Skip to main content

Samsung Display präsentiert neue OLED-Technologie – und verbaut sie direkt im Galaxy Z Fold 3

Die neue OLED-Technologie von Samsung Display
(Image credit: Samsung Display)

Auch wenn Samsungs Position als weltweiter Marktführer bei den Smartphone-Verkaufzahlen durch Xiaomi bedroht ist, setzt der südkoreanische Elektronikkonzern erneut auf das Segment der faltbaren Geräte, wo seine Vormachtstellung unbestritten ist. In diesem Zusammenhang hat Samsung Display – eine Tochtergesellschaft des koreanischen Riesen – seine neue Eco² OLED-Technologie vorgestellt, die den Stromverbrauch reduzieren soll und eine verbesserte Unter-Panel-Kamera (UPC) sowie ein umweltfreundliches Design bietet. Fast sogar wichtiger ist allerdings die Tatsache, dass sie bereits im Samsung Galaxy Z Fold 3 zum Einsatz kommt.

Da stromhungrige 5G-Smartphones langsam aber sicher die Norm auf dem Markt werden, könnte die Eco² OLED-Technologie ein wahrer Segen sein, da sie einen geringeren Stromverbrauch haben soll.

Hellerer Bildschirm, geringerer Stromverbrauch

In einer Pressemitteilung erklärt Samsung Display, dass Eco² OLED einen integrierten Polarisationsfilter besitzt, was eine zusätzliche Polarisationsschicht überflüssig macht. Dabei handelt es sich um eine opake Kunststoffschicht, die auf Displays aufgetragen wird und verhindert, dass Licht aus externen Quellen reflektiert wird, den Kontrast erhöht und die Sichtbarkeit verbessert. Eco² OLED verwendet dafür seine spezielle Pixelstruktur.

Kurz gesagt: Dank der neuen OLED-Technologie werden Bildschirme heller und beanspruchen dabei den Akku weniger.

„Da ein gewöhnlicher Polarisationsfilter eine dunkle Schicht auf dem Panel hinzufügt, benötigt das Display mehr Licht – und Strom –, um effektiv anzeigen zu können, wobei die Übertragungsrate unter 50 % reduziert wird“, erklärt das Unternehmen.

Internen Tests von Samsung Display zufolge haben Eco² OLED-Panels eine um 33 % verbesserte Übertragungsrate und haben einen 25 % geringeren Stromverbrauch im Vergleich zu Technologien mit separatem Polarisationsfilter.

Eco² OLED senkt auch die Menge des verwendeten Kunststoffs und ist daher etwas umweltfreundlicher.

Wie genau hilft das der Under-Panel-Kamera?

Bei einer Under-Panel-Camera handelt es sich um eine Frontkamera für mobile Geräte, die sich unter dem Display befindet, um einen durchgängigen Bildschirm zu ermöglichen, ohne Löcher und Notches. Samsung hat seine erste UPC im Samsung Galaxy Z Fold 3 verbaut.

Samsung zufolge ermöglicht das Eco² OLED-Design bessere UPC und unterbrechungsfreie Displays, ohne störende Notches oder Kameralöcher.

„Das Eco² OLED-Panel optimiert nicht nur die Pixeldichte, sondern hat auch den zusätzlichen Vorteil, dass durch den Wegfall des Polarisationsfilters mehr Licht auf die UPC fällt und somit die Durchlässigkeit des Kameramoduls erhöht wird. Und da sich über der Kamera eine minimale Anzahl an Pixeln befinden, erlaubt Eco² OLED ein echtes Vollbildschirm-Erlebnis und erhöht die sichtbare Fläche, damit Nutzer eine durchgehende Leinwand für ihre Lieblingsapps, ihre Unterhaltung und ihre Spiele erhalten“, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.