Skip to main content

Apple AirTags: Gerüchte erwachen zu neuem Leben, da die "Wo ist?" App ein großes Update erhält

Find My
(Image credit: Apple)

Bisher hatte Apple seine "Wo ist?" Funktion nur auf von Apple hergestellte Geräte beschränkt, zum Teil aus Sicherheits- und Datenschutzgründen: Es funktioniert, indem es das Netzwerk von existierenden iPhones und anderen Apple Produkten in freier Wildbahn anzapft. Aber das Unternehmen öffnet es für Zubehör von Drittanbietern, einschließlich Tile-ähnlicher Tracker, was die Möglichkeit der Tile-ähnlichen Apple AirTags wieder aufleben lässt.

Hersteller von Nicht-Apple-Produkten können sich nun in das "Wo ist?" Web von Geräten integrieren, solange sie sich an die Datenschutzbestimmungen des Netzwerks halten, erklärte Apple in einer Pressemitteilung. Entscheidend ist, dass auch bestehende Produkte hinzugefügt werden können - alle kompatiblen Produkte können ein "Works with Apple Find My" Siegel tragen, um die Kompatibilität anzuzeigen.

Apple bereitet sich außerdem darauf vor, in den kommenden Monaten einen Entwurf zu veröffentlichen, der den Chipsatz-Herstellern vorgibt, wie sie die Ultra Wideband-Signaltechnik in Apple-Geräten mit U1-Chip für eine bessere Richtungserkennung nutzen können. 

Zu den ersten Produkten von Drittanbietern, die in das Find My Network aufgenommen werden, gehört ein Trio von kommenden Produkten: Blekins Soundform Freedom True Wireless Earbuds, der Tile-ähnliche Chipolo ONE Spot Item Finder und VanMoofs neueste Generation der S3 und X3 Elektrofahrräder.

Natürlich fühlt sich diese Erweiterung von "Wo ist?" wie ein natürliches Lead-in zu den viel gemunkelten AirTags an.

"Wo ist" mein neuer Tile-ähnlicher Apple Tracker

Gerüchte haben suggeriert, dass Apple seine eigenen Tile-ähnlichen Tracking-Anhänger seit Jahren entwickelt, und Leaks sind über die Jahre hinweg angewachsen, die ihre bevorstehende Veröffentlichung mehrmals ins Visier nahmen - das jüngste* deutete darauf hin, dass das Produkt für ein Enthüllungsdatum im März bereit ist, das allerdings kam und ging.

Es ist die Technik, die die Leute zuerst auf die AirTags aufmerksam gemacht hat: Codeschnipsel* in iOS 13 und iOS 14, die auf Zubehör hinwiesen, das die U1-Chips in den neueren iPhones nutzen würde, die Ultra-Wideband-Technik verwendet, um das Gerät zu finden, an das du einen AirTag geklippt hast.

Es ist interessant, dass Apple sein "Find My"-Netzwerk für Zubehör von Drittanbietern öffnet, das diese "Item Tracker"-ähnlichen Geräte beinhaltet, bevor es seine eigenen Produkte auf den Markt bringt, aber vielleicht möchte das Unternehmen eine breitere Akzeptanz des Netzwerks (und ganz einfach mehr Geräte, um die Reichweite seines Netzes zu erweitern), bevor es ein weiteres Nischen-dominierendes First-Party-Produkt einführt. Wir müssen abwarten und sehen, wann (oder ob) Apple endlich seine lange gemunkelten AirTags enthüllt.

* Link englischsprachig