Warum das neue Flaggschiff von Qualcomm nicht Snapdragon 898 heißt

Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
(Bildnachweis: Qualcomm)

Das Siliziumgehirn, das dein nächstes Smartphone antreiben könnte, wurde soeben vorgestellt. Entgegen aller Gerüchte heißt es jedoch nicht Qualcomm Snapdragon 898.

Es geht um den neuen Chipsatz, den wir in Oberklasse-Smartphones wie dem Samsung Galaxy S22, dem OnePlus 10, dem Xiaomi 12 und vielen anderen erwarten. Er heißt Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 und was er alles kann, kannst du hier nachlesen.

Aber warum hat es einen neuen Namen bekommen? Die unterschiedliche Namensstruktur könnte viele verwirren, zumal es sich nicht um ein Produkt der ersten Generation handelt. Tatsächlich stellt Qualcomm seit 2012 die Chipsätze her, die einige der beliebtesten Smartphones antreiben.

Qualcomm's 7 new IoT chipsets

(Image credit: Qualcomm)

Wir haben mit Qualcomm über den neuen Namen gesprochen. Hier erfährst du, warum das Unternehmen beschlossen hat, ihn für 2021 und darüber hinaus zu ändern.

Zunächst einmal: Wie funktioniert der neue Name? Der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 ist der Name des neuen Chipsatzes. Künftige Generationen von Qualcomms niedrigeren Reihen werden dieser Konvention folgen, also beispielsweise der Snapdragon 4 Gen 1 oder der Snapdragon 7 Gen 1.

Diese Änderung der Namensstruktur wird ab dieser Version für alle Varianten der Technologie des Unternehmens verwendet. Die Snapdragon 8 Reihe ist einfach nur zufällig die Erste.

Es handelt sich dabei um den Nachfolger des Snapdragon 888 Plus, der Anfang des Jahres vorgestellt wurde, und damit um das Flaggschiff des Unternehmens im Jahr 2022.

Ziad Asghar, VP of Product Management bei Qualcomm, sagte gegenüber TechRadar: „Die Menschen wissen, dass 8 die höchste Stufe ist, die wir haben. Also haben wir uns gedacht, wir vereinfachen das Ganze und nennen es Snapdragon 8.

Dieser hier heißt Snapdragon 8 Gen 1 und die nächsten heißen dann Gen 2, Gen 3 und so weiter. Ich finde, das vereinfacht die Sache sehr und man muss sich nicht mehr drei Zahlen merken.“

Oder vielleicht auch vier, wenn man davon ausgeht, dass sie nach dem Snapdragon 898 noch höher hätten gehen müssen.

Verbraucher mögen es offenbar

Nach Untersuchungen von Qualcomm bevorzugt die Öffentlichkeit diese neue Namensstruktur im Verhältnis 5 zu 1. Für Smartphone-Fans mag es etwas gewöhnungsbedürftig sein, aber der Grundgedanke ist, dass es für den Durchschnittsverbraucher besser zu erkennen ist, welcher Chip in einem Gerät verwendet wird.

Debra Marich, Senior Director of Product Marketing bei Qualcomm, erklärte gegenüber TechRadar während eines Briefings zum neuen Chipsatz: „Wir stärken unsere Snapdragon-Marke als eigenständige Produktmarke für Verbraucher, und wir werden den Wert nutzen, den wir in den letzten 10 Jahren mit der Snapdragon-Marke aufgebaut haben.“

Es ändert sich jedoch nicht nur der allgemeine Name der Snapdragon-Plattformen. Asghar bestätigte gegenüber TechRadar, dass das Unternehmen auch die Namen der anderen Elemente, aus denen sich die Plattform zusammensetzt, ändern wird.

Asghar sagte: „Darunter hatten wir früher Technologien wie den Hexagon 780-Prozessor. Also haben wir auch diese [Namen] entfernt, sodass sie jetzt mit jeder Generation des Snapdragon 8 verbunden sind. Das macht es sehr einfach.“

Diese neue Namensstruktur wird in absehbarer Zeit für alle Produkte von Qualcomm gelten. Wir werden zwar keinen Snapdragon 898 bekommen, aber es handelt sich um denselben Chipsatz und Ende 2022 werden wir mit einem Snapdragon 8 Gen 2 rechnen können.

James is Managing Editor for Android Police. Previously, he was Senior Phones Editor for TechRadar, and he has covered smartphones and the mobile space for the best part of a decade bringing you news on all the big announcements from top manufacturers making mobile phones and other portable gadgets. James is often testing out and reviewing the latest and greatest mobile phones, smartwatches, tablets, virtual reality headsets, fitness trackers and more. He once fell over.