Skip to main content

Prey: So schaust du den Sci-Fi-Predator-Ableger direkt zu Release

Eine Comanche-Kriegerin stellt sich für ihren Stamm dem tödlichsten Jäger der Galaxis

Die junge Frau hält sich mit ihrem Bogen für einen potenziellen Kampf bereit, während der Predator als gekonnter Jäger bereits hinter ihr lauert
(Image: © 20th Century Studios)

Seit dem Debüt des Franchise im Jahr 1987 schlüpften die tödlichen, außerirdischen Jäger bereits in 6 Filmen in die Hauptrolle. Mitunter haben sie dabei Vietnam-Veteranen verstümmelt, die Innenstadt von L.A. in Schutt und Asche gelegt oder es mit Xenomorphen inmitten der Antarktis aufgenommen. 

Jetzt bringt Dan Trachtenberg den fremdartigen Jäger jedoch zum Stamm der Comanchen (das indigene Volk der Indianer in Nordamerika), wo sich ihm eine furchtlose Kriegerin um das Jahr 1700 entgegenstellt. 

Im Folgenden erhältst du erste Details und Infos dazu, wie du das Spektakel in Prey direkt zu Release mitverfolgen kannst.


So schaust du Prey online:

Veröffentlichung: Freitag, den 5. August

Unter der Regie von: Dan Trachtenberg

Darsteller: Amber Midthunder, Dakota Beavers, Dane DiLiegro, Stormee Kipp, Michelle Thrush, Julian Black Antelope

Streambar bei: Disney Plus (opens in new tab) 

Die lange Historie der jagdlustigen Kreaturen wurde bereits in der Fortsetzung von 1990 angedeutet, als Danny Glovers Charakter eine Pistole mit der Gravur "1715" erhielt, nachdem er sich gegen ein außerirdisches Clanmitglied durchsetzen konnte. Prey wird eben jenes Element endlich aufgreifen und eine Schlacht zwischen Predator und dem Comanchen-Stamm inszenieren, der im Jahr 1719 ins Visier der Laserstrahlen gerät. 

Autor Patrick Aison und Regisseur Trachtenberg (10 Cloverfield Lane) fokussieren hierbei eine authentische Zeit-, Orts- und Kulturdarstellung im Bezug auf die Comanchen. Hierfür wurden zudem beinahe exklusiv SchauspielerInnen mit indianischer Abstammung engagiert.

Eine zentrale Rolle nimmt hierbei Amber Midsummer (Legion, Roswell, New Mexico) ein. Diese wird Naru verkörpern, eine junge Dame, die sich als Kriegerin und Jägerin beweisen will. Gesellschaft erhält sie durch Dakota Beavers, Julia Black Antelope und nicht zuletzt Dane DiLiegro, welcher ihr als galaktische Übermacht entgegensteht. 

Mit atemberaubender Action und blutrünstigen Szenen verspricht Prey zu den besseren Predator-Filmen zu gehören. Wie genau du ihn dir ansiehst, erfährst du jetzt:

So schaust du dir Prey direkt zu Release an

(opens in new tab)

Entlang des Star-Hubs auf Disney Plus (opens in new tab) wird dir der Prey - der aktuellste Eintrag der Predator-Saga - direkt zum Release am 5. August zur Verfügung gestellt.

Disney Plus ist inzwischen weitreichend verfügbar und dürfte es so ziemlich allen Nutzern, in beinahe jeder Region weltweit, ermöglichen Prey direkt zum Release zu  konsumieren.

Wenn du dich in einem Land befindest, in dem der Dienst verfügbar ist, reicht es dich auf der offiziellen Seite anzumelden (opens in new tab), um schließlich auf Prey zuzugreifen.

Neben dem Predator-Filmableger bietet dir Disney Plus aber auch einen weitreichenden Katalog an anderen Serien und Filmen. Von familienfreundliche Pixar- und Disney-Ableger, über das Heldenensemble Marvels bis hin zu galaktischen Abenteuern durch den Star-Wars-Kanon wartet hier so einiges auf dich. 

Verfügbar ist Disney Plus bereits ab 8,99  Euro pro Monat

Prey - Offizieller Trailer in deutscher Sprache

So sparst du Geld bei Disney-Plus-Abonnement

Ja, Disney Plus ist verhältnismäßig günstig, wenn man es mit Anbietern wie Netflix vergleicht. Trotzdem könnten auch die knapp 9 Euro dem einen oder anderen noch zu happig sein. 

Wer aber ohnehin noch einige weitere interessante Serien und Filme für sich ausgekundschaftet hat, der sollte ein Jahresabo in Erwägung ziehen. Hier kannst du immerhin satte 15% auf den Monatspreis sparen - ein Investment, was sich durchaus bezahlt macht, wenn du VielseherIn bist. Für das 12-monatige Abo fällt Disney Plus mit 89,90 Euro (opens in new tab) ins Gewicht (statt 107,88 Euro beim Monats-Abonnement).

Was du sonst noch über Disney und kommende Neuerscheinung wissen solltest:

Der Sci-Fi-Thriller Prey stellt nur den letzten Eintrag in einer Reihe an Blockbuster-Veröffentlichungen sowie High Budget Serienumsetzungen dar. Zum großartigen Auswahl an Exklusivinhalten gesellt sich aber beispielsweise auch alsbald die 3. Staffel zu The Mandalorian, She-Hulk: Die Anwälten (opens in new tab) oder aber Ultra Violet & Black Scorpion (opens in new tab).

Zugänglich ist die wachsende Bibliothek bequem per App auf iOS und Android Geräten. Alternativ kannst du aber auch mittels Web-Browser, Amazon Fire TV Stick, PlayStation (opens in new tab) oder Xbox (opens in new tab) auf die Streaming-Inhalte zugreifen.

Prey ist auf Disney Plus entlang von Star verfügbar und kann in den meisten Ländern unkompliziert genossen werden. Durch die Einführung von Star hat sich außerdem das Disney-Plus-Lineup beinahe verdoppelt, zumal hier viele Sendungen und Filme ergänzt wurden, die sich an ein erwachseneres Klientel richten.

Für die meisten Bewohner in und um Deutschland stellt Disney Plus also eine zunehmend interessanter werdende Alternative zu Konkurrenten wie Netflix oder Amazon Prime Video dar. 

Christian Schmidt

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.

With contributions from