Skip to main content

Bose QuietComfort 45: Leak zeigt bekanntes und bewährtes Design

Bose QuietComfort 35 II
(Image credit: Future)

Der Audio-Hersteller Bose tut sich schwer damit, seine neuen Noise-Cancelling-Kopfhörer unter Verschluss zu halten, die QuietComfort 45.

Nachdem ein mittlerweile gelöschter Antrag bei der FCC vergangenen Monat einen ersten Blick auf das Design der Kopfhörer gewährt hat, bekommen wir jetzt einen noch besseren Eindruck von den neuesten Kopfhörern des Unternehmens dank Promo-Material, das WinFuture erhalten hat.

In erster Linie deuten diese neuen Bilder darauf hin, dass die QuietComfort 45 einen USB-C-Anschluss bekommen sollen, der den überholten micro-USB-Anschluss ihrer Vorgänger ersetzt, der Bose QuietComfort 35 II.

Abgesehen davon bleibt das Design der QuietComfort 45 praktisch identisch zu den 35 II – was nicht unbedingt schlecht ist. Die 35 II waren perfekt für Pendler, die Komfort über Design stellen, doch wegen ihres unscheinbaren Kunststoffgehäuses könnten manche Kunden auffälligere Modelle wie die Master & Dynamic MW50 den QuietComfort 45 vorziehen. 

Bose QuietComfort 45 Bilder

Das geleakte Design der Bose QuietComfort 45 (Image credit: WinFuture)

Was die Audio-Funktionen angeht, rechnen wir damit, dass die QuietComfort 45 genauso eindrucksvoll sein werden wie ihre Vorgänger. Laut WinFuture sollen die 45er aktive Geräuschunterdrückung (ANC) besitzen, einen Aware Mode (ähnlich wieder Transparenzmodus der AirPods Pro) und den typischen aktiven Equalizer von Bose.

Zu den anderen Verbesserungen gehört eine längere Akkulaufzeit als bei den QC35 II, denn die 45er bieten bis zu 24 Stunden Audio-Wiedergabe und 15 Minuten an der Steckdose reichen für 2,5 Stunden Hörzeit aus. Die QC35 II hatten eine Akkulaufzeit von bis zu zwei Stunden, was für heutige Maßstäbe eher wenig ist. Die vier zusätzlichen Stunden sind daher gerne gesehen, selbst wenn die Bose-Kopfhörer nicht mit Konkurrenzprodukten wie den Sony WH-1000XM4 mithalten können.

WinFuture zufolge sollen die QuietComfort 45 auf Grundlage eines mittlerweile gelöschten Eintrags bei Staples in den USA 330 $ kosten. Damit wären die neuen Kopfhörer etwas günstiger als ihre Vorgänger, die ursprünglich für 350 $ in den Handel gekommen sind.


Analyse: Stil gegen Substanz

Trotz eindrucksvoller Audio-Features der QuietComfort 45 beweisen die Flaggschiff-Kopfhörer von Bose, die Noise Cancelling Headphones 700, dass das Unternehmen eindrucksvollen Sound mit ansprechendem Design verbinden kann.

Mit den 45ern bewegt sich Bose jedoch auf dem bekannten Terrain der 35er und der 35 II und setzt auf hochwertige Features wie ANC statt auf aufälliges, robustes Design.

Und dennoch: Die 700er waren nicht faltbar und die 35 II waren obendrein noch bequemer – ein guter Kompromiss fürs unscheinbare Design. Wenn die QuietComfort 45 das Gefühl von Leichtigkeit reproduzieren können, dürften sie für Bose wieder zum Erfolg werden.

Wir möchten auch davon ausgehen, dass die QC45 auch das sowieso schon sehr solide ANC von Bose weiter verbessern, sodass sie es selbst mit den Sony WH-1000XM4 aufnehmen könnten.

Das Erscheinungsdatum der QuietComfort 45 bleibt weiterhin unbekannt, wird aber nicht mehr weit entfernt sein, nachdem bereits ein FCC-Eintrag und offizielle Produktfotos aufgetaucht sind.