Skip to main content

Xbox Series X und S sind die ersten Konsolen mit Dolby Vision

Xbox Series X with Dolby Vision and Atmos
(Image credit: Dolby)

In einer Premiere für Konsolen haben die audio-visuellen Pioniere bei Dolby angekündigt, dass die neue Xbox Series S und Series X sowohl Dolby Vision als auch Dolby Atmos für Spiele unterstützen wird.

Laut der Website von Dolby werden Microsofts neue Konsolen zum Start dreidimensionales Dolby-Atmos-Audio für Spiele bieten, während die Unterstützung für Dolby-Vision-Spiele irgendwann im Jahr 2021 eintreffen soll.

Auf der Website heißt es auch, dass Dolby Vision „Helligkeit, Kontrast, Farbe und Tiefe bringen wird, die sogar über traditionelle HDR-Spiele hinausgehen“, indem es „40x hellere Lichter“, „10x tiefere Schwarzwerte“ und „bis zu 12-bit Farbtiefe“ bietet.

Zwar wurde Dolby Vision HDR für Spiele auf der Xbox One X technisch unterstützt, doch es stand nur den Testern im Rahmen des Xbox Insiders-Programms zur Verfügung.

Obwohl Dolby Vision-Spiele noch nie öffentlich auf einer Konsole verfügbar waren, ist es möglich, ausgewählte Spiele auf dem PC im 12-Bit-HDR-Format zu spielen – Mass Effect Andromeda und Battlefield 1 von EA haben beide Dolby Vision-Unterstützung auf dem PC erhalten.

Was ist mit der PlayStation 5?

Dolbys Bestätigung der Unterstützung von Dolby Atmos und Vision für Xbox Series S und X wird PlayStation-Fans nicht gefallen: Dolby Atmos wird auf der PS5 nicht unterstützt und Dolby Vision erwarten wir auch nicht.

Stattdessen setzt Sonys neue Konsole auf das eigene 3D-Audio-Format „Tempest“, das das Unternehmen selbst entwickelt hat, vermutlich, um keine Lizenzgebühren mehr an Dolby zahlen zu müssen.

Was HDR angeht, gehen wir davon aus, dass die PS5 nur normales HDR10 unterstützen wird, da sich Sony vehement* gegen Samsungs HDR10+*-Format wehrt. Präsident von COO von Sony Mike Fasulo erklärte TechRadar gegenüber, dass „unsere Prioritäten anderen Technologien und Delivery Systems liegen und wir dabei bleiben.“