Nvidia will mit seinem ersten SaaS-Produkt das Metaverse vorantreiben

Metaverse
(Bildnachweis: Shutterstock / is.a.bella)

Nvidia ist das neueste Unternehmen, das sich mit der neu angekündigten Omniverse Cloud auf das Metaverse vorbereitet. 

Das erste Software-as-a-Service (SaaS)-Angebot des Unternehmens, das auf der Nvidia GTC 2022 angekündigt wurde, soll Entwickler beim Design, der Veröffentlichung, dem Betrieb und der Erfahrung von Metaverse-Anwendungen unterstützen.

Omniverse Cloud macht den Bedarf an lokaler Rechenleistung überflüssig und bietet gleichzeitig leistungsstarke Funktionen wie 3D-Workflows. Mehr als 700 Unternehmen und 200.000 Personen haben sich bereits angemeldet.

Nvidia Omniverse Cloud

Nvidia nannte Ingenieure für autonome Fahrzeuge als Beispiel für die Art von Entwicklern, die besonders von seinem neuen SaaS profitieren werden, da sie in der Lage sind, physikalisch basierte Sensordaten zu erzeugen und lebensechte Umgebungen zu simulieren, um ihre Sicherheitssysteme zu testen.

Omniverse Nucleus Cloud ist die Schlüsselkomponente, die den Konstrukteuren den Zugriff auf gemeinsame 3D-Daten ermöglicht. Von hier aus können die Benutzer Omniverse App Streaming und Omniverse View zur Erstellung und Überprüfung von Projekten sowie Omniverse Replicator zur Erzeugung synthetischer Daten nutzen.

Zu den weiteren Tools gehören Omniverse Farm für Teams, die mehrere Cloud-Recheninstanzen nutzen wollen, die skalierbare Robotersimulations-App Nvidia Isaac Sim und Nvidia Drive Sim für Multisensor-Simulationen, etwa für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge.

Bereits an Bord ist das kroatische Hypercar-Unternehmen Rimac, das zu 10 % von der Volkswagen-Tochter Porsche gehalten wird. CEO und Gründer Mate Rimac vergleicht das Metaversum-Angebot von Nvidia mit Motoren von Elektroautos, die sich "im Handumdrehen einstellen" können. In einer Pressemitteilung auf der Website des Unternehmens (Öffnet sich in einem neuen Tab) erklärt er weiter, dass der von Omniverse Cloud bereitgestellte 3D-Autokonfigurator "unendliche Möglichkeiten zur individuellen Anpassung eröffnet, ohne dass jede Ebene manuell gerendert werden muss, was Zeit und Geld spart."

Der Marketingdienstleister WPP ist ein weiterer früher Anwender von Omniverse Cloud. Das Unternehmen hat bereits Marketingdienstleistungen für die Automobilindustrie mit der SaaS eingeführt, um kundenspezifische 3D-Inhalte zu liefern, die laut Stephan Pretorius, Chief Technology Office, dank des emissionsarmen Produktionsprozesses nachhaltiger sind.

Omniverse Farm, Omniverse Replicator und Nvidia Isaac Sim sind bereits für die Self-Service-Bereitstellung auf AWS mit Amazon EC2 G5-Instanzen mit A10G Tensor Core GPUs verfügbar. Darüber hinaus wird Omniverse Cloud als Nvidia Managed Service über ein anwendungsbasiertes Early-Access-Programm verfügbar sein.

William Schubert
Freelancer - Content Creator

William Schubert ist Freier Content Creator bei TechRadar und für die Bereiche Playstation, VR, Gaming, Filme und Serien zuständig. 

Außerdem betreut er den YouTube Kanal von TechRadar  Deutschland.


Wenn du ein Produkt auf unserem YouTube-Kanal vorstellen willst, dann melde dich gerne (wschubert[at]purpleclouds.de).

Mit Unterstützung von