Skip to main content

Xiaomi stürzt Samsung und wird im Juni die führende Smartphone-Marke der Welt

Xiaomi
(Image credit: Xiaomi)

Xiaomi bereitet sich auf den Launch seiner Flaggschiff-Smartphones* und anderer Produkte wie der Mi Pad 5 Serie am 10. August vor und hat damit einen weiteren Grund zur Freude für den chinesischen Smartphone-Hersteller.

Das Unternehmen hatte vor kurzem Apple als zweitgrößten Smartphone-Hersteller weltweit überholt und ist nun auf dem Weg, den Meilenstein des globalen Marktführers zu erreichen und Samsung zu entthronen.

Laut den Daten von Counterpoint konnte Xiaomi 17,1 Prozent des globalen Smartphone-Marktes erobern und überholte damit Samsung, das einen Marktanteil von 15,7 Prozent hatte.

Counterpoint research

(Image credit: Counterpoint research)

Obwohl diese Zahlen für Juli 2021 gelten, bedeutet Xiaomis kometenhafter Aufstieg, dass Apple nun auf die dritte Position mit einem Marktanteil von nur 14,3 % gedrängt wird, was nur geringfügig höher ist, als es noch im Jahr 2015 war. Interessanterweise hatte Xiaomi vor sechs Jahren lediglich einen Marktanteil von 5,2%, während Samsung fast 22% Marktanteil hatte.

Kennst du schon...

...unseren Youtube-Kanal?
...unsere Facebook-Page?

Während Samsung bereits vor dem diesjährigen Galaxy Unpacked Event über den Grund für die sinkenden Verkaufszahlen nachdenkt*, stiegen die Verkäufe von Xiaomi im Juni 2021 um 26% im Vergleich zum Vormonat. Xiaomi, das sich vor allem auf günstige und Mittelklasse-Android-Smartphones unter seinen Marken Mi, Redmi und Poco konzentriert, ist erst ein Jahrzehnt alt und soll die Marke von 800 Millionen Smartphone-Auslieferungen überschritten haben.

Der chinesische Smartphone-Hersteller hat von der Markterholung nach dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie profitiert und lässt die Kassen klingeln, seit diese Länder die Lockdowns hinter sich gelassen haben. Es hat auch eine anständige Traktion in Europa registriert, behauptet Counterpoint.

Ein weiterer Schlüsselfaktor, der zum Wachstum von Xiaomi beigetragen hat, ist der Weggang von Huawei* aufgrund der von den USA verhängten Handelssanktionen. Xiaomi füllte schnell die Marktlücke, die durch die Abwesenheit von Huawei in China und den globalen Märkten entstanden ist. 

In einem vorbereiteten Statement sagte Tarun Pathak, Research Director bei Counterpoint: "Der OEM hat in Huawei's und Honor's angestammten Märkten wie China, Europa, dem Mittleren Osten und Afrika expandiert. Im Juni wurde Xiaomi durch die Erholung in China, Europa und Indien und den Rückgang von Samsung aufgrund von Lieferengpässen weiter unterstützt."

Samsung hingegen hat weder einen großen Marktanteil in China, noch konnte es von der Abwesenheit von Huawei profitieren. Zudem hat das Unternehmen mit Produktionsproblemen in Vietnam zu kämpfen, was sich negativ auf die Absatzzahlen ausgewirkt hat.

* Link englischsprachig