wie dem PCMark 10 ist der Unterschied nicht so groß, und die CPU-Tests von 3DMark (Time Spy CPU) und PassMark (PassMark CPU) weisen ziemlich unterschiedliche Ergebnisse in entgegengesetzter Richtung auf, so dass es sich eher um Ausreißer handelt. 

Anhand dieser Zahlen allein könnte man meinen, dass die 7950X3D in den Seilen hängt, aber das Bild ändert sich, wenn man von den reinen Synthetic-Tests zur Kreativ- und Gaming-Performance übergeht.

Swipe to scroll horizontally
Creative Performance: 7950X3D vs. 7950X
Header Cell - Column 0 7950X3D7950XUnterschied
Blender Monster2832791,44%
Blender Junkshop1761713,14%
Blender Classroom1381352,45%
PugetBench for Adobe Photoshop1.4111.3524,36%
PugetBench for Adobe Premiere1.3621.389-1,94%
HandBrake 1.6 (FPS)1249136,76%
HandBrake 1.6 (Time, Seconds)143194-26,40%
VRay 5 CPU27.72329.693-6,63%
Swipe to scroll horizontally
Creative Performance: 7950X3D vs. 13900K
Header Cell - Column 0 7950X3D13900KUnterschied
Blender Monster283290-2,41%
Blender Junkshop1761666,02%
Blender Classroom1381352,22%
PugetBench for Adobe Photoshop1.4111.528-7,66%
PugetBench for Adobe Premiere1.3621.483-8,16%
HandBrake 1.6 (FPS)1249234,78%
HandBrake 1.6 (Time, Seconds)142192-25,32%
VRay 5 CPU27.72326.6933,85%%

Die Ryzen 9 7950X3D ist in den Tests von Blender, Adobe Photoshop und Adobe Premiere ziemlich gleichauf mit der 7950X, auch wenn sie in VRay 5 ein wenig hinterherhinkt. Wirklich glänzen kann sie jedoch bei HandBrake 1.6. Dies ist einer der Kreativtests, bei dem wir die tatsächliche Leistung bei kreativen Aufgaben messen können, insbesondere bei solchen, die stark von der CPU abhängen.

Hier kodiert die 7950X3D eine 4K-Quellvideodatei in 1080p@30 mit 124 Bildern pro Sekunde. Das ist die schnellste Leistung, die ich je bei einem anderen Chip als einer AMD Threadripper gesehen habe. Sie ist fast 35 % schneller als der Intel Core i9-13900K, der weithin als der beste Consumer-Prozessor für Kreative gilt, und 36 % schneller als die Ryzen 9 7950X. Der letztgenannte Vergleich ist am faszinierendsten, da er sehr deutlich zeigt, wie sehr allein der zusätzliche Cache-Speicher die Leistung beeinflussen kann.

Swipe to scroll horizontally
Gaming Performance: 7950X3D vs. 7950X
Header Cell - Column 0 7950X3D7950XUnterschied
Returnal (Min FPS)12710323,62%
Returnal (Avg FPS)27423814,99%
Total War: Warhammer III Battle (Min FPS)46441013,17%
Total War: Warhammer III Battle (Avg FPS) 55549611,79%
F1 2022 (Min FPS)42733826,33%
F1 2022 (Avg FPS)56046420,69%
Tiny Tina's Wonderland (Min 1% FPS)44032535,23%
Tiny Tina's Wonderland (Avg FPS)52339333,34%
Swipe to scroll horizontally
Gaming Performance: 7950X3D vs. 13900K
Header Cell - Column 0 7950X3D13900KUnterschied
Returnal (Min FPS)1278550,69%
Returnal (Avg FPS)27416961,93%
Total War: Warhammer III Battle (Min FPS)464532-12,78%
Total War: Warhammer III Battle (Avg FPS) 555611-9,25%
F1 2022 (Min FPS)42734025,59%
F1 2022 (Avg FPS)56044825,00%
Tiny Tina's Wonderland (Min 1% FPS)440443-0,79%
Tiny Tina's Wonderland (Avg FPS)523525-0,31%

Dieser Unterschied wird noch deutlicher, wenn es um die Gaming-Performance geht. Im Vergleich zur 7950X ist die 7950X3D ihrem Gegenstück ohne 3D-V-Cache eine bis zwei Generationen voraus und bietet eine um 20 bis 25 % bessere Gaming-Performance bei 1080p. Im Vergleich zum Intel Core i9-13900K ist die 7950X3D durchschnittlich 16 % bis 19 % schneller. Bei einigen Spielen ist die 7950X3D jedoch deutlich besser und liegt nie weit hinter der 13900K zurück, auch wenn sie gelegentlich den Kürzeren zieht.

Natürlich ist die CPU nur eine Komponente in der Gleichung der PC Gaming-Performance und diese Testergebnisse basieren auf Spielen, die in der niedrigsten Grafikqualität bei 1080p und mit einer extrem leistungsstarken Grafikkarte (einer RTX 4090) laufen, um eventuelle fps-Engpässe durch die GPU zu reduzieren.

Wenn du die Grafikqualität auf maximale Einstellungen und die Auflösung auf 4K erhöhst, kann selbst die RTX 4090 nicht mehr mit diesen Prozessoren mithalten und der Vorteil von 3D V-Cache schrumpft beträchtlich, so dass du schließlich unabhängig von deiner CPU in einem GPU-Lock steckst. 

Es ist also wichtig zu verstehen, dass dies nicht das einzige Element ist, das für deine Gaming-Performance wichtig ist, und für viele Gamer ist es vielleicht nicht einmal das wichtigste. Aber sie ist trotzdem da und kann einen erheblichen Einfluss haben. Vor allem Esports-Spieler werden die 7950X3D lieben, da dieser Chip unter genau den Bedingungen, die bei Esports-Wettkämpfen am häufigsten vorkommen, die beste Leistung bringt.

Eine AMD Ryzen 9 7950X3D auf ihrer Verkaufsverpackung

(Image credit: Future)
Swipe to scroll horizontally
Leistungsaufnahme und Thermik: 7950X3D vs. 7950X
Header Cell - Column 0 7950X3D7950XUnterschied
Min Power Draw (W)26,56116,52160,77%
Max Power Draw (W)136,414211,483-35,50%
Min Temperature (°C)36,938,0-2,89%
Max Temperature (°C)89,193,6-4,81%
Swipe to scroll horizontally
Leistungsaufnahme und Thermik: 7950X3D vs. 13900K
Header Cell - Column 0 7950X3D13900KUnterschied
Min Power Draw (W)26,5612,882821,62%
Max Power Draw (W)136,414332,001-58,91%
Min Temperature (°C)36,932,015,31%
Max Temperature (°C)89,193,0-4,19%

Das Bemerkenswerte an der 7950X3D ist auch, dass Intels neueste Prozessoren zwar herausragend sind, diese Leistung aber viel mehr ein Zeugnis davon ist, dass man dem Problem buchstäblich Energie entgegenwirft, statt eine Art technologische Magie hinter den Kulissen zu wirken.

Die minimale Leistungsaufnahme des 13900K liegt bei mageren 2,882 Watt und kann dank des energieeffizienten big.LITTLE-Designs stundenlang in diesem Bereich bleiben, wenn du deinen Computer nicht benutzt. Die 7950X3D hingegen schluckt immer noch etwas mehr als achtmal so viel Strom wie die Basisversion.

Wenn du jedoch ein Spiel wie Total War: Warhammer III spielst, ist die Energieeffizienz des 13900K nicht mehr gegeben und du kommst auf eine Leistungsaufnahme von mehr als 330 W allein für den Prozessor. Dadurch kann der 13900K bis zu 68 fps mehr erreichen als die 7950X3D (oder 532 minimale fps für den 13900K im Vergleich zu den 464 minimalen fps der 7950X3D), aber er braucht dafür fast 2,5 Mal so viel Strom.

Und das ist die beste Gaming-Performance, die der 13900K bei den von uns getesteten Spielen gegenüber der 7950X3D erzielt hat. In einem Spiel wie Returnal, einem ausgeklügelten Bullet-Hell-Rouge-ähnlichen Spiel mit vielen Projektilphysiken, die bei jedem Frame berechnet werden müssen, kann die 7950X3D den 13900K um bis zu 61 % übertreffen, und das mit deutlich weniger Leistung.

Swipe to scroll horizontally
Durchschnittliche Performance: 7950X3D vs. 7950X
Category7950X3D7950XDurchschnittlicher Leistungsunterschied
Synthetic Tests21.81522.636-1,37%
Creative Tests4.4604.6855,80%
Minimum Gaming FPS36429424,59%
Average Gaming FPS47839820,20%
Overall Performance Gain 9,55% (Alle Tests)
Swipe to scroll horizontally
Durchschnittliche Performance: 7950X vs. 13900K
Category7950X3D13900KDurchschnittlicher Leistungsunterschied
Synthetic Tests21.81521.761-6,46%
Creative Tests5.1825.0494,09%
Minimum Gaming FPS36435015,68%
Average Gaming FPS47843819,35%
Overall Performance Gain 5.61% (Alle Tests)

Wenn du versuchst, die relative Leistung zu beurteilen, ist es besser, die messbaren Leistungssteigerungen zwischen den Chips in verschiedenen Tests zu betrachten. Das ergibt am Ende einen viel sinnvolleren Mittelwert als den der absoluten Werte, bei dem ein einziger CPU-Test mit einem sehr hohen Ergebnis den endgültigen Durchschnitt stark verzerren kann. 

Auf diese Weise übertrifft die Ryzen 9 7950X3D die 7950X um etwa 10 % und die 13900K um etwa 6 %, wenn wir alle Unterschiede zwischen den drei Chips in jedem Test herausrechnen. Aber selbst dann kann die nachweislich bessere Leistung der 7950X3D etwas verschleiert werden, da Intel vor allem von viel höheren Synthetic-Benchmark-Ergebnissen profitiert, die sich nicht wirklich sauber auf die tatsächliche Leistung in der realen Welt übertragen lassen, in der die 7950X3D insgesamt einfach der bessere Prozessor ist.

Auch die Leistung pro Watt, die du mit der Ryzen 9 7950X3D bekommst, ist mindestens doppelt so hoch wie die des Intel Core i9-13900K und etwa 55 % besser als die des 7950X.

Ganz einfach: AMD bietet viel mehr Leistung mit viel weniger Energie als die konkurrierenden Topmodelle. In den meisten Fällen bekommst du in der Praxis einen wesentlich schnelleren Prozessor - vor allem beim Gaming -, so dass es sehr schwer ist, dem AMD Ryzen 9 7950X3D seine Berechtigung abzusprechen. 

Sie ist einfach die beste Gaming-CPU, die du auf dem Verbrauchermarkt kaufen kannst, und das wird sich zumindest für den Rest dieser Prozessorgeneration nicht ändern.

  • Performance: 5/5

Solltest du die AMD Ryzen 9 7950X3D kaufen?

Swipe to scroll horizontally
AMD Ryzen 9 7950X3D
AttributesNotesRating
PreisKeine Preiserhöhung gegenüber 7950X, aber immer noch ein potenziell unerschwingliches Upgrade3/5
Chipsatz & Features3D V-Cache und niedrigerer TDP machen diesen Chip zu einem ernst zu nehmenden Kandidaten5/5
PerformanceDieser Prozessor ist der leistungsstärkste seiner Klasse und wird in dieser Generation wahrscheinlich nicht mehr übertroffen werden5/5

Kauf die AMD Ryzen 9 7950X3D, wenn...

...du die beste Consumer-CPU auf dem Markt willst

Realistisch betrachtet sind die einzigen Prozessoren, die die 7950X3D in der Praxis übertreffen können, leistungsstarke Workstation-Chips, die ein Vielfaches mehr kosten.

...du ein esports-Spieler bist

Während jeder PC-Spieler unabhängig von seinem Setup von diesem Chip profitieren wird, werden esports-Spieler, die an niedrigen Einstellungen und einer 1080p-Auflösung festhalten, dank dieses Chips einen erheblichen FPS-Zuwachs erleben. 

...du dich nebenbei mit kreativen Inhalten beschäftigen willst

Während sich die meisten ernsthaften Kreativprofis für einen Workstation-Chip wie den AMD Threadripper entscheiden werden, sind diejenigen, die keine finanziellen Mittel im industriellen Maßstab zur Verfügung haben oder die nur zum Spaß (oder für etwas zusätzliches Geld) nebenbei 3D-Modelle erstellen oder Videos bearbeiten wollen, mit diesem Chip gut bedient.

Kauf die AMD Ryzen 9 7950X3D nicht, wenn...

...du ein knappes Budget hast

Die Ryzen 7800X3D ist AMDs teuerster Consumer-Prozessor und richtet sich vor allem an enthusiastische Gamer. Kunden mit einem kleineren Budget sollten sich die Ryzen 7800X3D ansehen, wenn sie im April 2023 auf den Markt kommt.

...du eher Gelegenheitsnutzer statt Allzwecknutzer bist

Dieser Chip ist nicht nur teuer, er hat auch eine Menge sehr spezieller Funktionen, für die du viel Geld bezahlst. Wenn du nur einen neuen Prozessor für deinen Arbeits- oder Familien-PC brauchst, ist dieser Chip ein absoluter Overkill und du verschwendest dein Geld für Funktionen, die du nie nutzen oder brauchen wirst.

...du deine CPU ernsthaft übertakten willst

Anders als die Ryzen 7 5800X3D der letzten Generation erlaubt die 7950X3D eine begrenzte, kontrollierte Übertaktung über AMDs Ryzen Master Utility, aber wir sprechen hier von Voreinstellungen und nicht von der Einstellung bestimmter Spannungen, was du mit diesem Chip nicht tun kannst.

Auch interessant...

Swipe to scroll horizontally
AMD Ryzen 9 7950X3D im Vergleich zur Konkurrenz
Header Cell - Column 0 AMD Ryzen 9 7950X3DAMD Ryzen 9 7950XIntel Core i9-13900K
Performance Cores16168
Efficiency Cores 0016
Threads323232
Base Clock (GHz)4,504,503,00
Boost Clock (GHz)5,705,705,80
Cache (MB)1448068
TDP (W)120175125
Motherboard SocketAM5AM5LGA 1700

Wenn du aufgrund unseres Testberichts andere Optionen suchst, findest du hier zwei Prozessoren, die du in Betracht ziehen solltest... 

Image

Intel Core i9-13900K
Der i9-13900K ist der derzeit beste Prozessor in Intels Arsenal. Was die reine Leistung angeht, kann er es mit den besten AMD-Prozessoren aufnehmen - und das zu einem niedrigeren Preis.

Image

AMD Ryzen 9 7950X
Vor der AMD Ryzen 9 7950X3D war dies das Topmodell von Team Red und mit Abstand einer der leistungsstärksten Prozessoren, die AMD je produziert hat. Ihr fehlt zwar der 3D V-Cache, aber seit die 7950X3D auf dem Markt ist, wird dieser Chip auf breiter Front im Preis gesenkt.

Wie wir den AMD Ryzen 9 7950X3D getestet haben

Eine AMD Ryzen 9 7950X3D, eingebaut in ein Motherboard

(Image credit: Future)
  • Wir haben die AMD Ryzen 9 7950X3D fast zwei Wochen lang getestet.
  • Wir haben vergleichende Benchmarks zwischen diesem Chip und den Topmodellen der Konkurrenz durchgeführt
  • Wir haben ausgiebig mit diesem Chip gezockt

Einen Prozessor zu testen ist vermutlich aufwändiger, als es bei allen anderen Komponenten der Fall ist. Immerhin gibt es hier sehr viele Dinge zu messen und zu quantifizieren.

Wir verwenden folgende Tests, um bestimmte Aspekte der Leistung eines Prozessors zu messen, wie beschrieben.

  • Synthetische Single- und Multi-Core-Benchmarks testen die Leistung bestimmter Befehlssätze und Prozessoroperationen wie Gleitkommaberechnungen mit Benchmark-Tools wie GeekBench, Cinebench und PassMark.
  • Bei der kreativen Leistung wird gemessen, wie gut der Prozessor in verschiedenen beliebten kreativen Workloads wie Handbrake, Blender und Adobe Photoshop abschneidet. Wenn möglich, deaktivieren wir die GPU-beschleunigten Operationen oder testen das Rendering mit der CPU allein.
  • Die Gaming-Performance misst, wie gut der Prozessor Spielvorgänge wie die Spielphysik berechnet, indem er verschiedene in Spiele integrierte Benchmark-Tools ausführt, wie sie in Returnal, Total War: Warhammer III und F1 2022 vorkommen. In allen Fällen führen wir die Benchmarks mit den niedrigsten verfügbaren Grafikeinstellungen bei 1080p und der leistungsstärksten Grafikkarte, die uns zur Verfügung steht (in diesem Fall eine Nvidia RTX 4090), und mit 32 GB DDR5-RAM durch, um die eigentlich zu testenden CPU-Vorgänge zu isolieren, ohne dass wir uns Gedanken über Störungen durch übermäßige Speicher- oder Grafikverwaltung machen müssen.
  • Stresstest-Tools wie Cinebench R23 bringen den Prozessor in Bezug auf Stromverbrauch und Betriebstemperatur an seine technischen Grenzen. Wir verwenden sie, um sicherzustellen, dass jeder Chip zu 100 % ausgelastet wird, um den minimalen und maximalen Stromverbrauch des Prozessors (gemessen in Watt) und die minimale und maximale Temperatur (gemessen in Celsius) zu ermitteln. 

Alle diese Tests werden mit demselben Hardware-Prüfstand und so weit wie möglich mit denselben Komponenten durchgeführt, einschließlich derselben RAM-Module, Grafikkarte, CPU-Kühler und M.2-SSD, um sicherzustellen, dass die Testergebnisse die Unterschiede in der Prozessorarchitektur und der Leistung widerspiegeln und nicht einen Engpass in einer anderen Grafikkarte oder SSD, so dass die Ergebnisse für verschiedene Prozessoren vergleichbar sind.

Schließlich stellen wir sicher, dass wir für jeden Prozessor die konkurrierenden Prozessoren, die wir bereits getestet und bewertet haben, erneut testen und die neuesten BIOS-, Windows- und Treiber-Updates für das Motherboard verwenden. So schließen wir aus, dass irgendwelche Optimierungen, Fehlerbehebungen oder Sicherheitspatches das Ergebnis eines Tests signifikant verändern. 

Anders gesagt: Wir verwenden für unsere Vergleiche immer die aktuellsten Testergebnisse.

Lies mehr darüber, wie wir testen

Christopher Barnes
Redakteur

Ich bin Chris und beschäftige mich für TechRadar vor allem mit den Bereichen Filme/ Serien, TV, Grafikkarten und Gaming - im Speziellen alles rund um Xbox. Ursprünglich habe ich in Stuttgart Film- und Fernsehtechnik sowie Drehbuch-Schreiben studiert. Da ich allerdings nicht nur schon immer großer Filmliebhaber, sondern auch leidenschaftlicher Gamer war und es zudem liebe zu schreiben, habe ich mich für den Journalismus in diesem Bereich entschieden. 


Erreichbar bin ich unter der Mail-Adresse cbarnes[at]purpleclouds.de

Mit Unterstützung von