Skip to main content

Facebook bündelt VR unter neuer Marke – Aus für Oculus?

(Image credit: Oculus)

Erst kürzlich hat Facebook angekündigt, dass Nutzer von Oculus VR bald einen Facebook-Account benötigen würden, um die Online-Features von Oculus zu verwenden, doch es sieht so aus, als könnte der Name Oculus bald der Vergangenheit angehören.

Der Social-Media-Riese bündelt eine Reihe seiner Zukäufe unter dem Namen Facebook Reality Labs. Dazu gehören auch Altered Reality, Spark AR und Oculus.

Wenn du kürzlich eine Oculus VR-Brille gekauft hast, wie die Oculus Quest oder die Oculus Go, und gehofft hattest, dass Facebook die Marke weiterführen würde, ohne sie ins Facebook-Ökosystem zu integrieren, dürfte das diesen Traum zum Platzen bringen.

Facebook erklärt in einem Beitrag in seinem Technik-orientierten Blog, tech.fb, welche Marken dem Unternehmen gehören. Das bedeutet, dass die Marke Oculus bald der Vergangenheit angehört, was nicht zuletzt in der Umbenennung seiner alljährlichen Konferenz reflektiert wird: Diese heißt nämlich Facebook Connect und nicht mehr Oculus Connect.

Facebook Connect wird am 16. September ausgestrahlt und bringt wahrscheinlich neue Informationen über die Pläne des Unternehmens hinsichtlich Virtual Reality und Facebook Reality Labs allgemein. Noch ist keine konkrete Uhrzeit für dieses digitale Event bekannt, aber das dürften wir über die Social-Media-Accounts mitbekommen, wenn der Termin näher kommt.