Skip to main content

5 neue Funktionen, die iOS 15 auf dein iPhone bringt

iOS 15
(Image credit: Apple)

Als Apple am 14. September das iPhone 13 ankündigte, wurde auch das Veröffentlichungsdatum für iOS 15 bestätigt, das am Montag zusammen mit anderer Software auf den Markt kam.

Allerdings hat iOS 15 seit seiner Vorstellung auf der WWDC einige Änderungen erfahren. Das neue Design von Safari wurde größtenteils auf iOS 14 zurückgesetzt und andere Funktionen wie SharePlay und Universal Control sind für eine spätere Veröffentlichung geplant.

Das heißt aber nicht, dass du iOS 15 meiden solltest - ganz im Gegenteil: Es bietet bessere Datenschutzeinstellungen, eine neue Wetter-App und vieles mehr.

Vor diesem Hintergrund haben wir die fünf besten Funktionen von iOS 15 zusammengestellt, bei denen du dich fragen wirst, wie du ohne sie ausgekommen bist.

Neuer Look für Safari

WWDC 2021 screenshot

(Image credit: Apple)

Seit seiner Ankündigung auf der WWDC hat das Redesign viele Varianten durchlaufen. Während die Benutzeroberfläche einige große Änderungen erfuhr, führte das starke Nutzerfeedback zu einem endgültigen Redesign, das eine Mischung aus dem ist, was vorher da war, und dem, was in den Monaten seit der WWDC verfeinert worden ist.

Standardmäßig befindet sich die Adressleiste am unteren Rand, damit du sie leichter mit deinem Daumen erreichen kannst. Wenn du auf der Adressleiste nach links oder rechts wischst, kannst du zwischen den offenen Tabs wechseln. Du kannst die Adressleiste aber auch wieder auf ihre ursprüngliche Position zurückstellen, wenn du möchtest, dass Safari so aussieht wie immer.

Außerdem gibt es einen neuen Startbildschirm, den du als Hintergrundbild einrichten kannst und der dank iCloud auch alle offenen Tabs auf deinen anderen Apple-Geräten anzeigt und Vorschläge für Websites enthält, die du dir ansehen solltest.

Auch die Tabs werden in Safari für iOS 15 verbessert. Tab-Gruppen können eine Sammlung deiner Lieblingswebsites auf einmal öffnen, damit du dich über die neuesten Nachrichten informieren kannst, ohne dass du einen Tab öffnen und zu der Website navigieren musst. Diese Gruppen werden auch über deine Apple Geräte hinweg synchronisiert, ähnlich wie einzelne Tabs, so dass du dieselben Gruppen auch auf deinem iPad öffnen kannst.

Nutze Focus für deinen Workflow.

WWDC 2021 screenshot

(Image credit: Apple)

Manchmal bist du bei der Arbeit oder auf einer Veranstaltung, wo du nicht möchtest, dass dich bestimmte Benachrichtigungen auf etwas aufmerksam machen. Hier sorgt Focus dafür, dass Apps dich informieren, wenn du es willst. Du kannst verschiedene Focus-Momente einrichten. Wenn du also an einem bestimmten Ort ankommst oder eine bestimmte App öffnest, wird der richtige Focus aktiviert, so dass du in Ruhe lesen oder ein Projekt abschließen kannst.

Diese Funktion gilt auch für Nachrichten. Wenn dir also jemand zum Beispiel ein Bild schickt, wird es auf deinem Gerät angezeigt, aber nicht als Benachrichtigung. Focus lässt den Empfänger wissen, dass du beschäftigt bist, aber er kann dies umgehen, um es mit einer Benachrichtigung zuzustellen, wenn es dringend ist. Diese Focus-Einstellungen gelten auch für deine anderen Apple-Geräte, so dass alle Benachrichtigungen zu bestimmten Tageszeiten stumm geschaltet werden können, falls erforderlich.

Du kannst Focus auch so einstellen, dass sich dein Startbildschirm ändert, wenn ein bestimmtes Szenario aktiviert wurde. Dadurch können andere Apps in den Vordergrund gerückt werden, die du in dieser Zeit wahrscheinlich benutzen wirst.

Text aus einem Foto mit LiveText kopieren

WWDC 2021 screenshot

(Image credit: Apple)

Du bist vielleicht im Urlaub und willst ein Restaurant besuchen, aber es ist in einer Sprache, die du nicht verstehst. Wenn du in iOS 15 ein Foto davon machst, kann LiveText den Text auf dem Bild erkennen und dir anbieten, ihn zu übersetzen.

LiveText ist eine Funktion, die auf alle Fotos angewendet werden kann, die du bisher gemacht hast, auch wenn du dein iPhone in Echtzeit auf ein Objekt richtest.

Datenschutz, verbessert

iCloud+ Funktion - Dein E-Mail vor anderen verstecken

(Image credit: Apple)

Dieses Thema ist für Apple von großer Bedeutung und es gibt viele neue Funktionen in iOS 15, die dies verdeutlichen.

Es gibt einen App-Datenschutzbericht, der dir einen Überblick über die auf deinem iPhone installierten Apps gibt, die bestimmte Hardwarefunktionen wie die Kamera oder das Mikrofon verwendet haben, und der dir zeigt, ob eine App versucht hat, persönliche Daten zu verwenden.

Beim Versenden von E-Mails in iOS 15 wird deine IP-Adresse versteckt, sodass die Empfänger nicht wissen, ob ihre E-Mail geöffnet oder gelöscht wurde.

iCloud+ ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil von iOS 15. Mit der Funktion "Meine E-Mail verbergen" kannst du einen zufälligen E-Mail-Alias erstellen, um dich vor Spam zu schützen, ähnlich wie bei der Funktion "Mit Apple anmelden", die in iOS 12 eingeführt wurde.

Außerdem gibt es jetzt "Private Relay", mit dem du deine IP-Adresse beim Surfen in Safari verbergen kannst. Diese Funktion wird jedoch nur in der Beta-Version verfügbar sein, sobald iOS 15 veröffentlicht wird.

Neuerungen in der Wetter-App

WWDC 2021 screenshot

(Image credit: Apple)

Nach der Übernahme von Dark Sky im Jahr 2019 erhält die Wetter-App für iOS 15 ein großes Redesign. Es gibt jetzt Benachrichtigungen für Regen, Gewitter und Schnee sowie neue Animationen für alle Wetteränderungen auf dem Hauptbildschirm.

In einem weiteren Fenster kannst du jetzt viel mehr Details zu deinem aktuellen Standort oder anderen Orten sehen, vom Zeitpunkt des Sonnenuntergangs und -aufgangs bis hin zur Regenwahrscheinlichkeit in der nächsten Stunde.

Außerdem sind Karten in die Wetter-App integriert, so dass du die Vorhersage für verschiedene Orte abrufen kannst, um den Status von Luftqualität, Niederschlag und Temperatur zu sehen.

Apple Keynote 2021 - Unsere Zusammenfassung kannst du dir hier bequem anschauen: