Das Google Pixel Fold wird einen größeren Akku haben als das Galaxy Z Fold 4

Ein Blick auf das Samsung Galaxy Z Fold 4
Das Samsung Galaxy Z Fold 4 (Bildnachweis: Future)

Die Gerüchte um Googles erstes faltbares Smartphone - das Google Pixel Fold - kursieren schon seit Jahren, aber jetzt tauchen endlich konkretere Details zu diesem heiß erwarteten Gerät auf. 

Laut 9to5Google wird das Google Pixel Fold, das voraussichtlich auf der nächsten Google I/O Entwicklerkonferenz vorgestellt wird, schwerer sein als sein Hauptkonkurrent, das Samsung Galaxy Z Fold 4. Eine Quelle sagte der Publikation, dass das faltbare Google Pixel Fold "vom Gewicht her als kleines Tablet angesehen werden kann", was uns ein wenig Sorgen um seine Tragbarkeit als Alltagsgerät macht.

Die Größe des Akkus des Smartphones scheint jedoch ein Silberstreif am Horizont zu sein, wenn man das Übergewicht bedenkt. Wie 9to5Google berichtet, wird das Google Pixel Fold einen größeren Akku haben als sein Konkurrent von Samsung, d.h. wir können mit einer Energiequelle von mindestens 4.500 mAh rechnen. 

Bisher wurden noch keine genauen Angaben zur Akkukapazität des Google Pixel Fold gemacht, aber wir hören, dass die Zahl "immer noch deutlich unter" 5.000 mAh liegen wird. 

Selbst die besten faltbaren Smartphones legen mehr Wert auf ein dünnes Design als auf eine beeindruckende Akkulaufzeit. Dass Google angeblich eine große Akkukapazität auf Kosten des geringen Gewichts des Google Pixel Fold bevorzugt, könnte also zumindest dazu beitragen, dass es sich von der Masse abhebt.


Was wissen wir sonst noch über das Smartphone?

Was wir sonst noch über das Google Pixel Fold gehört haben, ist ein angeblich maßstabsgetreues, leeres Referenzmodell des Smartphones, das uns einen Eindruck von der Funktionalität und dem Hardware-Layout vermittelt. 

Das Google Pixel Fold Modell scheint einen kürzeren und breiteren Bildschirm zu haben als das Samsung Galaxy Z Fold 4. Es verfügt über ein 5,79 Zoll großes Cover Display, das sich leichter mit einer Hand bedienen lässt, und ein 7,67 Zoll großes, faltbares Display im Querformat.

Ein leeres Referenzmodell des Google Pixel Fold

Ein leeres Referenzmodell des Google Pixel Fold (Image credit: Dave2D)
Nicht verpassen!

Morgen launcht TechRadar Gaming und du kannst in unserem Livestream allerhand tolle Produkte gewinnen!

Mit nur 5,7 mm an der dünnsten Stelle sieht das fragliche Smartphone auch superschlank aus - was im Widerspruch zu dem steht, was wir über das vermeintlich hohe Gewicht des Google Pixel Fold hören. 

Vielleicht kommen diese zusätzlichen Gramm aber auch von der rückwärtigen Kamera des Geräts. Auf dem Modell ist Platz für drei Hauptobjektive, während auf dem Smartphone-Deckblatt eine Lochkamera zu finden sein soll. 

Wir berichten regelmäßig über Leaks zum Google Pixel Fold - das vielleicht Pixel Notepad heißen wird -, schau also immer wieder vorbei und bleib gespannt, ob das neue Pixel zum besten faltbaren Smartphone 2023 wird.

Franziska Schaub
Chefredakteurin

Hallöchen, ich bin Franzi.

Als Chefredakteurin bei TechRadar Deutschland bin ich unter anderem verantwortlich für die Bereiche Smartphones, Tablets und Fitness.

Wenn ich nicht gerade nach neuesten News für euch das Internet durchforste oder frisch gelaunchte Geräte teste, backe ich, tauche ein in die Welt von Azeroth, schmökere in Romanen auf meinem Kindle Paperwhite oder sitze mit einer Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa, ganz im Sinne von Netflix & Chill. Dazu eine schlafende Katze auf dem Schoß und ich bin glücklich.

Du möchtest, dass dein Produkt bei uns vorgestellt wird oder hast Neuigkeiten, die wir unbedingt in die Welt hinausstreuen sollen? Dann melde dich am besten unter fschaub[at]purpleclouds.de.

Ich freue mich auf deine Nachricht!

Mit Unterstützung von