Skip to main content

Vermutlich keine Open World bei Horizon: Call of the Mountain - Warum das ein gutes Zeichen ist.

PSVR 2 games: Horizon Call of the Mountain
(Image credit: Sony)

Wie es aussieht, haben die Entwickler von Horizon Call of the Mountain eher auf die Wahl verschiedener Pfade gesetzt und nicht auf ein Open World Game. 

Sowohl Horizon Forbidden West (opens in new tab) und der Vorgänger Horizon Zero Dawn setzen bekanntermaßen auf dieses Konzept. Der Virtual Reality-Ableger wird uns jedoch Schlauchartig durch verschiedene Wege leiten und wir können dann Entscheidung treffen, welchen Weg wir einschlagen wollen. So zumindest die offizielle Beschreibung (opens in new tab).

Warum das eine gute Entscheidung ist

Open World in Videospielen hat für mich schon seit einigen Jahren nicht mehr den Ruf, als ein Aushängeschild der Vorfreude zu dienen. Ich verstehe es viel eher als Warnung. Der Grund dafür ist nicht, dass Open Word Spiele in aller Regel verbuggt sind, sondern man völlig monotone Aufgaben erledigen muss und keinen Spaß bei den Tätigkeiten verspürt. Ich möchte in Zukunft davon verschont werden, unnötige Quests zu absolvieren, die keinerlei Einfluss auf die Story haben und mir auch sonst keinen wirklichen Nutzen liefern. 

In VR könnte die dabei entstehende Demotivation noch viel eher wirken, da die Immersion viel größer ist und dadurch auch die Fallhöhe der Enttäuschung. Spiele, welche einen konsequent durch eine gut geschriebene Story führen und nicht ständig vom Kerngeschehen ablenken, funktionieren in meinen Augen auch wesentlich besser.

Auch aus technischer Sicht ist das ein Vorteil. Denn mit diesem Ansatz können die Entwickler die Ressourcen auf die Momente setzen, die von ihnen auch gewollt sind. Der Faktor Zufall fällt an dieser nunmal Stelle weg und kann für hervorragend inszenierte Szenen sorgen.

William Schubert
William Schubert

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar Deutschland und für die Bereiche YouTube, Gaming, Filme und Serien und VR zuständig.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne bei mir (wschubert[at]purpleclouds.de).