Skip to main content

So könnten Nvidias neue Krypto-Mining-Karten aussehen

Nvidia RTX 3080
(Image credit: Nvidia)

Als Nvidia die Nvidia GeForce RTX 3060 ankündigte, hieß es, dass es nicht nur Einschränkungen für das Ethereum-Mining geben würde, sondern dass Team Green spezielle GPU-Karten für das Mining herausbringen würde - und Bilder einer dieser Karten sind durchgesickert. 

Du kannst die Bilder drüben bei Videocardz finden, zusammen mit den gemunkelten Specs der Karten. Die dort abgebildete Gigabyte CMP 30HX ist nicht einfach eine RTX 3080 ohne Display-Ausgang. Stattdessen basiert sie auf der TU116 GPU, die auch in der Nvidia GeForce GTX 1650 zu finden ist - ein Kraftpaket ist sie also nicht gerade.

Dennoch, während die GTX 1650 nie die beste Grafikkarte* in Nvidias Lineup war, wird die 30HX, laut den gerüchteweisen Spezifikationen auf Videocardz, eine Ethereum Hash Rate von 26MH/s bieten. Wie auch immer, wenn die Bilder dieser Gigabyte-Karte korrekt sind, sieht es so aus, als ob sie mit einem extrem robusten Kühler kommen wird, der weiter als das PCB reicht. Und was einen exzellenten Job machen wird, die Karte während intensiver Mining-Workloads kühl zu halten. 

Wir wissen immer noch nicht, wann diese Krypto-fokussierten Grafikkarten kommen, aber hoffentlich erleichtert es den Leuten, günstigere Versionen der Nvidia Ampere Grafikkarten in die Hände zu bekommen. Die 26MH/s-Hashrate dieser mutmaßlichen CMP 30HX wird wahrscheinlich die Nachfrage nach der RTX 3080 oder RTX 3090 nicht schmälern, aber es könnte die Verfügbarkeit von Mainstream-Karten erhöhen.

* Link englischsprachig