Skip to main content

Xenoblade Chronicles 3 komplett geleakt?

Keine guten Nachrichten für unsere zukünftigen Protagonisten - die komplette Geschichte von Xenoblade Chronicles 3 könnte schon durch Leaks vorweggenommen werden
(Bildnachweis: Credit: Monolith Soft)

Nur wenige Tage vor dem offiziellen und switch-exklusiven Release am 29. Juli kursiert bereits die Vollversion des JRPG aufgrund eines versehentlichen Leaks im Internet. 

Xenoblade Chronicles 3 stellt für viele Rollenspiel-Fans eines der meisterwarteten Spiele des Jahres dar. In den vergangenen Jahren konnte sich die Reihe trotz oder gerade wegen Switch-Exklusivität einen Platz in den Herzen vieler SpielerInnen erwerben. 

Auch der 3. Teil der Reihe verspricht - trotz offensichtlicher werdenden Plattform-Limitationen - infolge erster Bilder ein umfangreiches, toll inszeniertes Abenteuer zu werden, dass auch auf Gameplay-Ebene zu überzeugen weiß. 

Und während Viele bereits geduldig auf den kommenden Freitag hinfiebern, scheint es einige Wenige zu geben, bei denen der Geduldsfaden vorab gerissen ist...

Frühstart-Chaos

Xenoblade Chronicles 3

(Image credit: Monolith Soft)

Nur wenige Tage vor Release wurde das komplette Spiel entlang eines Leaks zugänglich und kursiert seither als ROM im Netz.

Während Nintendo alle Hände voll damit zutun hat die Verbreitung einzudämmen, freuen sich Nutzer über die vorzeitige Zugriffsmöglichkeit und teilen auf YouTube sowie Twitter (Öffnet sich in einem neuen Tab) Gameplay-Szenen per Emulationen des ROM auf PC oder Steam Deck. 

Auf den ersten Hieb folgt allerdings zugleich der zweite: Denn als wäre der Leak nicht schon schlimm genug, so kursieren derzeit auch allerhand inhaltliche, story-bezogene Spoiler im Netz - nehmt euch also tunlichst in Acht. 

Verschiedene Plattformen ermöglichen euch dahingehend glücklicherweise die Stummschaltung von Schlagwörtern. Wollt ihr also auf Nummer sicher gehen, kann diese Lösung für die kommenden Tage hin zum offiziellen Release nicht schaden...

Abschließend scheint es wiederholt auch bei Händlern Ungereimtheiten zu geben.

Während sich nämlich ein Großteil an das öffentliche Release-Fenster hält, sind vereinzelte Kopien schon frühzeitig über Portale wie eBay erwerbbar. Davon würden wir aber allein schon deswegen abraten, weil eine Kopie hier mit knapp 100 US-Dollar zubuche schlägt...

Nintendo dürfte abschließend allerdings alles andere als begeistert sein. Zudem ist es nun schon das zweite Mal, dass ein Switch-Highlight sich verfrüht in die Hände einiger Gamer verirrt. Zuletzt geschah das im Januar bei Pokémon Legenden: Arceus. 

Hoffen wir also für das Japano-Unternehmen, dass zumindest zukünftige Titel keine Frühstarts mehr hinlegen...

Als Redakteur bei TechRadar Deutschland beschäftigt sich Christian Schmidt primär mit den Themen Gaming sowie PC-Hardware.



Erreichbar ist Christian unter der Mailadresse cschmidt[at]purpleclouds.de.