Skip to main content

Discord offeriert mit "Nitro Basic" eine kostengünstige Aboalternative mit 4 nützlichen Funktionen

Discord wird größer und umfangreicher. Nachdem zuletzt auch Xbox-Nutzer in den Genuss des Chatprogramms kommen, soll jetzt die Abolandschaft erweitert werden
(Image credit: Shutterstock / Diego Thomazini)

Discord, die beliebte Plattform zum Chatten über Spiele und andere Themen, bietet seit dem 18. August eine kostengünstigere Version des "Nitro"-Abonnements an, die auf den Namen "Nitro Basic" hört. 

Julia Park, Senior Director of Product Marketing bei Discord, verrät hierbei, dass der kostengünstige Tarif für Desktop-Nutzer im Raum Großbritannien schon jetzt freigeschaltet ist und in den kommenden Wochen auch für die iOS-Nutzerschaft nachgereicht wird.

Der Preis wird hierbei im Vergleich zur bisherigen Abovariante (opens in new tab) drastisch reduziert. So ist das Basic-Abo bereits für 2,99 Dollar pro Monat zu haben, während die bisherige Alternative auf fast 10 Dollar pro Monat kam. Kehrseite ist dabei, dass wir zunächst nur auf 4 Funktionen zugreifen können. Warum das neue Modell sich aber für einige Nutzer trotzdem lohnen dürfte, verrate ich dir im Folgenden.

Im Folgenden sieht man in einer kurzen Übersicht den Vergleich der bezahlbaren Abovarianten und ihre jeweiligen Vorzüge

(Image credit: Discord)

Was kann Nitro Basic?

Laut Park wurden die Vereinigten Königreiche als Testregion auserkoren, da selbige Zugriff auf eine große Vielfalt von Altersgruppen und Servern gewährt. Zudem scheint Großbritannien einer der beliebtesten Märkte für das bisher bekannte Nitro zu sein und lässt so gute Vergleiche mit der neuen Basic-Variante zu.

Discord zählt für viele Spieler, egal ob PC-, PlayStation (opens in new tab)- oder Xbox (opens in new tab)-Nutzer, inzwischen zur präferierten und selbstverständlichen Wahl für die Kommunikation mit Freunden. Mit Nitro Basic dürfte der Dienst damit für Viele noch besser werden, ohne deinen Geldbeutel allzu sehr zu erleichtern. 

Die Featurevielfalt umfasst dabei:

  • Individuelle und animierte Emojis
  • Erhöhte Kapazität für Datenupload (bis zu 20MB pro Datei)
  • Besondere Sticker
  • Sonderabzeichen, welches deine Mitgliedschaft bei Nitro Basic darstellt

Für einen kleinen Preis bekommst du hier also eine feine Auswahl an spaßigen und nützlichen Features.

Emojis nach eigenen Vorstellungen zu verwenden und gestalten, wird so Einige in Versuchung führen. Und auch das erhöhte Limit bezüglich der Datei-Uploads dürfte so viele Nutzer hellhörig werden lassen. Nur die schicken Fake-Funko-Pop-Figuren bleiben uns leider in jedweder Form verwehrt – Schade!

Der Vergleich der Discore-Modelle wird mit schicken funko-pop-ähnlichen Figuren beworben

(Image credit: Discord)

Ganz beiläufig haben unsere englischen Kollegen Julia Park auch nach der Inklusion von Discord auf Nintendo-Switch-Systemen gefragt. Bisher fehlt dem Switch-Online-Dienst nämlich noch eine einfache, gelungene Möglichkeit für Audioanrufe. Park bestätigt jedoch, dass bisher keine Pläne für eine Umsetzung des Kommunikationsdienstes für Nintendos Konsole (opens in new tab) geplant seien. 

Für alle anderen Nutzer und insbesondere für all diejenigen, die fleißig chatten, könnte Nitro Basic jedoch eine interessante Neuerung sein, die man sich für etwa 3 Euro vielleicht auch bald schon in Deutschland ansehen darf. 

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

With contributions from